Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 04.10.2017, 21:31
oli oli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2011
Beiträge: 275
Standard AW: von einer Weichteilraumforderung zum Hodenkrebs

@Maaddiin
Er hatte eine Fernmetastase am Schlüsselbein...
Das kann ergo wirklich alles mögliche sein. Nicht ansprechende Metastase, Teratom, Fehlerhafte Bildgebung (als wenn von 3 auf 6mm 100%ig sichtbar wäre).
Je länger ich darüber nachdenke, desto unverantwortlicher finde ich eine solche Kommunikation.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 04.10.2017, 23:57
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 234
Standard AW: von einer Weichteilraumforderung zum Hodenkrebs

Hi,

ich halte Lungenkrebs in Deinem Alter auch für eher unwahrscheinlich. Ich würde mir das Ding aber sofort aus der Lunge operieren oder zumindest biopsieren lassen. Nur durch eine Biopsie kann man eine Diagnose sichern. Sollte es tatsächlich Lungenkrebs sein, wäre der HK ein Glücksfall gewesen, weil ein 6mm Lungenkrebsherd noch sehr gut heilbar ist. Ohne HK hätte man den Tumor mit Sicherheit nicht in diesem Stadium entdeckt.

Sollte es "nur" ein Teratom sein, müsste es auch raus.

Kurzum, in die Uniklinik zum Lungenfacharzt. Keine Zeit verlieren.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 05.10.2017, 16:54
moselaner76 moselaner76 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2017
Ort: An der schönen Mosel, Rheinland Pfalz
Beiträge: 9
Standard AW: von einer Weichteilraumforderung zum Hodenkrebs

Danke für euren Zuspruch.
Ich bin bereits für eine PET-CT in zwei Wochen angemeldet ... mal schauen
__________________
TNM: pT2 L1 V1 M1b R0 klin. Stadium: IIIa
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 06.10.2017, 20:48
oli oli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2011
Beiträge: 275
Standard AW: von einer Weichteilraumforderung zum Hodenkrebs

PET-CT bei Hodenkrebs klingt ehrlich gesagt nicht so sinnvoll. Was spricht denn dagegen, das minimalinvasiv rauszuholen?!
Irgendwie klingt das für mich alles nicht so strukturiert, was da abgeht.

Ich würde mal Sch. o.ä. anschreiben - zeitnah!

Geändert von gitti2002 (06.10.2017 um 23:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 09.10.2017, 09:58
moselaner76 moselaner76 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2017
Ort: An der schönen Mosel, Rheinland Pfalz
Beiträge: 9
Standard AW: von einer Weichteilraumforderung zum Hodenkrebs

Zitat:
Zitat von oli Beitrag anzeigen
PET-CT bei Hodenkrebs ...

Es geht ja darum herauszufinden was genau in der Lunge los ist.
Mein Hausarzt steht bereits mit Professor H. in Düsseldorf in Verbindung.
__________________
TNM: pT2 L1 V1 M1b R0 klin. Stadium: IIIa
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:51 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD