Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 23.10.2004, 09:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Hallo Marc30,
dann hast du es ja hoffentlich überstanden. Wäre ja auch gerne schon soweit. Mit Lamphbahnbefall meinst du wohl die vaskuläre Invasion, oder??
Ich drück dir die Daumen, dass es jetzt vorbei ist.

Karsten, in welchem Abstand musst du denn jetzt MRT oder CT und die Blutabnahme machen. 2 oder 3 Monate. Würde mich interessieren.
Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und ebenso alle anderen Betroffenen.
Gruß Gerd
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 23.10.2004, 09:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Hallo Gerd,

mein Nachsorgeplan:
1-3 Jahr 4xCT Abdomen/Becken, 4x Thumormaker, 2x Thorax-Röntgen
4-5 Jahr 2xCT Abdomen/Becken, 4x Thumormaker, 2x Thorax-Röntgen
6-10 Jahr 1xCT Abdomen/Becken, 1x Thumormaker, 1x Thorax-Röntgen

viel Glück
Karsten
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 23.10.2004, 11:23
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Hallo Karsten,
danke für die Mitteilung.

Mit meinem Urologen habe ich es nur kurz besprochen, wenn ich wait and see mache.
Der Intervall mit MRT wird dann alle 2 Monate sein. Der Rest ...
noch keine Ahnung.

Hoffen wir das Beste
Gruß Gerd
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 23.10.2004, 18:39
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Hallo Karsten und der Rest,

eigentlich schreibe ich im Hautkrebsforum, da ich ein Malenaompatient bin. Viel Ahnung von den ganzen Hodenkrebstumorarten habe ich auch nicht, wenn ich aber lese, dass bei Karsten in ZEHN JAHREN SIEBEN CT-UNTERSUCHUNGEN und fünf Thorax-Aufnahmen in einem so frühen Stadium gemacht werden sollen, wird mir ganz schlecht. Will man hier bewusst die Grundsteine für den Krebs in zwanzig Jahren legen? Gebt doch mal spaßeshalber "CT-Untersuchung" und "Strahlenbelastung" in google ein!!!

Heute gibt es doch wesentlich schonendere bildgebenden Verfahren, MRT usw. Mit MRT können sämtliche Gewebsarten sowieso besser dargestellt werden.
In München kommt ein Hochleistungsrechner inzw. ohne Strahlenbelastung aus, dieses Privileg ist natürlich nur den privat Versicherten vorbehalten.

Lieber Gruß

Alex
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 23.10.2004, 21:42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Hallo Alex,
war nett meine Absicht das dir schlecht wird ;-)
MRT fällt bei mir aus, da ich ne Menge Metall im Körper hab - von einer Wirbelsäulenfraktur. Ansonsten, deine Angst in Ehren, mach ich mir über die Strahlenbelastung echt am wenigsten Sorgen. Zwar liegt sie sicher über den normalen aber bei dem doch ziemlich hohen Risiko von Metas bei Hodenkrebs ist mir das das Risiko wert.
- Oder ist irgendwas ohne Risiko?
Gestern wars Aspest, heute sinds Strahlen und morgen was weiß ich eventuell der Hochleistungsrechner...

MfG
Karsten

PS: Ich ess für mein Leben gern Rindfleisch - soll ja auch nett so toll sein wegen BSE ;-)
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 24.10.2004, 06:55
Georg II Georg II ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2004
Beiträge: 27
Standard Warten, warten, warten...

Hallo Alex,

da muss ich Karsten absolut recht geben. Ausserdem konnte die Strahlenbelastung bei den CT-Untersuchungen gerade in den letzten Jahren immens gesenkt werden. Wenn man es sich aussuchen koennte, dann wuerde ich auch gern auf die CT untersuchen. Ich mache z.B. 1x im Jahr CT und dann naechstes Jahr 1x MRT... immer im Wechsel. Aber verzichten werde ich auf meine Nachsorgeuntersuchung auch nach 7,5 Jahren nicht. Da siegt die Angst um Metastasen ueber die Angst vor den Strahlen der CT-Untersuchung.

Zitat von Karsten: "Gestern wars Aspest, heute sinds Strahlen und morgen was weiß ich eventuell der Hochleistungsrechner..."

Ne, morgen sind's die Handys. Trotzdem telefonier ich noch immer damit.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD