Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.10.2016, 08:23
Kappi Kappi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2016
Beiträge: 5
Standard Diagnose Hautkrebs verstehen

Hallo,
bei mir wurde vor 2 Wochen ein Muttermal entfernt, eine Woche später bekam ich die Diagnose schwarzer Hautkrebs. Befund Clark level 3 Tumordicke 0,7 mm PT1a. Röntgen der. Lunge umd Ultraschall waren unauffällig. Denoch bin ich total verunsichert weil ich den Befund nicht verstehe. In knapp drei Wochen ist erst der Nachschnitt geplant, da mein Hautarzt im Urlaub ist. Ist das nicht zu spät? Ich hoffe mir kann jemand ein paar antworten geben. Lg

Geändert von gitti2002 (07.10.2016 um 14:12 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.10.2016, 20:49
A66 A66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2015
Ort: NRW
Beiträge: 135
Standard AW: Diagnose Hautkrebs verstehen

Liebe/er Kappl,
Erstmal ist es beruhigend das alle Untersuchungen ob sind , erstmal ist es weg und es ist für den Nachschnitt nicht zu spät. Der wird meist aus Sicherheit gemacht.
Zum Onkolog en musst du nicht sofort aber ich würde mich neben einen guten Hautarzt auch einem Qual. HauttumorZentrum anschließen. Aber ich denke du bekommst den Nachschnitt dort.
Dort wird dir alles erklärt. Wichtig ist, dass du dich regelmäßig in der Nachsorge befindest.

Erste Beruhigung... der erste Schnitt hat dir die Zellen weggenommen. Wann ist der NS?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.10.2016, 06:59
Benutzerbild von micha54
micha54 micha54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 540
Standard AW: Diagnose Hautkrebs verstehen

Hallo Kappi,

ein Onkologe kommt eigentlich erst bei Strahlen- oder Chemotherapie ins Spiel, d.h. bei fortgeschrittenem Stadium.

Dein Melanom ist glücklicherweise sehr früh entfernt worden, vermutlich wird außer der Nachsorge jetzt keine weitere Therapie mehr kommen, und die führt dein Hautarzt oder die Ambulanz einer Hautklinik durch, je nachdem wer operiert hat, auf jeden Fall sind dafür die Dermatologen die Experten.

Mach Dich aber nicht verrückt, dein Arzt scheint alles richtig zu machen, im Gegensatz zu mir, wo der Nachschnitt "vergessen" wurde und dann ein dickes Ei gewachsen ist.

Gruß und alles Gute,
Michael
__________________
Malignes Melanom pT4bN0M0, Clark IV TD12mm, Stadium IIC, 20 Jahre verschleppt
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.10.2016, 08:27
Kappi Kappi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2016
Beiträge: 5
Standard AW: Diagnose Hautkrebs verstehen

Hallo nochmal,
also der erste Schnitt war am 21.09. und der nachschnitt ist am 24.10. geplant. Das finde ich schon lang.
Was wird denn in so einem Hautzentrum gemacht?
Wie kann man denn ein nachschnitt vergessen?
Und was war das ei? Tumor?
Danke für eure antworten, da ist man gleich doppelt beruhigt.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.10.2016, 16:30
spock spock ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2016
Beiträge: 11
Standard AW: Diagnose Hautkrebs verstehen

Hallo Kappi,

bei mir wurde im Juli auch ein Muttermal entfernt, was sich dann als Hautkrebs herausstellte. Es war auch 0,7mm tief allerdings bereits ulzeriert und somit kam ich in das Stadium 1b. Nach 4 Wochen bin ich dann in die Klinik. Dort wurden Untersuchungen des Bauchraums und des Oberkörpers/ Brustkorb gemacht--> ohne Befund. Dann wurde um den entfernten Tumor eine Substanz gespritzt, die dann den nächstgelegenen Lymphknoten darstellte. Am Tag darauf ging es zur OP. Dort wurde die Tumorstelle nochmal großzügig nachgeschnitten und drei Lymphknoten unter der Achsel entfernt. Habe ich allles ganz gut überstanden. Dann kamen noch 3 lange Tage bis zum Befund. Alles o.K. Der Krebs ist komplett entfernt und die Lymphknoten waren krebsfrei. Nun muss ich 10 Jahre zur Nachsorge und hoffe das da nichts mehr nachkommt.
Mache dich bitte nicht verrückt. Du hast sicherlich eine sehr gute Heilungschance, weil der Tumor noch nicht so tief war.
Alles Gute!

Geändert von spock (07.10.2016 um 13:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.06.2017, 12:09
Kappi Kappi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2016
Beiträge: 5
Standard AW: Diagnose Hautkrebs verstehen

Hallo, hab mich lange nicht mehr gemeldet, abet es war bis jetzt auch alles in Ordnung. Bis jetzt! Habe wieder ein auffälliges Muttermal entdeckt und bis sofort zum Hautarzt. Das mal wurde auf Wunsch gegeschabt und eingeschickt. Stark pigmetiertes Muttermal aber um genau sagen zu können müsste ein richtiger Schnitt gemacht werden. Mein Arzt meint aber wäre nicht nötig solange er nicht wieder dunkel wird. Habe mir dann gleichzeitig bei meinem Hausarzt Blutabnehmen lassen mit tumormarker s100. Dieser ist erhöht und weist ein Wert von 0,16 auf. Mein Hausarzt meint ich sollte zu meinem Hautarzt gehen und doch schon den Schnitt vornehmen lassen. Aber was ist wenn es dieses Muttermal gar nicht war, sondern von dem Tumor am Bein? Oder noch ein anderes Mal? Ist der Wert denn sehr hoch? Danke für jede Antwort die ich kriegen kann oder auch Erfahrungen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.06.2017, 18:46
Than Than ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 256
Standard AW: Diagnose Hautkrebs verstehen

Hallo Kappi,

zuerstmal finde ich es merkwürdig, dass das Mal weggeschabt wurde. Bei einem Verdacht gehört ein Muttermal immer anständig exzidiert, also entweder mit Stanze oder per Skalpell rausgeschnitten. Zusammen mit der Tatsache, dass er nun immer noch keinen Schnitt machen wil, würde ich an deiner Stelle über einen neuen Hautarzt nachdenken.

Den genauen Grenzwert des S100 weiß ich gerade nicht, deiner liegt aber, glaube ich, knapp drüber. ABER ein einzelner Wert kann alles und nichts bedeuten. Es wäre z.B. möglich, dass deiner allgemein etwas höher ist.

LG Than
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.06.2017, 13:35
Kappi Kappi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2016
Beiträge: 5
Standard AW: Diagnose Hautkrebs verstehen

Hallo Than,
ich war heute morgen bei meinem Hautarzt um über die Werte zu sprechen, er hat mich jetzt an ein Krankenhaus mit Dermatologie überwiesen um ein ganzkörper? Keine Ahnung wie es heißt, machen zu lassen. Und evtl weitere Untersuchungen wie ct oder mrt. Hoffe die können mich etwas besser beruhigen.
Lg
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.06.2017, 14:39
P. S. P. S. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2015
Ort: Baden- Württemberg
Beiträge: 76
Standard AW: Diagnose Hautkrebs verstehen

Hallo Kappi,

mach dir jetzt mal nicht so viele Gedanken. Bevor die Staging-Untersuchungen abgeschlossen sind kann eh niemand was sagen. Ob auf den S100 so viel Verlaß ist weiß ich nicht, bei mir wird er gar nicht kontrolliert. Aber achte doch das nächste Mal einfach drauf, dass das Muttermal "richtig" entfernt wird, falls es wieder nötig ist (und bei Melanompatienten kommt das garantiert vor), damit man dann schneller Klarheit hat. Ich gehe auch davon aus, dass das Abschaben zu ungenau ist und man deshalb jetzt nicht sagen kann, was es wirklich war. Aber da jetzt auch einen Fuß in die Hautklinik bekommst kannst du ja dort abklären, wie normalerweise in so einem Fall verfahren wird und dort auch Kontrollen wahrnehmen. Ich gehe auch abwechselnd zu Hautarzt und -klinik. Mein Hautarzt hatte es erstaunlich gut aufgenommen, als ich wegen Überweisung gefragt hatte und auch geschluckt, dass in der Klinik was gesehen wurde, was für ihn uninteressant war (war kein Melanom). In einer Klinik bist du auf jeden Fall gut aufgehoben, da dort bei Auffälligkeiten immer gleich ein Oberarzt zur Hand ist und auch Staging-Untersuchungen zeitnah durchgeführt werden können. Dazu muß es nicht mal eine Uni-Klinik sein.
Drücke dir die Daumen, dass nichts mehr herauskommt, mit deinen 0,7 mm bist du ja noch recht gut dran.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.06.2017, 14:29
Than Than ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 256
Standard AW: Diagnose Hautkrebs verstehen

Hallo Kappi,

es ist gut, dass du die Überweisung bekommen hast. Die Kliniken sind in der Regel gut ausgestattet und dort haben die Ärzte auch entsprechende Erfahrungen. Mach dich jetzt wegen dieses einen Wertes nicht gleich verrückt und warte einfach ab. Naja, leicht gesagt, aber was anderes bleibt einem halt leider nicht übrig.

LG Than
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 13.10.2017, 09:43
Kappi Kappi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2016
Beiträge: 5
Standard AW: Diagnose Hautkrebs verstehen

Hallo, da bin ich mal wieder. Hatte ja dieses stanging im kh. Mir wurden 3 Muttermale entfernt alle ob. Zum Glück. Dann zum Anschluss Ultraschall der leiste und siehe da 4 sind etwas vergrößert, der größten 1,37 cm. Oktober nach kontrolle in 3 Monaten. Es War jetzt wieder soweit, die nach Kontrolle ich muss euch ja nicht sagen ,was für einschicken ich hatte, .also der Ultraschall hat ergeben, dass der eine lk jetzt 1,87cm gross ist, eigentlich jein grund zu sorge, aber das geht bei mir nicht.habe dann mit der Ärztin besprochen die raus nehmen zu lassen. Übernächste Woche ist der Termin.
Lg

Geändert von gitti2002 (13.10.2017 um 22:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:28 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD