Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.10.2017, 08:22
Melanomi Melanomi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2017
Beiträge: 1
Böse malignes Melanom pT1a Clark Level IV

Hallo,

mir wurde vor 2 Wochen ein suspekter Leberfleck entfernt. Gestern kam die Diagnose: superfiziell spreitendes malignes Melanom, Tumordicke nach Breslow 0,7mm, Clark Level IV, Mitoserate <1mm2.
Weiterhin stand im histopath. Befund: angrenzend ein relativ dichtes lymphohistiozytäres Infiltrat. Absetzungsränder sind tumorfrei.
Insgesamt ergibt sich daraus pT1a Clark Level IV.

Es wurde mit einem Sicherheitsabstand von 1cm nachexzisiert. Befund steht noch aus. Der Arzt meinte jedoch, dass keine Tumorzellen in diesem Nachexzidat zu erwarten sind.
Dann gab es gestern noch ein Röntgen Thorax in 2 Ebenen, sowie LK Sono + Abdomen Sono. Alles unauffällig. Blutentnahme folgt.

Nun zu meinen Fragen:

Was bedeutet lymphohistiozytäres Infiltrat?
Deutet ein Clark Level IV nicht auf einen viel dickeren Tumor als 0,7mm hin?


Das Problem ist, dass ich erst 27 bin, in 2 Wochen mit meiner Freundin in die Schweiz ziehe und unser Leben eigentlich gerade erst anfängt. Ich weiß auch, dass ein T1a Tumor eigentlich ziemlich gute Heilungsaussichten hat. Trotzdem habe ich tierische Angst, dass in den nächsten Monaten/Jahren Rezidive oder Metastasen kommen und ich an dem Mist sterbe.

Ich hoffe ihr könnt mir etwas den Wind aus den Segeln nehmen. Vielen Dank im Voraus!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.10.2017, 08:37
P. S. P. S. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2015
Ort: Baden- Württemberg
Beiträge: 83
Standard AW: malignes Melanom pT1a Clark Level IV

Hallo Melanomi,

erst mal ein herzliches Willkommen hier im Forum, auch wenn niemand hier sein möchte.
Ich mache es kurz, da ich gerade vom Nachtdienst komme und eigentlich ins Bett sollte.

0,7 mm ist trotz Clark-Level IV ein dünnes Melanom. Es kommt dabei auf die Dicke der Haut an den unterschiedlichen Stellen an. Ich habe mit 0,5 mm auch schon einen Clark-Level III-IV erreicht. Geringe Mitoserate und keine Auffälligkeiten beim Röntgen und Sono klingt doch auch nicht schlecht. Mach dir jetzt nicht so viele Gedanken darüber, du bist noch in einem frühen Stadium. Jetzt die halbjährlichen Kontrollen ernst nehmen, dann bist du auf der sicheren Seite.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
malignes melanom


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:34 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD