Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > Operation

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.02.2018, 09:04
Bettina6 Bettina6 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2018
Ort: Münster NRW
Beiträge: 5
Unglücklich Zungengrundkarzinom-OP - und dann?

Hallo, ..ich habe mich gerade neu angemeldet. Zu meiner Vorgeschichte:
Dezember 17: Feststellung eines kleinen Polypen (erbsengroß) durch den HNO-Arzt ("sieht harmlos aus, aber besser rausnehmen lassen"). Mitte Dezember: Endoskopische ambulante Entfernung. Anfang Januar 2018: Schock: Der Pathologe hat was gefunden (HNO-Arzt überrascht). Dann MRT vom Hals/CT von Lunge : Ohne Befund. Untersuchung des Polypen durch 2 weitere Pathologen: Der 1. Krebsbefund wurde bestätigt 13.02.18: 2. ambulante Endoskopie zur Herausnahme möglicher Reste. 19.02.18: Schock! Immer noch was da.
Nun ist eine stationäre OP für die nächste Woche geplant (Endoskopisch mit Laser). Gleichzeitig hatte der HNO-Kollege meines Operateurs angekündigt, dass eine vorsorgliche Lymphknoten-Entfernung erfolgen soll. Im Internet habe ich zu dieser Vorgehensweise sehr unterschiedliche Meinungen gefunden.
Außerdem habe ich sehr große Angst, dass womöglich eine Bestrahlung folgen soll. Die Horrorgeschichten zu den Nebenwirkungen machen mich völlig fertig. Ich stehe total neben mir. Kann kaum was essen/ständig schwindelig/Mund total verspannt-Zunge angepresst und brennt/...
Wie können MRT/CT ohne Befund sein und jetzt kommt immer mehr auf mich zu? Ist immer noch von einem Anfangsstadium auszugehen?
Ich bin am Ende. Kann mir einer wertvolle Infos geben?
Gibt es noch mehr Betroffene in Münster?

Geändert von Bettina6 (23.02.2018 um 09:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.02.2018, 13:16
Safra Safra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 545
Standard AW: Zungengrundkarzinom-OP - und dann?

Hallo Bettina,

fachlich kann ich nicht so viel beitragen. Mein Schwager hatte ein Zungen-Ca, der zweite Krebs nach vorherigem Stimmband-Ca. Es wurde ihm die halbe Zunge entfernt, dazu Lymphknoten. Bestrahlung . Er kam letzlich mit dem Essen wieder halbwegs klar (es ist dem Normalverbracher gar nicht bewusst, wie sehr man die Zunge beim Essen braucht). Auch hatte er dauerhaft Lymphmassage, da es sonst Stau gab. Ansonsten hat er diese Sache auch ohne Rezidiv überstanden. Letztlich starb er an Lungenkrebs. Vermutlich alles Folgen harter Getränke und des Rauchens.

Safra
__________________
"Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens."
Friedrich Wilhelm Nietzsche
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.02.2018, 14:36
Falco11 Falco11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Beiträge: 80
Standard AW: Zungengrundkarzinom-OP - und dann?

@Safra

Das war ja sehr einfühlsam....
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD