Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Nierenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.08.2018, 00:31
Phaedra Phaedra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2018
Beiträge: 14
Standard Rezidiv nach 2 1/2 Jahren

Hallo! Ich hab hier schon sehr vieles gelesen, auch kurz was geschrieben.
Mein Mann (54) hatte im Februar 2016 eine Nierenteilresektion bei einem klarzelligen Ca, 4cm groß, Grading 3, T1a L0 M0 R0. Damals hieß es, er wäre geheilt. Leider kam es doch zu einem Rezidiv, er wurde im Juli neuerlich operiert.

Der Tumor selbst war wieder 3,8 cm groß, allerdings sitzt er tw. am Psoasmuskel auf und ist auch ins Gefäß eingebrochen. Tumorklassifizierung nun T3a M0 R0.

Wir haben leider sehr unterschiedliche Ansichten zu einer adjuvanten Therapie gehört: wir waren in der Uni-Klinik bei einer Spezialistin, die eine Studie zur Immuntherapie vorgeschlagen hat, der Urologe hat "zuwarten" gesagt, und der Internist/ Onkologe würde Sutent für ein Jahr geben

Wir haben uns jetzt einmal auf engmaschige Kontrollen geeinigt, das nächste CT wäre demnach Anfang Oktober fällig. Eine Knochenszintigraphie wollen wir nächste Woche noch machen lassen, um das Staging komplett zu machen.

Was uns echt fehlt, ist eine Art "Case Manager", der uns ein bißchen an der Hand nimmt *seufz*

Ich hab hier auf jeden Fall sehr viel Hilfreiches gelesen und auch sehr vieles, das mich nach der neuerlichen Diagnose wieder etwas aufgerichtet hat.

Geändert von gitti2002 (18.08.2018 um 02:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.08.2018, 00:26
Phaedra Phaedra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2018
Beiträge: 14
Standard AW: Rezidiv nach 2 1/2 Jahren

Die Szintigraphie ist am Donnerstag, ich hoffe, dass alles okay ist.

Geändert von gitti2002 (21.08.2018 um 00:54 Uhr) Grund: Nutzungsbedingungen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.08.2018, 06:03
Hego Hego ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2015
Beiträge: 113
Standard AW: Rezidiv nach 2 1/2 Jahren

Ich hoffe für Euch, dass alles gut wird und wünsche Euch alles Gute.
Selbst sitze ich wie auf Kohlen, habe meine Nachsorge am 9. Oktober. Meine OP war am 29. Januar 2016 nach einer ähnlichen Tumorklassifikation (pT1b, L0, V0, G3, R0. Der Tumor war 4,5 x 5,5 cm groß), also ist es dann auch eine ähnliche Zeit danach.
Bei mir heißt es bis jetzt auch, ich sei geheilt.
Allerdings wurde meine Niere komplett entfernt.

Geändert von Hego (21.08.2018 um 06:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.08.2018, 09:53
Phaedra Phaedra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2018
Beiträge: 14
Standard AW: Rezidiv nach 2 1/2 Jahren

Ich halte dir auf jeden Fall die Daumen!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.08.2018, 11:05
Benutzerbild von Rudolf
Rudolf Rudolf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2003
Ort: fast im Taunus
Beiträge: 1.751
Standard AW: Rezidiv nach 2 1/2 Jahren

Hi Phaedra,
ich tendiere zu der Meinung eures Urologen: zuwarten und beobachten.
Du solltest wissen: Krebszelle ist das eine Therapieobjekt, Krebsklumpen (Zellhaufen, Tumor) ist das andere Therapieobjekt.
Sutent behandelt den Zellhaufen, leider nicht die Krebszelle.

Da also kein Zellhaufen oder Tumor zu sehen ist, würde man mit Sutent etwas behandeln, das nicht da ist.
Man würde demnach auch keinen Erfolg oder Misserfolg erkennen.

So meine ich, dass Zuwarten + die noch ausstehenden Kontrollen und Beobachten nicht nur die angenehmere Variante ist sondern auch die logischere.

Alles Gute

Nachtrag:
Auch bei einer "Studie zur Immuntherapie" würde man nie von Erfolg oder Misserfolg sprechen können (wenn vorher und nachher nix da ist).
Rudolf
__________________
Ich habe Krebs - aber ich bin gesund! (Nieren-Op. Nov. 2000, Mistel seit Sept. 2001, anfangs >15 Lungenmetastasen, jetzt noch eine, seit 2006 ruhend)
Ich kämpfe nicht gegen den Krebs, sondern für das Leben.
Nein, ich kämpfe nicht, ich lebe!
Mein Krebs ist nicht mein Feind, er ist Teil meines Körpers. Ich will ihn verstehen.
Angst ist Gift für den Körper . . . . . und noch mehr für die Seele.
Entscheiden Sie sich für das Leben, sagte eine Psychologin . . .

Geändert von Rudolf (21.08.2018 um 11:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.08.2018, 12:06
Phaedra Phaedra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2018
Beiträge: 14
Standard AW: Rezidiv nach 2 1/2 Jahren

Vielen Dank für deine Antwort, nach vielen Googlen und Studien lesen hätte ich das auch so verstanden. Es ist halt irgendwie verunsichernd, wenn die medizinischen Fachleute auch zuallererst mal Google anwerfen

Heute war Nachsorge Termin beim Urologen, und plötzlich reicht ein CT in einem halben Jahr - das halte ich für zu lange. Er meint, ein Schall genügt auch, ich denk aber, es geht auch darum, ob sich was in der Lunge ansiedelt.
Ein K(r)ampf mit den Dottores!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.08.2018, 13:30
Hego Hego ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2015
Beiträge: 113
Standard AW: Rezidiv nach 2 1/2 Jahren

Zitat:
Zitat von Phaedra Beitrag anzeigen
..............
Heute war Nachsorge Termin beim Urologen, und plötzlich reicht ein CT in einem halben Jahr - das halte ich für zu lange. Er meint, ein Schall genügt auch, ich denk aber, es geht auch darum, ob sich was in der Lunge ansiedelt.
Ein K(r)ampf mit den Dottores!
Er hält sich an die Leitlinien
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.08.2018, 14:40
Phaedra Phaedra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2018
Beiträge: 14
Standard AW: Rezidiv nach 2 1/2 Jahren

Ich weiß nicht, CT nach 3 Monaten steht in Klammern.

Geändert von gitti2002 (22.08.2018 um 01:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.08.2018, 16:46
Hego Hego ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2015
Beiträge: 113
Standard AW: Rezidiv nach 2 1/2 Jahren

Aber in den Leitlinien steht - wenn ich das richtig sehe - beim metastaiserten CA und hohem Rezidivrisiko das CT Thorax nach 6 Monaten. Und Thorax ist auch Lunge.

CT Abdomen (Bauchraum (x) nach drei Monaten

Geändert von gitti2002 (22.08.2018 um 01:33 Uhr) Grund: Vollzitat
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.08.2018, 16:55
Phaedra Phaedra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2018
Beiträge: 14
Standard AW: Rezidiv nach 2 1/2 Jahren

Die Klammern bedeuten, dass bei einer Nierenteilresektion der Ultraschall oft schwierig zu befunden ist und deswegen eine CT hilfreich wäre. Das hat der Urologe beim letzten Mal selbst auch so gesagt, jetzt hat er sich scheinbar anders entschieden. Leider war ich heute nicht dabei, sonst hätte ich eh nachgefragt.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 22.08.2018, 11:39
joggerin joggerin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2010
Beiträge: 583
Standard AW: Rezidiv nach 2 1/2 Jahren

Hego hat recht. Der Urologe hält sich an die Leitlinien und das ist auch richtig so.

https://www.leitlinienprogramm-onkol...p?id=85&type=0

Liebe Grüße
joggerin

Geändert von gitti2002 (22.08.2018 um 14:41 Uhr) Grund: Link nachgereicht und unsinnige Behauptung entfernt
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.08.2018, 20:29
Phaedra Phaedra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2018
Beiträge: 14
Standard AW: Rezidiv nach 2 1/2 Jahren

Dann weiß ich nicht, was ich da rauslese
Auf Seite 174 ganz unten steht, dass die Schnittbildgebung 8-12 Wochen nach der OP sinnvoll ist, auf Seite 175 ist dann die Tabelle mit den Klammern um CT nach 3 bzw 6 Monaten
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.08.2018, 11:28
joggerin joggerin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2010
Beiträge: 583
Standard AW: Rezidiv nach 2 1/2 Jahren

Knall die Leitlinie dem Arzt auf den Tisch und rede mit ihm, wie er auf die 6 Monate kommt.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.08.2018, 23:35
Phaedra Phaedra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2018
Beiträge: 14
Standard AW: Rezidiv nach 2 1/2 Jahren

Ja, das werd ich das nächste Mal machen!

Gute Nachrichten, bei der Knochenszinti war alles unauffällig, das Gespenst ist ein klein wenig abgerückt. Natürlich bleibt es in unserer Nähe, aber jetzt fahren wir mal in Urlaub.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD