Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #646  
Alt 24.12.2017, 12:11
Gina 58 Gina 58 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2012
Ort: NRW
Beiträge: 825
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Liebe Irmgard.
Das haut mich jetzt um.

Heftig, solche Nachrichten zu bekommen.
Vor allem sollte erst eine Bronchoskopie abgewartet werden.
Wünsch dir ganz viel Kraft.

Drück dich
Gina 58
__________________
Im Leben geht es nicht darum zu warten, dass das Unwetter vorbeizieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen
Mit Zitat antworten
  #647  
Alt 24.12.2017, 15:26
harti269 harti269 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2009
Ort: bei Bremen
Beiträge: 619
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Liebe Irmgard,
das tut mir so leid, aber du hast bisher gekämpft und wirst weiter kämpfen.
Deine Familie unterstützt dich, das ist so wichtig.
Ich schicke dir ein großes Kraftpaket.

Liebe Grüße
Heidrun
Mit Zitat antworten
  #648  
Alt 24.12.2017, 17:02
M aus N M aus N ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 62
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Liebe Irmgard,

ich wünsche dir ganz viel Kraft, jede Menge Glück und Hoffnung.

Liebe Grüße
Marco
Mit Zitat antworten
  #649  
Alt 25.12.2017, 22:18
heaven heaven ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 450
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Liebe Irmgard,

ich las gestern schon von deinem Befund-und mir fehlten die richtigen Worte...Nun versuche ich es mal..

Ich bin sicher, es gibt noch viele Optionen für dich! Du wärest nicht die erste, die nach vielen Jahren mit einem Rezidiv kämpfen muss. Und es gibt noch viele Möglichkeiten dem Krebs die Stirn zu bieten!

Deine Familie/Freunde werden dich auffangen! Und das ist wichtig-gerade jetzt zur Weihnachtszeit und dieser Hiobsbotschaft.


Ich wünsche dir Kraft und Stärke, dich dieser neuen Herausforderung zu stellen!


Liebe Grüße von

Heaven (dem Himmel so fern)

P.S. Ganz liebe Grüße auch von Yvonne (Cismo)
__________________
ED 12/2011 Primärtumor Nichtkleinzelliges Bronchialkarzinom (grosszellig) T2a,N2,M1b entsprechend Tumorstadium IV
Dünndarmkarzinom pT3,pN1,R0,G3
Jan-April 2012 Chemo Cisplatin/Alimta
Seit Mai 2012 in Remission Erhaltungstherapie mit Alimta bis Ende Juni 2012-seitdem Therapiepause!
Mit Zitat antworten
  #650  
Alt 26.12.2017, 06:45
Irmgard60 Irmgard60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 658
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

.....Ihr seid so lieb, danke Petra, dagehtnochwas, Gina, Heidrun, Marco und Heaven und alle die mir vorher schon geschrieben haben, eure Worte bedeuten mir sehr viel.

Innerhalb meiner Familie sind wir zum Glück ein wenig aus dem Schockzustand rausgekommen, wie der eine oder andere weiß, habe ich leider nur noch 5 Familienmitglieder, davon 4 männliche und die Schwiegermutter mit 83, die immer den Weg der Verdrängung geht, wobei das ja gar nicht so falsch ist, wenn man das kann.

Männer können das generell besser, aber ich gebe mir auch größte Mühe, denn es muss einfach weitergehen, obi ich das will oder nicht.

Heute muss ich zur Blutabnahme bzgl meines Darms. Es wiederstrebt mir jetzt schon, da die Ärzteschaft immer Probleme hat noch Venen bei mir zu finden und das wird ja jetzt nicht hat das letzte Mal sein. Gibt es da eigentlich mittlerweile einen Rat, der Port (den ich ja leider nicht mehr habe) war ja dafür auch nicht gedacht.?!?

Ansonsten habe ich natürlich im Moment Riesen Probleme mit dem Schlafen, ich nehme Schlaftabletten, welche mir jedoch nur so etwa 4 Stunden schenken. Tagsüber nehme ich was zur Berruhigung, was mir auch gut tut!

Mein erstes Gefühl lässt mich auch einen anderen Weg einschlagen, wobei ich jetzt erstmal hören will, was genau Sache ist, um mich dann zu entscheiden.

Makaber ist, dass ich damals meinem Vater und meinem Hundi versprochen habe, da zu bleiben, solange sie auf der Welt sind...... mein Hundi ist jetzt 14 und baut ganz schön ab....lieber Gott, lass ihn mir bitte noch eine Weile, ich brauch ihn so sehr!!

.....sorry, aber die Tränen laufen wieder....
Mit Zitat antworten
  #651  
Alt 26.12.2017, 07:47
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 231
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Ach Irmgard, ich hoffe einfach nur das Dein Hundi einfach nur ein bissi Muede und alt ist. Ist ja Winter und die merken das auch in den Knochen.
Fuer die Blutabnahme habe ich leider keinen Tip, aber vieleicht jemand anderes.
Ich denke an Dich und bin ein bissi stolz auf Dich !!!!
Ganz liebe Gruesse Petra
Mit Zitat antworten
  #652  
Alt 26.12.2017, 08:31
harti269 harti269 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2009
Ort: bei Bremen
Beiträge: 619
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Liebe Irmgard,
finde ich gut, daß du Tabl. zur Beruhigung nimmst, so kommst du ein wenig zur Ruhe, es ist wichtig. Als ich damals meine Diagnose bekam, habe ich auch über einen gewissen Zeitraum Tabletten genommen.
Dein Hund fühlt sicher auch, daß es Frauchen nicht so gut geht, oder?

Ganz liebe Grüße
Heidrun
Mit Zitat antworten
  #653  
Alt 26.12.2017, 09:20
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 280
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Liebe Irmgard,

ich habe gerade mitgelesen. Diese schlechten Nachrichten tun mir sehr leid. Aber du wirst deine positive Einstellung wiederfinden und deinen Untermieter ganz schnell rauswerfen.

Alles Gute!
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #654  
Alt 29.12.2017, 16:43
mona48 mona48 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2008
Beiträge: 592
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Liebe Irmgard,

bin ja nicht mehr so oft hier im Forum und habe dein Posting erst jetzt gelesen.
Mensch ist das ein Mist. Ich kann es noch garnicht so richtig fassen, denn das hätte ich bei dir nun nicht erwartet. Mir tut das so unendlich leid und ich nehme dich ganz fest in meine Arme Ich glaubte, du hast es überstanden und das Mistding kommt nie wieder .Tja und nun das . Der Krebs ist so heimtückisch. Das sieht man nun wieder mal. Dass du total fertig warst, kann ich mir nur zu gut vorstellen. Das ist ja auch ein Hammer.
Wann wird denn nun eine Broncho gemacht ? Und wann erfährst du wie es weiter geht sollte es stimmen, dass du Metas hast.
Du hast aber bestimmt noch ganz viele Optionen, da bin ich mir sicher . Vielleicht lassen sich die Metas dann wieder entfernen per Laser-OP.

Schön , dass du so eine tolle Familie hat.

Liebe Irmgard, ich wünsche dir von ganzen Herzen ein gutes Jahr 2018 und dass der Untermieter endlich wieder verschwindet.

Ich denke an dich.

Liebe Grüße
Mona

Liebe Irmgard,

mir fällt gerade noch ein, dass ich immer noch meinen Port habe und aus diesem wird auch immer Blut abgenommen. Ich weiß nicht ob es wichtig ist, es ist ein rückläufiger Port. Ich hätte sonst auch gewaltige Probleme beim Blut abnehmen, meine Vene streiken da immer.
Warte erstmal ab wie es weiter geht.

Nochmals ganz liebe Grüße
Mona

Geändert von gitti2002 (29.12.2017 um 22:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #655  
Alt 02.01.2018, 05:37
Irmgard60 Irmgard60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 658
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

.....erstmal ein hoffentlich gutes und schmerzfreies neues Jahr für uns alle!!

.....vielen Dan für eure aufbauenden Worte Pet, Heidrun, Flutzeit und Mona.

Ich mache mich dann wohl heute mal auf den Weg, den ich niemals mehr gehen wollte. Auch wenn es erstmal nur Untersuchungen sein werden, ich habe große Angst vor den Ergebnissen.

Der Gedanke an eine Bronchoskopie und wieder einen Port implantieren zu lassen, machen mir jetzt schon Angst, aber sie werden wohl die 2 Dinge sein, die ein MUSS sind.

Ich habe jetzt über die ganzen Feiertage alles versucht, um eine positive Einstellung zu gelangen, es ist mir leider nur teilweise gelungen!

Die Angst sitzt mir einfach im Nacken und es fühlt sich an, als sitze jemand auf meinen Schultern und drückt sie hinunter.

Nun, wer fragt? Wir müssen los und wir müssen es annehmen!

Let‘s Go and do it.......
Mit Zitat antworten
  #656  
Alt 02.01.2018, 06:08
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 231
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Ja Irmgard ich kann Dich da verstehen, aber aufgeben ist nicht und so musst Du da durch!
Ich denke an Dich und Daumen sind gedrueckt!!!!
Liebe Gruesse Petra
Mit Zitat antworten
  #657  
Alt 02.01.2018, 11:18
Benutzerbild von waldi5o
waldi5o waldi5o ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2008
Ort: Landkreis Osnabrück
Beiträge: 1.150
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Liebe Irmgard,
wie Petra schon schrieb, aufgeben ist nicht.
Ich hab auch nach 5 Jahren krebsfrei Knochenmetastasen bekommen. Ich hab
Tarceva Tabletten und X-Geva Spritzen bekommen. Die Metastasen in den Knochen sind inzwischen tot.
Jetzt wächst was in der Lunge. Da wird noch untersucht, was das ist.
Aber mir geht es gut.
Ich drücke Dir beide Daumen für ein einigermaßen erträgliches Ergebnis.
Liebe Grüße
Waltraud
__________________
09/07 Plattenepithelcarzinom rechtes Stimmband pT2 cN0 G1 (Laserresektion)
10/07 Adenocarzinom rechter Lungenunterlappen pT2 pN2 pR0 pM0 G2 IIIA
12/12 Knochenmetastasen
Behandlung mit Tarceva und X-Geva
seitdem Stillstand
Mit Zitat antworten
  #658  
Alt 10.01.2018, 06:41
Irmgard60 Irmgard60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 658
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

....so, bin wieder zuhause angekommen, viele Untersuchungen hinter mich gebracht und eigentlich keinen Meter weiter gekommen.

Momentaner Stand zur Findung des Übeltäters:

Bronchoskopie, konnte leider keine Probe der Metas entnommen werden.
(Dafür habe ich wiedermal einen ganz bösen Husten:-(

Darmspiegelung wurde 2 mal hintereinander gemacht, da beim 1. Mal die fr. Oberärztin sich nicht getraut hat durch die entzündet Darmwand zu gehen, Chefarzt ist dann eine Stunde später durch....keinen Fund.

Magen keinen Fund.

Morgen kommt dann das Knochenszintigramm

Dienstag PET

Mittwoch Tumorkonferenz.
Dort wird dann entschieden. Ob Punktierung oder OP der Lunge um an eine Probe der Metas zu kommen, da wir ja jetzt immer noch nichts haben. Das PET wird wohl alles aufzeigen, aber es wird eine Probe benötigt, damit wir wissen, was zu tun, bzw. mit wem wir es zu tun haben. Ich hofffe, dass sie sich für eine Punktierung entscheiden, wenn‘s die Metas aber sch... liegen, komme ich wohl wiedermal nicht um einen OP herum.

Ich habe euch ja schon mal gesagt, dass ich daran denke, die Schulmedizin zu verneinen, aber....im Moment sind meine Blutwert so schlecht, dass ich doch zweifele, es einfach laufen zu .....

Auf jeden Fall möchte ich wissen, mit wem ich es zu tun habe......
Mit Zitat antworten
  #659  
Alt 10.01.2018, 08:01
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 280
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Ach, Irmgard, was für eine scheiß Situation. Ich drücke dir die Daumen, dass sie ohne OP eine Probe bekommen und dass der Spuk ganz bald besiegt ist.
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #660  
Alt 10.01.2018, 21:49
harti269 harti269 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2009
Ort: bei Bremen
Beiträge: 619
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Liebe Irmgard,
diese Warterei auf Befunde ist schon nervig, das kennen wir leider alle. Aber gründliches Vorgehen ist auch wichtig.
Ich drücke meine Daumen, daß eine Biopsie durchgeführt werden kann. Ansonsten würde man sicher minimal-invasiv operieren.
Ein großes Kraftpaket schicke ich dir, Irmgard, du schaffst das bestimmt!

Liebe Grüße
Heidrun
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD