Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 22.08.2017, 22:32
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 245
Standard AW: Zum zweiten Mal Hodenkrebs (Nichtseminom) mit Rezidiv

Das mit den 70 % habe ich auch schon gelesen.

Ich denke, man sollte sich nicht verrückt machen. Regelmäßige Eigenkontrolle des Hodens verbunden mit ab und an Kontrolle via Ultraschall sollte reichen. Zudem würde ich bei Schmerzen am Hoden sofort zum Urologen gehen.

Macht man das alles, wird man wohl nichts versäumen.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.08.2017, 01:58
c.rövar c.rövar ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2017
Beiträge: 5
Standard AW: Zum zweiten Mal Hodenkrebs (Nichtseminom) mit Rezidiv

Hat jemand hier schon einmal etwas davon gehört, dass Metastasen auch gleich im Kopf auftreten können, ohne dass vorher Lunge/Leber befallen sind sondern nur LK? Da die Metastasierung wie ich gelesen habe nach dem Schema LK, Lunge, Leber, Kopf abläuft.
Da der Kopf ja bisher bei der Nachkontrolle nicht mit angeschaut wird im MRT/CT. Da ich sowieso schon leicht panisch bin im Moment macht es mich noch zusätzlich verrückt, dass mein Freund jetzt öfter über Kopfschmerzen/Stechen klagt. Aber vermutlich fällt es mir nur als vermehrt auf, weil ich jetzt panisch bei jedem kleinsten Anzeichen bin
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.08.2017, 11:36
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 245
Standard AW: Zum zweiten Mal Hodenkrebs (Nichtseminom) mit Rezidiv

Hi,

1) Metastasen im Kopf sind bei HK auch im fortgeschrittenen Stadium eine Rarität.
2) beim Seminom wird in aller Regel der von Dir beschriebene Weg, erst LK, dann Lunge, .. eingehalten. Ohne LK-Metastase kann es nach Veröffentlichungen keine andere Metastase geben. Metastasen des Gehirns sind beim Seminom wohl absolute Ausnahme.
3) beim Nichtseminom kann - soweit ich gehört habe - die Sache schneller eskalieren, insb. habe ich schon gehört, dass nach wenigen LK der HK bereits schnell in den oberen Brustkorb gestreut habe. Bei noch schwereren Befall, insb. nach Befall der Lunge, sind Metastasen im Gehirn wohl durchaus denkbar, wenn auch sehr selten.
4) Von Hoden direkt in den Kopf geht beim Seminom also wohlh gar nicht, beim Nicht-Seminom aber möglicherweise theoretisch denkbar.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 23.08.2017, 12:45
c.rövar c.rövar ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2017
Beiträge: 5
Standard AW: Zum zweiten Mal Hodenkrebs (Nichtseminom) mit Rezidiv

Hey,

danke für die Antwort. Da es sich um ein Nicht-Seminom handelt wird die Sache mit dem Kopf beim Termin zu Vorbereitung für die Chemo nochmal angesprochen und hoffentlich untersucht werden.
Tumormarker sind ja weiterhin unauffällig und im optimalen Bereich laut Arztbericht, allerdings sind sie sich bei den beiden vergrößerten LK noch nicht einig ob es sich um ein Rezidiv des ersten Tumors (nach 1 Zyklus PEB) oder um ein Foranschreiten der Erkrankung (zweiter Tumor w&s) handelt. Urologe meint es wäre ein Rezidiv der beiden Tumore, Onkologe ein Foranschreiten, weil man ja nach dem weiten Tumor nur w&s gemacht hat. Aber behandelt werden muss es im Endeffekt ja so oder so.
Der Onkologe hat auch nach Bitten als Zweitmeinung Prof. Die. aus Hamburg zu Rate gezogen und dieser stimmt den 3 Zyklen PEB, oder alternativ (wenn Probleme mit der Lunge etc.) 4 Zyklen einer anderen Chemotherapie zu.

Ich hoffe mal die niedrigen Tumormarker sind ein eher positives Zeichen, so wie es auch vom Urologen gedeutet wird und die Chemo macht dann den letzten Rest noch platt. Man sieht natürlich in jedem Ziehen und Stechen gleich eine Metastase oder das schlimmste, grade da Nicht-Seminome ja bekannt sind leicht aus dem Rahmen zu fallen und aggressiver zu sein. Bleibt abzuwarten wie sich alles entwickelt.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 23.08.2017, 13:51
wiesel007 wiesel007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2014
Beiträge: 112
Standard AW: Zum zweiten Mal Hodenkrebs (Nichtseminom) mit Rezidiv

HI,
ich hatte ein Nichtseminon IIIb, Bauchmetastase 12 x 11 x 4 cm und Lungenmetas bis 2 cm. Sie wollten eigentlich gar nicht den Kopf untersuchen, MRT wurde aber dann doch gemacht, ohne Befund. Das wird bei Dir nicht anders sein.

Auch Du wirst wieder gesund, bei mir ist es jetzt 3,5 Jahre her und wir bauen gerade ein Haus. Ich habe knapp 1.000 Stunden am Bau gearbeitet und bin fit. Alles wird gut
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hodenkrebs, rezidiv, tin, zweiterkrankung


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD