Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 18.09.2017, 17:50
Daniel32 Daniel32 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 89
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

Hallo Stebi,
es freut mich sehr, wieder von Dir zu hören, doch was du schreibst, ist nicht so schön...ich wünsche Dir ganz viel Kraft, dass dieses Medikament anschlägt und besser ist als die Chemo. Vor allem, dass sich das Blut verbessert.
Jeden Tag genießen. So richtig auskosten. Das mache ich auch. Das Schöne sehen, auch im Kleinen. Vor allem aber: nicht aufgeben. Viele Grüße, Daniel
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 20.11.2017, 20:55
Daniel32 Daniel32 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 89
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

Möchte mal wieder ein "Update" zu mir geben. Es ist so la la, ich bin dankbar, habe aber auch etwas Angst, vor allem wie es weitergehen soll.
Nach dem letzten CT und der Endosonografie hat sich nichts vergrößert, da bin ich sehr froh. Es gibt allerdings eine unklare Anreicherung/ Stoffwechselaktivität im Darm. Und weiterhin gibt es keine Behandlungsmöglichkeit, außer dass ich etwas gegen die Schmerzen und Übelkeit bekomme. Die Verdauung ist total aus der Kontrolle geraten, das macht mir ebenso wie ständige Müdigkeit zu schaffen. Außerdem druckst der Onkologe rum, er verheimlichte mir die Diagnose "bösartige Neubildung im Mediastinum" und meinte nur "Sie haben da so unerklärliche Tumore..." Weiteres Vorgehen: nächster Kontrolltermin im März.
Hat jemand auch so Anreicherungen im Darm oder solche gehabt? Mir kann niemand sagen, was das sein soll, aber normal ist es anscheinend nicht.
Was macht ihr gegen Müdigkeit? Ich bin oft sehr schlapp.
Würde mich freuen, wenn hier mal wieder jemand schreibt.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 27.01.2018, 17:55
Daniel32 Daniel32 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 89
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

Möchte mich wiedermal melden. Bin derzeit in palliativer Behandlung, was ganz gut läuft. Die Schmerzen sind in Griff und zur Unterstützung im Alltag habe ich nun einen Rollstuhl. Behandlung oder Therapie ist weiterhin keine möglich.
Bis vor kurzem konnte ich das Bett kaum verlassen, momentan geht es aber wieder besser. Ich versuche, wieder mehr raus zu kommen, auch gerade nach draußen an die frische Luft. Müdigkeit macht mir nach wie vor schwer zu schaffen.
Würde mich freuen, wenn hier in meinem Thread mal wieder jemand schreibt, zum Austausch oder zur Ermutigung.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 27.01.2018, 18:28
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 292
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

Hallo Daniel, ich lese still mit und wünsche dir weiter viel Kraft! Du bist sehr tapfer.
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 27.01.2018, 18:57
Wolle2 Wolle2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 367
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

Hallo Daniel.
Ich habe Deinen Thread noch einmal im Zusammenhang gelesen und bin betroffen. Vor allem deshalb, weil Du in deinem Alter schon eine so niederschmetternde Diagnose und schlechte Perspektive bekommen hast.
Ich kann Dir nur etwas Mut zusprechen und dir viel Kraft wünschen, der Erkrankung zu trotzen.
Schön, das Du wenigstens das Bett verlassen kannst. Ich bin selbst seit vier Jahren an das Bett gebunden und habe einen Bewegungsraum von etwa einem Meter. Sonne auf der Haut habe ich das letzte Mal vor vier Jahren gespürt. So nimm Du bitte die Möglichkeit wahr, nach draußen zu kommen.
Gib nicht auf, wenngleich sich das leicht sagen lässt. Ich wehre mich auch seit vier Jahren und denke dabei so manches Mal an aufgeben. Allerdings bin ich auch etwas älter.

Viele Grüße und viel Kraft für Dich.
Wolle2.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 27.01.2018, 20:06
Karin M Karin M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2017
Beiträge: 83
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

Hallo Daniel. Deine Geschichte berührt mich sehr. Finde nicht die richtigen Worte, wollte dich wissen lassen das ich mitlese (wie bestimmt viele Andere auch)
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 01.02.2018, 02:44
Marlem Marlem ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2009
Beiträge: 149
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

Ich Wünsche Dir auch weiter hin Viel Kraft um deinen weg zugehen.
Drück Dich einfach mal ganz dolle.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 05.02.2018, 20:13
Daniel32 Daniel32 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 89
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

Ich danke euch für eure Antworten. Habe nun ein großes Ziel erreicht und gefeiert: den 30. Geburtstag. Bin sehr dankbar dafür und nehme mir vor, weiter so gut wie möglich zu kämpfen, auch wenn es schwerfällt und ich oft den Kopf in den Sand stecken möchte.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 05.02.2018, 21:07
Cooniemaus Cooniemaus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2017
Beiträge: 18
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

Hallo Daniel,

alles gute zu deinem 30.Geburtstag!
Du bist sehr tapfer! Mach weiter so!
Ich hoffe du konntest wenigstens ein bisschen feiern und dir geht es den Umständen entsprechend gut!?

LG
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 12.03.2018, 18:46
Daniel32 Daniel32 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 89
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

@Cooniemaus: Dankeschön!

Nach einigen Wochen totaler Schwäche mit viel Liegerei geht es mir etwas besser, ich versuche, täglich Spaziergänge draußen zu machen. Nachdem ich völlig aufgequollen bin, habe ich das Kortison verringert. Nun hoffe ich, dass der Tumor nicht wächst, weil eben das Kortison das verhindern soll.
Das Essen geht, aber der Körper scheint nicht alles richtig aufzunehmen. Ich bin nämlich fast den ganzen Tag müde und schwach. Ende März ist der nächste Termin beim Onkologen. Ich versuche, den Kopf nicht in den Sand zu stecken und nicht aufzugeben...
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 01.05.2018, 18:48
Daniel32 Daniel32 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 89
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

Heute mal wieder ein aktuelles Update:
ich war eine Woche im Krankenhaus. Es wurden Magenspiegelung und PET-CT gemacht. Der Tumor ist im Moment nicht aktiv. Darüber bin ich sehr froh.
Der Befund der Magenszinthegrafie steht noch aus. Wahrscheinlich ist aber im Magen etwas kaputt, deshalb habe ich wohl so oft Bauchschmerzen.
Im Darm ist laut PET-CT erhöhte Stoffwechselaktivität. Man sagte mir, das kann alles Mögliche sein. Eine Darmspiegelung konnte nicht gemacht werden, weil ich das Abführmittel nicht vertragen habe. So ist nun wieder vieles unklar...Ich mache mich aber nicht verrückt und bin sehr froh, dass der Tumor Ruhe gibt. Hoffentlich bleibt das so. Kennt jemand eine Alternativuntersuchung zur Darmspiegelung?
Viele Grüße an alle Leser hier. Ich freue mich über jede Antwort.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 01.05.2018, 22:03
Karin M Karin M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2017
Beiträge: 83
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

Hallo Daniel32. Es gibt Darmspiegelung mit einer Kamerakapsel. Wie genau das geht weiß ich leider nicht. Vielleicht fragst du mal deinen Arzt. Alles Gute für dich.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 02.05.2018, 07:00
Karin M Karin M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2017
Beiträge: 83
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

Hi. Ich nochmal. Kann man eventuell einen ,,Einlauf,, machen um den Darm zu entleeren?
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 03.05.2018, 19:49
Daniel32 Daniel32 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 89
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

So, das Ergebnis der Szinthegrafie ist auch gut ausgefallen. Bin froh.
Nun ist erstmal Ruhe mit Krankenhaus; ich hoffe, so lange wie möglich.

@KarinM: Danke für die Info. Werde meinen Arzt fragen. Dir auch alles Gute!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 10.05.2018, 07:56
Adeleute Adeleute ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2018
Beiträge: 6
Standard AW: Neu hier, Rat suchend- Meine Geschichte

Hallo Daniel,

ich lese still mit und wollte Dir etwas Kraft schicken!
Ich bin keine direkte Angehörige, aber meinem sehr guten Freund hat es auch "erwischt", diese Hoffnungslosigkeit und Ohnmacht ist nicht auszuhalten.

Respekt für Deine Offenheit, Deinen Mut und Deine riesen Kraft!

LG
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
mediastinaltumor, meine geschichte, neu hier, rezidiv


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:26 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD