Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 25.01.2005, 12:46
Martin_56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Cetuximab,

Hallo Molly,

ich habe gerade – nach leider viel zu langer Zeit – endlich mal wieder die Gelegenheit, ins Forum reinzuschauen und habe Deine Nachricht vom 30.12.2004 gelesen. Und Du hast so Recht. Warum werden manche Menschen mit solchen Schicksalsschlägen konfrontiert.
Wo bleibt da die Gerechtigkeit. Ich bin in Gedanken bei Dir und Deinen Freunden.
Und ich finde es ganz toll, dass Du immer noch die richtigen, aufmunternden Worte findest. Das ist wirklich menschliche Stärke. Dafür vielen Dank.
Wie geht es denn Deinem Onkel? Ich bin mir sicher, dass Du auch ihn durch Deine Worte immer wieder aufbauen kannst. Wirklich toll, wenn man einen Menschen wie Dich um sich haben darf.
Es ist mir fast peinlich, dass bei uns (meiner Frau und mir) im Moment alles recht ruhig verläuft. Die Operation ist den Umständen entsprechend gut gelaufen so dass wohl keine Chemotherapie notwendig ist. Dies klingt recht optimistisch. Aber warten wir erst einmal ab.
Und bitte denkt nicht, dass ich, bloß weil es meiner Frau im Moment wieder besser geht, nicht mehr in Gedanken bei Euch bin. Ich werde selbstverständlich auch weiterhin – soweit es mir möglich ist – mit Rat und Tat und hoffentlich auch aufmunternden Worten bei Euch sein.
Ich bedanke mich für Eure tolle Unterstützung.

Liebe Grüße Martin
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 25.01.2005, 18:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Cetuximab,

Hallo Martin,

Na, das nenne ich ja mal eine freudige Überraschung dich wieder hier zu lesen, und natürlich freue ich mich auch darüber, dass es deiner Frau den Umständen entsprechend gut geht.

Mein Onkel hat ja im Herbst letzten Jahres das Erbitux in Verbindung mit Chemo bekommen, da er mehrere Lebermetas hatte und auch schon 1/2 seiner Leber wegoperiert bekam.
Ende des Jahres hat er sich dann erst mal Urlaub gegönnt und war vor 2 Wochen zum CT, da war nichts, dann war er auch gleich noch zum PET, und dann hat doch tatsächlich dieser Trottel von Arzt gesagt: HMMM, also ich bin mir nicht sicher, aber es könnte sein..dass evtl. etwas da sein könnte, aber nur sehr klein....
Anstatt zu warten bis er ganz sicher gewesen wäre! Jetzt ist mein Onkel natürlich auf 100 Sachen, weil er erst wieder 6 Wochen bis zur nächsten Kontrolle warten muss, und die Ärzte machen eh nix im Moment als nur abwarten. Warum nur versaut dieser Obertrottel meinem Onkel diese Wochen der Ruhe???
Naja, wir versuchen Ihn abzulenken. Ich spiele hobbymässig in einer Theatergruppe und wir hatten am Freitag Premiere, da war er natürlich da, und hat sich gut amüsiert, das freute mich auch.
Ansonsten geht es Ihm gut und wir hoffen natürlich, dass der Arzt mit seiner "Vermutung" da mal nur ins Blaue geschossen hat. Wir warten mal ab.
Super, dass deine Frau erst mal keine Chemo braucht. Einen kleinen Tip (wenn du erlaubst) wollte ich euch doch noch mit auf den Weg geben (auch mein Mann hatte schon 3x Krebs und ist mit einem blauen Auge davon gekommen * auf Holz klopf) sucht euch einen guten Heilpraktiker, der das Immunsystem deiner Frau aufbauen kann und sorge dafür, dass sie sich gesund ernährt, Stress meidet und sich, wenn sie möchte, genügend bewegt.
Meinem Mann hat das sehr geholfen, vor allem psychisch damit umzugehen und zu wissen, dass man seinem Körper Gutes tut.
Ich hoffe du nimmst mir all diese Tipps nicht übel, ich möchte nicht vorlaut oder klugscheisserisch *lach rüberkommen. Aber man tut was man tun kann, gell?
Jetzt hab ich einen Roman draus gemacht. Ich wünsch euch alles Gute und hoffentlich bis bald,
Alles Liebe auch an deine Frau,
Molly
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemo- / Antikörpertherapien bei Darmkrebs Jutta Darmkrebs 253 13.01.2014 19:57
Pressenews ÄZ, Journalonko etc. Sammelthread Jutta Darmkrebs 4 04.02.2012 07:00
Brauche Infos über Erbitux Nicoleta Krebs im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich 4 17.11.2005 01:06
Ärzte Zeitung allgemein/Positives Urteil für Cetuximab Darmkrebs 5 24.10.2004 23:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:55 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD