Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 16.02.2018, 15:33
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 59
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Hallo an alle im Forum,
kleine Zusammenfassung der letzten Wochen, für diejenigen die es interessiert und Betroffene.

- Spannungsgefühl( rechts) OP Seite nach wie vor
- keine Einnahme von Medikamenten ( nur Concor/ Herz, schon ca 10 Jahre)
1. Februar - Kontrolluntersuchung
Aussage vom Professor: ´ Ich bin zufrieden mit dem Befund´.
Nächste Kontrolle in 3 Monaten.
•-Bauchfellhochstand durch OP, dadurch Druckgefühl vor allem beim gerade
Sitzen
•neue, kleine Auffälligkeit, rechter Lungenflügel am Lungenmittellappen
(wird beobachtet)
•vergrößerter Lymphknoten unter Achsel ( wird beobachtet)

- schnarchen, Atemaussetzer in der Nacht
•Untersuchung Lungenfacharzt, OSAS- Screening
• Ergebnis = massive Atemaussetzer, warten auf Schlaflabortermin
• HNO Termin 27.02.
- häufiger Hustenreiz beim Essen
•Untersuchung der Speiseröhre, ohne Befund

Mein Mann macht nach wie vor mindestens 2 mal am Tag einen Spaziergang mit unserem Hund von ca 30 Minuten und ist auch sonst im Haus gut unterwegs. Wobei man sagen muß, das bei mehr Anstrengung eine leichte Atemnot entsteht. Das Spannungs-Druckgefühl wird leider bestehen bleiben, wie der Professor meint.
Momentan hat mein Mann keinen Appetit, ißt aber trotzdem ganz normale Portionen. Gemütszustand ist normal und wir lachen auch viel, was meinem Mann und auch mir sehr gut tut. Wir haben gelernt mit der Situation umzugehen, nur so ist es uns auch möglich gegen die Krankheit zu kämpfen und trotzdem auch viele schöne Stunde zu verbringen.

Ich wünsche allen Betroffenen und Angehörigen viel Kraft und alles Gute.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.02.2018, 04:50
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 777
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Prima das ihr erkannt habt , mit welchen psychischen Mitteln man dem Krebs entgegen wirken kann , bzw. dem Leben mehr leben geben . DAS ist und bleibt das A und O !
__________________
Mein Mohle - Diagnose von SBK Krebs am 2.6.2014

Chemo , Bestrahlungen und große OP am 3.12.14

Seitdem is Ruhe !

Nächste Kontrolle Herbst 2018

Du weißt erst wie stark du bist , bis stark sein die einzige Option ist , die dir noch bleibt !
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 19.02.2018, 22:33
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 59
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Hallo Tinele,
schön von dir zu hören.
Ja Trübsal blasen bringt uns überhaupt nichts, im Gegenteil wir verlieren nur wertvolle Zeit.
Wie geht es deinem Mann und wie geht es dir?
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.02.2018, 04:56
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 777
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Uns gehts gerade total gut . Bin soweit fertig mit der Planung für den 3.3. da feiern wir seinen 50ten Geburtstag und es kommen 5 Überraschungsgäste Freu mich schon soooo auf sein Gesicht .

Alle die ich eingeladen hab und das ziemlich spontan , weil weitläufige Planungen gehen auch aufgrund meiner Gesundheit nicht , haben sofort zugesagt !
__________________
Mein Mohle - Diagnose von SBK Krebs am 2.6.2014

Chemo , Bestrahlungen und große OP am 3.12.14

Seitdem is Ruhe !

Nächste Kontrolle Herbst 2018

Du weißt erst wie stark du bist , bis stark sein die einzige Option ist , die dir noch bleibt !
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 21.02.2018, 22:29
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 59
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Schön zu hören dass es euch gut geht! 👍
Bei den Überraschungsgästen handelt es sich bestimmt um Personen, die dein Mann lange nicht gesehen hat. Wird bestimmt ein toller Geburtstag, den er nicht so schnell vergisst. 😀 Dann wünsche ich deinem Mann alles Gute zum 50. und viel Spaß bei der Party! 🎉🥂
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 22.02.2018, 04:54
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 777
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Dankeschön . Ja sein ehemaliger Chef nebst Frau , ein Kollege mit Frau und noch anderer Kollege . Er war über 10 Jahre in der Firma und wurde dort sehr geschätzt .
Und er bekommt einen Fallschirmsprung


An seine Untersuchung die 2 Wochen drauf stattfindet , darf ich nicht denken . Das verdränge ich so gut es geht !
__________________
Mein Mohle - Diagnose von SBK Krebs am 2.6.2014

Chemo , Bestrahlungen und große OP am 3.12.14

Seitdem is Ruhe !

Nächste Kontrolle Herbst 2018

Du weißt erst wie stark du bist , bis stark sein die einzige Option ist , die dir noch bleibt !
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 27.02.2018, 18:05
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 59
Reden AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Die Überraschung wird ein Volltreffer.
Den Gesichtsausdruck von deinem Mann würde ich gerne sehen, wenn er seinen Fallschirmsprung bekommt.😆
Für die Untersuchung drücke ich euch die Daumen.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 12.03.2018, 23:13
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 59
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Hallo an alle im Forum,
heute wieder ein paar Infos der letzten Wochen.
Am 27.02. HNO Untersuchung
• ungehindert Nasenatmung
Keine vergrößerten Halslymphknoten
Kehlkopf ohne Befund

Wir haben heute alle Befunde vom Hausarzt erhaltenen und zur Besprechung ( mit Onkologin) mitgenommen. Unter anderen auch von dem Videoschluckakt der Speiseröhre. Der Arzt sagte, es ist alles soweit ok und hat nichts schwerwiegendes festgestellt. Leider steht im schriftlichen Befund dass mein Mann eine Ösophagusmotilitätsstörung hat.
Kurz erklärt, ist die Folge, dass der Transport des Speisebreis durch die Speiseröhre gestört ist. Gott sei dank hat mein Mann keine Beschwerden, kann normal schlucken. Er hatte zwar öfters Hustenreiz beim Essen ( bzw. schon bevor er es in den Mund nimmt) , haben aber beobachtet dass es bei stark gewürzten Sachen oder intensiv riechenden Kräutern auftritt.
Der Termin für das Schlaflabor ist auch noch ausständig. Dauert ca 2 Monate bis wir den Anruf erhalten. Diese Atemaussetzer in der Nacht sind ein bisschen weniger geworden , durch höherstellen des Kopfteils.
Morgen kommt unser betreuender Arzt von der AUVA. Wir werden auf Anraten unserer Onkologin bei ihm eine Reha beantragen. Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit dieses Spannungsgefühl, der rechten Seite, mit gezielter Behandlung erträglicher zu machen.
Der Appetit ist noch nicht zurück und mein Mann hat in den letzten Wochen 2,5 kg abgenommen, bewegt sich noch im Normalgewicht. Seine Mahlzeiten ißt er, wenn auch die Portionen kleiner geworden sind. Eigentlich auch verständlich, durch den Zwerchfellhochstand. Ich hoffe die Gewichtsabnahme kommt endlich zum Stillstand.
Am 23. April wird die nächste Thorax CT gemacht und am 26. April ist Befundbesprechung.

Ich wünsche euch alles Gute

Geändert von Heike/2017 (12.03.2018 um 23:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 31.03.2018, 16:09
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 59
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Heute nur eine kurze Info, für diejenigen die es interessiert im Forum.
Unser betreuender Arzt von der AUVA war da und hat sich nach dem Befinden meines Mannes erkundigt. Ich hatte sämtliche Befunde kopiert und ausgehändigt, so war ich sicher nichts zu vergessen. Wir hatten dann auch gleich wegen der Reha gefragt. Er hatte es sich notiert und uns zugesichert alles einzureichen. Keine 2 Wochen später hatten wir schon einen Brief mit der Zusage. Am 26. April geht es los, für 4 Wochen.
3 Tage vor Reha Beginn ist noch Kontrolluntersuchung,Thorax CT, mit anschließender Besprechung. Stehe jetzt schon unter Strom und hoffe dass alles soweit ok ist.
Ansonsten geht mein Mann weiterhin spazieren, versucht sein Gewicht zu halten, macht jeden Tag seine Hantelübungen und ist guter Dinge. Durch seine positive Einstellung kommt bei uns nach wie vor auch das Lachen nicht zu kurz.

ALLES GUTE Heike
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 01.04.2018, 06:05
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 777
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Prima
__________________
Mein Mohle - Diagnose von SBK Krebs am 2.6.2014

Chemo , Bestrahlungen und große OP am 3.12.14

Seitdem is Ruhe !

Nächste Kontrolle Herbst 2018

Du weißt erst wie stark du bist , bis stark sein die einzige Option ist , die dir noch bleibt !
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 01.04.2018, 23:03
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 59
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Hallo Tinele,
wie ist die Geburtstagsfeier gelaufen? War bestimmt ein aufregender Tag für deinen Mann, bei so einer Überraschung.
Wie ist die Kontrolluntersuchung gelaufen? LG
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.04.2018, 04:16
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 777
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Lieb das du fragst . Der geburtstag war ein voller Erfolg , er hat gestrahlt wie ein Honigkuchenpferd Jetzt freut er sich , wenn er endlich den geschenkten Fallschirmsprung machen kann .

Und das CT war sauber .
__________________
Mein Mohle - Diagnose von SBK Krebs am 2.6.2014

Chemo , Bestrahlungen und große OP am 3.12.14

Seitdem is Ruhe !

Nächste Kontrolle Herbst 2018

Du weißt erst wie stark du bist , bis stark sein die einzige Option ist , die dir noch bleibt !
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03.04.2018, 12:03
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 59
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Dann bin ich schon mal gespannt auf deine Rückmeldung vom Fallschirmsprung. Hoffentlich mußt du für deinen Mann kein Jahresabo kaufen, könnte teuer werden.
Daumen hoch für die Kontrolle, super!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 05.04.2018, 04:54
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 777
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Lach , ja das könnte es . Langfristig hätte er sicher Bock auf eine Fluglizenz . Aber er hat ja noch öfter Geburtstag und wenn er möchte bekommt er den jedes Jahr !
__________________
Mein Mohle - Diagnose von SBK Krebs am 2.6.2014

Chemo , Bestrahlungen und große OP am 3.12.14

Seitdem is Ruhe !

Nächste Kontrolle Herbst 2018

Du weißt erst wie stark du bist , bis stark sein die einzige Option ist , die dir noch bleibt !
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 24.04.2018, 17:57
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 59
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Hallo an alle hier im Forum,
heute wieder ein kurze Zusammenfassung unserer Kontrolluntersuchung.

• Lymphknoten von 10 mm auf 9 mm verkleinert
• 3 mm großer Rundherd, rechter Lungenflügel gleichbleibend
• bandförmig verlaufene Verdichtung mit pleuraler Ausziehung, rechter
Lungenoberlappen, tendenziell größenredient ( in Größe abgenommen )
• Partielle Größenregredienz ( teilweise in Größe abgenommen)
der Konsolidierung im lateralen und medialen Mittellappensegment
• Zwerchfellhochstand rechts mit Volumenminderung des rechten Lungenflügels

Der Arzt ist sehr zufrieden. Die nächste Kontrolluntersuchung ist in 6 Monaten.
Bei der letzten Kontrolluntersuchung wurde nicht alles so ausführlich berichtet, warum auch immer....Jedenfalls zählt das Heute und wir sind Froh, dass es keine Verschlechterungen gibt, im Gegenteil.
Auf das Gewicht müssen wir nach wie vor achten, es ist immer noch kein richtiger Appetit vorhanden. Gegessen wird regelmäßig. Täglich zwei Spaziergänge mit Hund und ein wenig trainieren mit kleinen Hanteln, nach wie vor.
Übermorgen geht es für 4 Wochen in die Reha. Schritt für Schritt geht es vorwärts. Wir haben noch so viel vor.....

Ich wünsche euch viel Kraft und Energie
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:12 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD