Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.08.2017, 17:26
Benutzerbild von deena3
deena3 deena3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2006
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 448
Standard Wirkdauer von Faslodex? Wer weiß etwas?

Seit 2 Jahren bekomme ich wegen Knochenmetastasen nach Brustkrebs (2006) die Kombination XGeva und Faslodex 4-wöchentlich. Nachdem sich der Tumormarker CA 15-3 1 Jahr lange im Normbereich hielt, steigt er seit einem 3/4 Jahr langsam aber stetig wieder an. Ich denke, dass evtl. Faslodex seine Wirkung eingebüßt hat. Was wäre die nächste Therapie?
LG deena 3
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.09.2017, 11:39
Benutzerbild von deena3
deena3 deena3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2006
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 448
Standard AW: Wirkdauer von Faslodex? Wer weiß etwas?

Niemand antwortet?? Ich kann doch nicht die Einzige sein, die Faslodex erhält!!!? Ein Mittel, dass seit 13 Jahren zur Behandlung von fortgeschrittenem Brustkreb angeboten wird!?
LG deena3
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.09.2017, 12:59
Falco11 Falco11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Beiträge: 22
Standard AW: Wirkdauer von Faslodex? Wer weiß etwas?

Ich würde mich ein wenig mehr in Geduld üben...

LG Falco
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.09.2017, 14:35
Benutzerbild von deena3
deena3 deena3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2006
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 448
Standard AW: Wirkdauer von Faslodex? Wer weiß etwas?

....der eine hat sie (du!) - und der andere hat sie nicht! (ich!)
LG deena3

Geändert von deena3 (02.09.2017 um 17:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.09.2017, 00:03
Lucca Lucca ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2010
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 30
Standard AW: Wirkdauer von Faslodex? Wer weiß etwas?

Hallo Deena3,

ich bekomme - nachdem ich im vergangenen Jahr eine neue Knochenmeta hatte und eine andere gewachsen war - auch Faslodex alle vier Wochen, dazu Bondronat alle acht Wochen und Afinitor 10 mg. Sprich doch deinen Arzt/Ärztin auf die Erhöhung des Tumormarkers an. Die Erhöhung kann ja vielleicht auch andere Ursachen haben. Hast du Beschwerden? Eventuell bringt ja ein MRT oder ein Knochenszinti oder ähnliches neue Erkenntnisse.

Liebe Grüße

Lucca
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.09.2017, 13:08
Benutzerbild von deena3
deena3 deena3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2006
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 448
Standard AW: Wirkdauer von Faslodex? Wer weiß etwas?

Liebe Lucca, hatte meine Gynäkologin schon angesprochen. Sie schickte mich ins hiesige "Wald- und Wiesenkrankenhaus" in die Gynäkologie. Dem Chaf-Arzt legte ich die Befunde sämtlicher bildgebenden Verfahren vor (ab April 2017 und noch früher), die alle keine weiteren Metastasen zeigten. Etwas "hilflos" ordnete er noch ein Lungen-CT an, obwohl der CEA-Wert im Normbereich lag, das aber ebenfalls nichts Bösartiges zeigte. Er empfahl eine nochmals kurzfristige Tumormarker-Kontrolle CA 15-3, die wieder einen Anstieg von 31 auf 40 U/ml ergab.....
LG deena3

Geändert von deena3 (05.09.2017 um 10:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.09.2017, 16:15
Benutzerbild von deena3
deena3 deena3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2006
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 448
Standard AW: Wirkdauer von Faslodex? Wer weiß etwas?

Zwischenzeitlich bekam ich Post von einer befreundeten Gynäkologin, die mir folgendes schrieb:
Du hast bereits mal 1 Jahr einen Aromatasehemmer gehabt, dies könnte man wiederholen. Ich würde auch keinesfalls ausschließen, daß du Palbociclib erhalten könntest. Ich persönlich wäre jedoch zurückhaltend, solange es sich ausschließlich um einen steigenden Tumormarker handelt ohne, daß weitere Organe betroffen sind oder es im Knochenbereich zu einer nachweisbaren Zunahme von Metastasen oder Beschwerden kommt.
Das zu hören, war für mich sehr wichtig. Vielleicht auch für andere Betroffene??
LG deena 3

Geändert von deena3 (05.09.2017 um 17:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.09.2017, 23:08
Lucca Lucca ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2010
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 30
Standard AW: Wirkdauer von Faslodex? Wer weiß etwas?

Hallo Deena3,

das klingt doch ganz beruhigend. Wird bei dir jedes Jahr ein Knochenszintigramm gemacht? Das würde dann ja auch eventuelle Veränderungen zeigen. Ich habe bis Oktober letzten Jahres auch einen Aromatasehemmer (ca. 5,5 Jahre lang) genommen und dann wegen des Wachstums der alten bzw. Auftreten der neuen Knochenmeta auf Faslodex gewechselt. Das geht im Zweifelsfall bestimmt auch andersherum. Vielleicht suchst du dir einen Onkologen oder gehst im Zweifelsfall nicht ins Wald- und Wiesenkrankenhaus, sondern lieber in ein ordentliches Brustzentrum. Oder ist das wegetechnisch zu schwierig?

Liebe Grüße

Lucca
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.09.2017, 11:48
Benutzerbild von deena3
deena3 deena3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2006
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 448
Standard AW: Wirkdauer von Faslodex? Wer weiß etwas?

Hallo Lucca, Ganzkörperszintigramm war 07/2015 und 12.04.2017 (ohne erkennbare, neuerliche osteolytische Metastasen).
In das Wald-und Wiesenkrankenhaus hatte mich meine Gynäkologin geschickt, den Sinn sah ich auch nicht. Nach Kenntnisnahme meiner bildgebenden Unterlagen entschied der dortige Chefarzt der Gynäkologie für ein Lungen-CT, obwohl mein CEA- Marker im Normbereich lag (1,1). Ja, ich könnte auch nach Stuttgart fahren. Das wäre nicht das Problem.
Mittlerweile las ich im Arznei Telegramm von 2004, dass Fulvestrand (Faslodex) nicht besser und nicht schlechter wirken soll als ein Aromatasehemmer (Anastrozol zum Beispiel). Dies war auch an anderen, neuerlichen Stellen zu lesen. Da der Tumormarker CA 15-3 bereits nach einer Therapie von 1 Jahr und 3 Monaten wieder zu steigen begann, ist mein "Urvertrauen" in Faslodex erst einmal erschüttert. Beim nächsten Gyn.-Besuch werde ich dies mit der Ärztin besprechen.
LG deena3

Geändert von deena3 (08.09.2017 um 11:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:23 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD