Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #91  
Alt 24.07.2018, 12:29
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 143
Daumen hoch AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Liebe Petra,
erst einmal vielen lieben Dank für deine Mail. Es lesen hier zwar viele, aber wenige melden sich mal.
Mir geht es momentan/heute superschlecht. Ich habe immer noch kein Ergebnis der Untersuchung beim Endokrinologen. Heute vor 6 Wochen war ich da. Hier in Norddeutschland haben wir zur Zeit extreme Hitze, gerade laut Thermometer 31 Grad und ich habe Hitzeschübe im Körper, vorhin einen Kälteschub. Es ist nicht auszuhalten, weil meine Rückenschmerzen ja auch noch dazu kommen.
Vielleicht kannst du mir ja mal sagen, wie man dich behandelt hat. Bekommst du auch L-Thyroxin oder andere Nährstoffe wie Selen, Zink oder ähnliches? Das würde mich wirklich sehr interessieren.
Mit meiner neuen Hausärztin komme ich nicht gut zurecht. Sie ist sehr launisch und lässt das an den Patienten aus, ist im Ort auch unbeliebt, aber es gibt hier nur noch 2 andere Ärzte, die aus Altersgründen schon Nachfolger suchen und deshalb keine Patienten mehr aufnehmen.

Wenn ich in den nächsten 2 Tagen keine Post bekomme, rufe ich nochmal bei diesem Endokrinologen an. Ich weiß, das diese Praxis für den ganzen norddeutschen Raum zuständig ist, habe ja gesehen, wie voll es da war und wie viele Leute nach der Mittagspause da hereinstürmten. Die standen schon Schlange, und ich sitze hier nach wie vor mit meinen Beschwerden.

Es freut mich aber wirklich sehr, dass es dir jetzt wieder gut geht. Ich hoffe, das kann ich auch bald von mir sagen. Es ist leicht gesagt, ich lasse mich nicht unterkriegen, aber manchmal ist es verdammt schwer! Aber deine Mail hat mir Mut gemacht, dass meine Probleme vielleicht auch bald zu lösen sind.

Ganz liebe Grüße und weiterhin Gesundheit, Gesundheit, Gesundheit für dich!
Elisabeth
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 25.07.2018, 01:21
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 315
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Hallo Elisabeth!

Ja L-Thyroxin, aber es hat so ca 4 Monate gedauert bis wir die richtige Dosis fuer mich gefunden haben, haben langsam gesteigert von 0,5 bis jezt 100 mg , habe Dienstag Doc app, und Montag Blut, dann weiss ich mehr. Aber ich fuehle das es wirkt.

Mensch das mit dem Doc bei Dir ist ja doof, ich hoffe es kommt da bald ein neuer Doctor so das Du wechseln kannst, das ist so wichtig das Du jemenden hast dem Du vertrauen kannst!

Ja und ich wuerde da auch mal anrufen!!!

Denke an Dich, Petra
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 29.07.2018, 22:04
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 143
Daumen hoch AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Liebe Petra,
ich habe am Mittwoch versucht, bei diesem Endokrinologen anzurufen, aber es war stundenlang (ohne Übertreibung) besetzt.
Dann habe ich gelesen, dass diese Praxis nur über Hausärzte zu erreichen ist. Also habe ich bei meiner Hausärztin angerufen und sie gebeten, mal etwas Druck auszuüben, schließlich sind mehr als 6 Wochen seit der Blutabnahme vergangen.
Nach meinem Rückruf erfuhr ich dann, dass diese Praxis meiner Hausärztin versprochen hat, bis Mittwoch nächster Woche den Arztbrief abzuschicken, es müssten noch einige Blutwerte ausgewertet werden. Jetzt soll ich mich am kommenden Freitag bei meiner Hausärztin melden. Ich bin echt gespannt, ob das alles klappt und der Endokrinologe endlich seinen Brief/die Auswertung schickt, damit ich weiß, woran ich bin.

Heute ging es mir verhältnismäßig gut. Mein Mann und ich waren gegen Mittag bei meinem Bruder zum Grillen. Meine Schwägerin hat heute Geburtstag. Und weil die mich während meiner Krebstherapie ein halbes Jahr lang so sehr mit ihrer täglichen Kocherei unterstützt haben, bekommen mein Bruder, meine Schwägerin, meine Schwester und mein Schwager jedes Jahr zum Geburtstag und auch zu Weihnachten ein Geschenk und einen Hunderter, den alle gut gebrauchen können. Die haben ja -im Gegensatz zu mir- Kinder und viele Enkelkinder, da ist das Geld immer knapp. Und wir können uns das als Doppelverdiener ohne Kinder problemlos leisten.

Ich bin ja soooo gespannt, was die nächste Woche bringt. Ich probiere momentan aus, welche L-Thyroxin-Dosis für mich am besten ist - solange, bis ich weiß, was bei der Untersuchung herausgekommen ist. Vielleicht fehlt mir ja auch ganz was anderes, z.B. Selen oder Zink. - Mal sehen!

Die Rechnung haben die mir ja schon 2 Wochen nach der Blutabnahme geschickt - über 800 Euro, zwei Seiten Blutbestandteile, die untersucht werden sollen. Von manchen Mikronährstoffen hatte ich noch nie was gehört, obwohl ich Biologie studiert habe.

Na ja, ich drücke dir für deine nächsten Untersuchungen die Daumen. Hoffentlich ist alles so, wie du es dir gewünscht hast. Ich kann mir inzwischen ein Leben ohne chronische Schmerzen gar nicht mehr vorstellen.

Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es auch für meine Probleme eine Lösung gibt.

Danke nochmals für deine Mail/Info!

Ganz liebe Grüße und alles Gute weiterhin für dich!
Elisabeth
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 30.07.2018, 02:23
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 315
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Liebe Elizabeth!

Na da hoffe ich mal das die Wort halten und Du nun endlich mal was erfaehrst!!!
Daumen dafuer sind gedrueckt, und ja vielleicht hast Du recht und es ist was anderes kleines , manchmal sind es nur die kleinen Dinge die uns das Leben schwer machen koennen! Wichtig nur erst mal das Du weisst was es ist und dann gehts los um es zu aendern!!!
Denke an Dich und hoffe mit Dir!!

PS hier bei mir alles gut...morgen Nivu und dann habe ich Zwei !!!! Jahre Nivu geschafft wow

Liebe Gruesse aus dem verregneten Aussi Land
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 05.08.2018, 04:07
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 315
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Liebe Elizabeth!

Gibts schon was neues? Hast Du die Ergebnisse????

Liebe Gruesse Petra
Mit Zitat antworten
  #96  
Alt 05.08.2018, 22:14
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 143
Daumen hoch AW:Immer noch warten, warten, warten......

Hallo Petra,

nein, ich habe immer noch kein Ergebnis vom Endokrinologen. Mein Hausärztin wollte ja am Freitag nochmal da anrufen und sich dann bei mir melden, aber ich habe mal wieder umsonst gewartet. Vielleicht hat die Ärztin dort niemanden mehr erreicht, wenn ich anrufe, ist immer nur das Besetztzeichen zu hören.
Am kommenden Dienstag sind 7 Wochen seit der Blutentnahme vergangen. So langsam finde ich das schon unverschämt. Meine Geduld ist wirklich am Ende, aber was soll ich machen? Die können doch nicht über 800 Euro kassieren und sich dann um nichts kümmern.
Ich warte noch bis Mitte nächster Woche, dann rufe ich meine Hausärztin nochmal an.
Ist es in deiner Gegend auch so heiß? Hier sollen die Temperaturen in den nächsten Tagen nochmal steigen - und Regen ist nicht in Sicht. Solange es noch nicht verboten ist, sprengen wir unseren Rollrasen weiterhin 2x am Tag.

So einen Sommer mit so einer langen, heftigen und komplett trockenen Hitzeperiode habe ich noch nie erlebt.

Ist bei dir soweit alles in Ordnung? Ich hoffe es ja.

So, jetzt lege ich mich mal auf den Massagesessel und hinterher in den Whirlpool. Meinen Mann und mir kommt es vor, als ob wir Urlaub auf Gran Canaria oder in Südfrankreich machen. Vormittags legen wir auf unseren Klappliegen auf der Terrasse die Beine hoch und lesen, abends, wenn die Sonne weg ist, dasselbe nochmal.

Bei der Hitze haben wir auch keine Lust, Verwandte oder Bekannte zu besuchen. Die verkriechen sich im Augenblick alle in die kühlsten Räume ihrer Häuser.
Mir tun die Arbeiter/Handwerker richtig leid. Ab und an spendieren wir denen eine kalte Cola oder kaltes Wasser. Einige Unternehmer schicken ihre Arbeiter schon mittags nach Hause -finde ich richtig und toll von denen.

Sobald ich was erfahre, melde ich mich und berichte dir,

Eine erholsame Nacht und bis hoffentlich bald,
Elisabeth
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 05.08.2018, 22:40
Rottweilerfreund Rottweilerfreund ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 115
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Hallo Elisabeth
Mir fehlen wirklich die Worte, wenn ich das lese. An deiner Stelle würde ich mal die Ärztekammer anrufen, was die dazu sagen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die das in Ordnung finden, wenn man einen Schmerzpatienten so in der Luft hängen lässt.
Ich wünsche dir möglichst schmerzfreie Tage und dass du die Hitze gut überstehst.
Ich war immer ein Sommermensch. Aber dieses Jahr vertrage ich die Wärme und die Sonne überhaupt nicht. Ich halte mich, wenn möglich, auch nur in geschlossenen Räumen auf.

Gruß
Rene
__________________
Ich gehe nicht. Du gehst!
Mit Zitat antworten
  #98  
Alt 06.08.2018, 00:36
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 315
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Das ist doch Wahnsinn, soooo lange!!!
Hier ist ja Winter und heute ist es richtig ekelig, 10 Grad , Regen und Wind.
Aber man kann ja immer warm werden in der Hitze ist das schon doof, aber wir haben Klimaanlage hier
Mit Zitat antworten
  #99  
Alt 07.08.2018, 19:35
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 143
Daumen hoch AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Liebe Petra,
ich war heute bei meiner Hausärztin - der Arztbrief vom Endokrinologen ist ihr per E-mail zugesendet worden.
Die Besprechung hat ergeben, dass ich sofort die Schilddrüsenhormone komplett absetzen soll, so steht es jedenfalls im Arztbrief. Meine Ärztin hatte die Dosis ja vor ca. 6 Monaten vedoppelt ,also hatte ich doch Recht und habe richtig gehandelt, als ich eigenmächtig die Dosis runtergefahren habe. Seitdem ging es mir ja wesentlich besser.

Ich soll aber nochmal zur Kardiologen, weil ich ja Arteriosklerose habe und seit Jahren keine Herzuntersuchung mehr hatte. Die erhöhten Cholesterin-Werte sind bei mir schon seit Jahrzehnten zu hoch, habe ja schon einen Stent im Bein wegen Schaufensterkrankheit. Dieser hohe Cholesterin-Wert ist erblich bedingt, da man man über Ernährung nichts machen. Ich hoffe ja, dass meine Herzarterien noch nicht in Mitleidenschaft gezogen sind. Meine Eltern sind beide infolge eines Herzinfarktes gestorben.
Na ja, jetzt weiß ich wenigstens Bescheid. Und diese Ärztin hat sich überhaupt nicht zu ihrer Fehldiagnose geäußert, keine Entschuldigung, nichts! Na ja, ich werde mir einen neuen Hausarzt suchen, auch wenn ich dafür einige km fahren muss.

Soviel hier aus Norddeutschland! Die Temperaturen sind momentan extrem hoch, 34 Grad waren es eben noch. Ich halte mich da lieber im Haus auf, wir haben sämtliche Jalousien runtergelassen, das macht viel aus.

Ganz liebe Grüße, hoffentlich geht es dir gut!

Wir lesen voneinander, in 2 Wochen muss ich nochmal zur Blutentnahme.

Mach dir eine schöne Zeit und genieß jeden Tag!

Bis bald,
Elisabeth
Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 08.08.2018, 00:19
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 315
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Hallo Elisabeth!

Ja wie Du sagtest, nun weisst Du wenigstens was los ist, aber das die nicht mal zugeben koennen wenn Sie nen Fehler machen....ja bitte suche einen besseren Doc. Das ist so wichtig jemanden zu haben dem man vertrauen kann.

Alles gute und hoffe Du must nicht so doll schwitzen!!!

Liebe Gruesse Petra

PS mein naechstes CT is in 2 Wochen....
Mit Zitat antworten
  #101  
Alt 09.08.2018, 20:16
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 143
Daumen hoch AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Hi, liebe Petra,
erstmal Danke für deine E-Mail, es schreiben ja nicht so viele Betroffene, die meisten lesen nur still mit.

Ich hatte heute den ganzen Tag relativ starke Schmerzen im ganzen Rücken, aber das führe ich auf den extremen Wetterumschwung zurück. Gestern hatten wir noch 34 Grad, heute nur noch 21 Grad. Schon am Vormittag zogen dunkle Wolken auf, die immer dunkler wurden, dann gab es Gewitter und starken Sturm, verbunden mit kräftigem Regen. Der Niederschlag war hier auch mehr als dringend nötig, alles ist knochentrocken und dürre. Heute Nacht soll es weitere schwere Gewitter geben. Na ja, da kann man nur hoffen, dass es nicht allzu schlimm wird. Wir räumen alles im Garten auf und binden alles fest, was sonst womöglich durch die Gegend fliegt.

Hast du denn jetzt schon Angst vor dem CT in 2 Wochen? Bei mir fing das immer so eine Woche vorher an. Ich bin ja im Herbst wieder dran, habe aber noch keinen genauen Termin.

Ich denk auf jeden Fall am CT-Tag an dich und drück dir die Daumen, dass alles bei dir in Ordnung ist. Findet die Kontrolle bei dir noch alle 3 Monate statt? Mich hat man ja 2016 auf 1x jährlich gesetzt.

So, jetzt setze ich mich mal in unseren Massagesessel. Vielleicht hilft das ja ein bisschen gegen die Rückenschmerzen. In den Whirlpool gehe ich wahrscheinlich auch noch, mal sehen.

Ich wünsch dir schon jetzt ein schönes Wochenende, genieß die Tage - sie kommen nie wieder!

Ganz liebe Grüße aus dem Emsland,
Elisabeth
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 10.08.2018, 01:25
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 315
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Hallo Elisabeth!

Ja alle 3 Monate, hatte ja keine OP ist ja alles noch drin, und Metastasen.
Ich finde es immer komisch das so ein zwei Wochen vor dem CT bekomme ich immer jeden zweiten Tag oder so Migraene, und da ich ja nen Gehirntumor hatte ( Metastase 3,5x2,5 cm ) die ja operiert wurde. Da spielt sich das wohl im Kopf ab...naja abwarten kann man eh nix machen.

Ich hoffe ganz doll das es Dir nun bald mal besser geht, ne weile ohne Schmerzen waere ja auch mal was.

Ganz liebe Gruesse Petra
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 11.08.2018, 20:26
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 143
Daumen hoch AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Liebe Petra,

ich habe gerade von deiner Migräne gelesen. Kann es vielleicht sein, dass diese Beschwerden psychisch bedingt sind? Ich würde auf jeden Fall den Arzt daraufhin mal ansprechen.
Die Psyche macht so viel in uns, das ist manchmal nicht zu glauben. Mein Mann hat fast 30 Jahre lang in der Kinder-Psychosomatik im Krankenhaus gearbeitet. Er hat selten was erzählt, aber so einige Sachen, die er mir erzählt hat und die ihm sehr nahe gegangen sind, konnte ich kaum glauben. Da wird z.B. ein Mädchen mit Notarztwagen ins Krankenhaus gebracht, weil sie keine Luft mehr bekam. Sie lief sogar schon blau an. Es stellte sich heraus, dass körperlich alles in Ordnung war, sie war nur im Gymnasium vollkommen überfordert. Die Eltern wollten unbedingt, dass ihr Kind Abitur macht.
Das ist jetzt nur ein Beispiel, das dir zeigen soll, dass deine Migräne vielleicht auch nichts mit der OP oder mit Krebs zu tun hat.

Dir eine gute Zeit, ganz liebe Grüße und bis bald
Elisabeth

PS.: Die Hitzewelle ist hier jetzt vorbei, gestern hat es sogar nach endlos langer Zeit mal wieder geregnet. Alle Leute freuen sich, denn die Pflanzen und der Rasen sind schon ganz gelb. Die Bäume sehen teilweise wie im Herbst aus.
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 27.09.2018, 22:23
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 143
Daumen hoch AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Ein herzliches Hallo an alle Krebskämpfer/-kämpferinnen,

habe mich jetzt einige Wochen nicht gemeldet, weil ich zu sehr mit meinen körperlichen Beschwerden, sprich superstarke Schmerzen im Rücken, zu tun hatte. Dann kamen noch einige Zahnarzttermine dazu.
Durch die Bisphosphonat-Therapie für den Knochenaufbau gehen jetzt so nach und nach als Nebenwirkung die Zähne kaputt. 3x musste ich schon neue Kronen bekommen. Gott sei Dank habe ich schon viele Implantate, denn die kann ich jetzt nicht mehr bekommen. Die Bisphosphonate bleiben wohl das ganze Leben lang im Körper und sind die Ursache für Kiefernekrosen.

Aber dieser Zeit kann ich inzwischen auch Positives abgewinnen. Die Ursache für meine Schmerzen und andere Beschwerden war eindeutig die Schilddrüse. Momentan nehme ich -nach einer Untersuchung beim Endokrinologen- gar keine L-Thyroxin-Hormone mehr und mir geht es von Tag zu Tag besser.
Dann war ich auch noch beim Kardiologen, der festgestellt hat, dass mein Herz auch noch kerngesund ist, also keine Gefahr für Infarkt zu erkennen ist.
Jetzt muss ich Mitte Oktober die Schilddrüsenhormone nochmal überprüfen lassen, und anschließend steht die jährliche Nachsorgekontrolle an, hab aber noch keinen genauen Termin.

Und unser eigener Fitnessraum mit Laufband, Kraftstation, Ergometer, Rudergerät und Massagesessel ist einfach genial. Da kann ich jederzeit jetzt Sport machen und mich körperlich fit halten, habe diesbezüglich im letzten Jahr doch ganz schön abgebaut.

Herrlich, dieses Leben mit nur geringen Schmerzen!!!! Morgen packen wir unser Wohnmobil und fahren nochmal für eine Woche los, wohin, entscheiden wir unterwegs. Vom 11. bis zum 18. dieses Monats waren wir schon mal weg unterwegs, unter anderem zur Bundesgartenschau nach Bad Iburg, Osnabrück und Umgebung.

Unser Haus ist inzwischen fast komplett fertig, fehlt nur noch ein Fernsehschrank und die Verkleidung der Rohre im Hauswirtschaftsraum. Die Gartenplanung ist in Arbeit, der Gärtner kommt, sobald wir wieder hier sind und erledigt die Arbeit. Einfach toll, wenn man alles machen lassen kann, obwohl ich Gartenarbeit immer geliebt habe. Aber mein Rücken will nicht mehr, man merkt doch, dass man älter wird.

Wenn ich den Nachsorgetermin im Oktober überstanden habe und immer noch krebsfrei bin, habe ich schon 7 Jahre geschafft. Aber die Angst vor dieser Untersuchung ist jetzt schon wieder da, wenn ich nur daran denke. Na ja, ich glaube, ich brauche mir keine Sorgen zu machen, aber man kann bei dieser Erkrankung nie sicher sein.

So, ihr Lieben, ich hoffe, Euch geht es allen gut. Und wenn nicht, dann wird es bald wieder gut. So war es bei mir jetzt ja auch wieder.

Genießt jeden Tag, denn der kommt nicht wieder. Ich bin unendlich dankbar, diese Krankheit so gut in den Griff bekommen zu haben. Das Leben ist doch einfach zu schön! - Auch wenn es mal miese Tage gibt!

Also, ganz liebe Grüße und ein Riesenstück von der Gesundheitstorte für alle Betroffenen!
Elisabeth
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 28.09.2018, 01:50
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 315
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Wow Elizabeth!!!
Das alle Schmerzen die Du ertragen musstest am ende so eine einfache Loesung hatten, wow. Ich freue mich sehr fuer Dich das Du nun Dein Leben ohne geniessen kannst!!!
Keine Bange wegen der Nachsorge alles wird gut sein!!!!!
Und ich bin ein bisschen neidisch das Euer Haus fast fertig ist, wir muessen ja alles alleine machen ( naja mehr ich , weil mein Mann kann ja nicht) und das dauert eben, heute wird der Flur gestrichen, hoert sich nicht schlimm an aber der ist 15 Meter lang und hat 7!!! Tueren die auch neu gestrichen werden muessen. Aber naja irgendwann wirds fertig sein!!
Geniesse Deinen Trip und liebe Gruesse Petra
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:35 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD