Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.07.2018, 14:39
Birgit Schmalmack Birgit Schmalmack ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2018
Beiträge: 2
Standard Befunderklärung Rektalkarzinom

Hallo,
nach einer neoadjuvanten Radiochemotherapie wurde bei mir die TME-OP des Rektalkarzinoms durchgeführt. Der histologische Befund nach meiner OP wirft bei mir etliche Fragen auf. Kann mir jemand in dieser Hinsicht weiterhelfen?
• G*
• ypT1
• ypN1a (1/18)
• yL0
• yV0
• yPn0
• lokal R0
• UICC IIIA
• äußerst spärliche vitale Residuen eines Adenokarzinoms von kolorektalen Typ
• im perirektale Weichgewebe eine 2,5mm große vitale Lymphknotenmetastase
• Kein Nachweis einer Lymph- oder Hämangioinvasion
• Keine Perineuralscheideninfiltration
• Tumorregression Grad 3 für den Primarius, Grad 1 für die Lymphknotenmetastase
• ICD-10; C20

Außerdem steht bei mir jetzt die Frage nach einer weiteren Chemotherapie mit Capecitabin an. Was würdet ihr tun?
Vielen Dank
Birgit

Geändert von gitti2002 (12.07.2018 um 00:12 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.07.2018, 20:16
Mea88 Mea88 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2015
Beiträge: 6
Standard AW: Befunderklärung Rektalkarzinom

Hallo,
ich versuche mal dir weiterzuhelfen.
G ist die Tumorgraduierung, das bedeutet, es gibt an wie aggresiv der Tumor ist. Bei dir war es wohl nicht mehr möglich den Tumor zu graden, da er durch die Chemotherapie nahezu komplett zerstört ist und die Graduierung dadurch nicht mehr beurteilt werden kann. In der Biopsie, als dein Tumor entdeckt worden ist, sollte das ursprüngliche Grading angegeben sein.

T bedeutet Tumorstadium, das heisst wie weit der Tumor fortgeschritten ist. Das kleine y bedeutet, dass diese Einteilung nach einer vorhergegangenen Chemotherapie vorgenommen wurde.
Das kleine p bedeutet, dass ein Pathologe die Stadieneinteilung vorgenommen hat, der Befund also durch eine pathologische Untersuchung erhoben wurde.

N ist der Lymphknotenstatus, das heisst von 18 untersuchten Lymphknoten war einer durch den Tumor befallen.

L0, V0 und Pn0 bedeutet dass unter dem Mikroskop weder ein Vorwachsen des Tumors in Lymphgefäße, Blutgefäße oder in Perineuralscheiden, also Nervenhüllen, festgestellt werden konnte.

UICC IIIA ist das Tumorstadium, in das du mit deinem TNM-Status fällst.

Tumorregression gibt an, wie gut die Chemotherapie gewirkt hat. Grad 3 bedeutet ein sehr gutes Ansprechen, dass aber trotzdem noch Tumorzellen da sind. Grad 1 bei der Lymphknotenmetastase bedeutet, dass zwar Tumorzellen abgestorben sind, aber viele auch noch intakt sind.

ICD10 ist ein Verschlüsselungssystem, mit dem Diagnosen verschlüsselt werden. C20 ist der Code für das Rektum, wahrscheinlich steht auch noch M8140/3 für Adenokarzinom dabei.

lg
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.07.2018, 10:41
Birgit Schmalmack Birgit Schmalmack ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2018
Beiträge: 2
Standard AW: Befunderklärung Rektalkarzinom

Vielen Dank für die detailierte Erklärung des Befundes!
Habt ihr auch eine Empfehlung bezüglich der postoperative (adjuvanten) Chemo-Behandlung mit Capecetabin?
Danke!
Birgit
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
befund, rektalkarzinom


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:50 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD