Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 03.09.2017, 11:07
Benutzerbild von GlidingGeli
GlidingGeli GlidingGeli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 533
Standard AW: BK, bei OP (Abn. linke Brust) 5 befall. Lymphknoten festgestellt

Hallo Greta22,

ich hatte meine Diagnose im Juli 2008 bekommen, nachdem ich im Urlaub einen Knoten getastet hatte. Danach ging alles ganz schnell. mammographie, Biopsie, Befundbesprechung. OP, Chemotherapie und Bestrahlung und AHT mit Letrozol
Ich hatte einen stark hormonpositiven Brustkrebs, damals gab es eher selten eine neoadjuvante Chemotherapie. Ob die Chemo auch wirklich greift, habe ich nie in Frage gestellt. Bis heute geht es mir gut.


Alles Gute
GlidingGeli
__________________

Mögest du dir die Zeit nehmen,
die stillen Wunder zu feiern,
die in der lauten Welt
keine Bewunderer haben.


Irische Sprüche
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.09.2017, 13:10
Benutzerbild von mohnblume79
mohnblume79 mohnblume79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2014
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 551
Standard AW: BK, bei OP (Abn. linke Brust) 5 befall. Lymphknoten festgestellt

Zitat:
Zitat von Greta.22 Beitrag anzeigen
Ich bin zwar in einem Brustzentrum in Behandlung aber manchmal denke ich, die haben so viele Patienten, ob da wirklich alles so richtig ist...
Liebe Greta, ich finde die Balance zwischen Vertrauen und Kontrolle sehr wichtig. Zum einen wirst Du vertrauen müssen und dürfen, zum anderen kannst Du aber jederzeit Zweitmeinungen einholen.

Es gibt zum Beispiel den Krebsinformationsdienst und wenn Du dort eine Frage zu einem Befund oder eine Therapieempfehlung stellst, bekommst Du eine gute und gesicherte Anwort. Oder man kauft sich ein gutes Buch zum Thema.
Ich habe damals auch hier im Forum viele gute Hinweise bekommen, denn auch wenn alle Brustzentren nach Leitlinie arbeiten, gibt es doch unterschiedliche Handschriften und Empfehlungen z.B. bei Begleitmedis usw.

Mir hat es geholfen durch eigenes Informiert-bleiben, mich mit den Therapieentscheidungen zu arrangieren und dran zu bleiben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:43 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD