Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.02.2018, 13:11
michi0707 michi0707 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2018
Beiträge: 1
Standard Vater Kehlkopfentfernung

Hallo!
Ich hätte eine frage. meinem papa wird in ca. 3 Wochen der Kehlkopf komplett entfernt.
ich wollte nur wissen, wie schmerzhaft die zeit danach ist bzw. wie lange es dauert, bis alles so halbwegs verheilt ist?
wie lange muss man da im schnitt im spital bleiben nach der op?
vielen dank im vorhinein!
lg michi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.02.2018, 21:22
Benutzerbild von Leni56
Leni56 Leni56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Beiträge: 42
Standard AW: Kehlkopfentfernung

Hallo Michi,

Ich hoffe ich kann Dir als ebenfalls Angehörige ein wenig weiterhelfen.

Bei meinem Mann wurde Dez. 2008 der komplette Kehlkopf entfernt. Er war lediglich 10 Tage im Krankenhaus. Anschließend folgten Chemo und Bestrahlung (Bestrahlung-ambulant / 3 Zyklen Chemo wo er jeweils 1 Nacht im KH bleiben musste).

Die ersten Tage nach der OP waren schmerzhaft...er wurde für die ersten 6 Tage nur über eine Magensonde ernährt. Schlucken, sprechen...alles muss neu gelernt werden. Mein Mann hatte eine Schmerzpumpe und bekam bei Bedarf zusätzlich etwas gegen die Schmerzen gespritzt! Es war nicht toll aber auszuhalten so sagte er immer

Ein guter Logopäde war ebenfalls vor Ort und hat ihm Schluckübungen und den Umgang mit der Stimmprothese gezeigt.

Ich denke es ist wichtig das Ihr jetzt schon Kontakt aufnehmt----> Bundesverband der Kehlkopflosen und Kehlkopfoperierten e. V.
www.kehlkopfoperiert-bv.de


Dort sind erfahrenen Menschen die Euch zur Seite stehen und vor Ort weiterhelfen können. Auch und vor allem nach der OP.

Hier werden sich sicher noch andere Betroffene zu Wort melden. Falls weitere Fragen sind nur her damit

Ihr schafft das!

Liebe Grüße Leni
__________________
A winner is a dreamer who never gives up

(Nelson Mandela)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
entfernung kehlkopf, kehlkopfkrebs


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:42 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD