Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leberkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.11.2005, 17:08
Moni71 Moni71 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 8
Standard Gamma GT Wert von 600!


nachdem mein schatz vor 3 jahren an darmkrebs operiert wurde (Ro) und heute die darmspiegelung glücklicher weise ohne befund war, habe ich nun einen besorgniserregenden grund hier ins forum zu schreiben.....

mein papa....
er hat vor 30 jahren eine hepatitis gehabt (es ist nicht klar geworden, welche!) - bei ihm wurde zudem eine vergiftung mit paracetamol? festgestellt (er litt damals häufig an kopfschmerzen).
seine gamma gt werte waren seither immer schlecht, lagen immer so bei 100 und damit lebte er.
zuletzt wurden die werte in 2000 ermittelt.

in der vergangenen woche war er endlich mal wieder beim arzt, da er einen dicken bauch bekommen hatte und sich immer so schlapp gefühlt hat.

gestern erhielt er das resultat:
sein gamma gt wert liegt bei 600!!!!!

der arzt war überaus besorgt!
ein ultraschall zeigte keine veränderung der leber.
nun bekommt er 2 wochen lang spritzen und misteltabletten und soll dann erneut ein blutbild machen lassen.
gehen die werte nicht nach unten, steht eine darmspiegelung an (hämokulttest war in ordnung!).
den etwas dickeren bauch hält der arzt nicht für eine wasseransammlung....

wenn ich eure beiträge hier lese, dann macht sich aber bei mir die absolute panik breit!
googeln hat mir nicht wirklich geholfen....
ein so extremer gtg scheint beinahe ein garant dafür zu sein, dass mein paps leberkrebs hat!!! oder????

bitte schreibt mir - ich bin verzweifelt!

herzliche grüße
moni
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.11.2005, 18:55
Jutta Karin Jutta Karin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2005
Beiträge: 74
Standard AW: Gamma GT Wert von 600!

Hallo Moni!

Ich habe Deinen Bericht gelesen.Meine Schwiegermutter hat auch Hepatitis seit über 30 Jahren.Es ist ganz wichtig einen Hepatitis Test (Blutuntersuchung) machen zu lassen.Gamma gt ist ein Leberwert der eigentlich anzeigt,das Leberzellen zerstört werden.Aber mach dich bitte nicht nervös,es muß ja nicht gleich das schlimmste sein.Aber ich hab auch noch nie einen Wert von über 600 gehört.Meine Mum hat Leberzirrose durch Hepatitis C chronisch.Sie hat nen Wert von ca.90-100,und das ist schon viel.Ob Wasser im Bauch ist zeigt dir der Ultraschall.Wie sind die anderen Leberwerte(Sgot und Alat)?
Leberkrebs zeigt der Gammawert soviel ich weiß nicht an.Sondern nur ein Tumormaker(AFP).

Lg.Jutta

Geändert von Jutta Karin (08.12.2005 um 10:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.11.2005, 15:24
Michaele Hendrichs Michaele Hendrichs ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2005
Beiträge: 247
Standard AW: Gamma GT Wert von 600!

Bei meiner Mutter wurde leider Leberkrebs im fortgeschrittenem Statium festgestellt, weil der GGT Wert bei über 700 lag. Wir haben dann nach 14 Tagen nochmal ein Blutbild machen lassen und leider bestätigte sich der Verdacht unseres Arztes. Eigentlich sind wir wirklich nur durch Zufall darauf gestossen, denn meine Mutter fühlte sich eigentlich topfit und hat dieses Blutbild eigentlich nur wegen der üblichen Blutbilduntersuchung machen lassen. Nach einem MRT war die Sache klar. Primärer Leberkrebs- keine Chance. Auf dem Ultraschall konnte man auch nichts erkennen, da der Tumor sehr tief saß bzw. sitzt. Meine Mutter lebt heute nach 2 1/2 jahren immer noch und es geht ihr ausgesprochen gut. Der Tumor ist immer noch da, aber er verändert sich nicht und bildet auch keine Metastasen. Mama nimmt seit 2 1/2 Jahren hochdosierte Vitamine aus der Apotheke, Aloe Vera, Mistel und vieles mehr. Wir lassen alle 4 Wochen ein Blutbild machen udn die beiden unteren Werte wie der GPT und der GAP Wert sind beide im Normalbereich und der empfindliche GGt wert liegt bei 119. Für uns und unseren arzt ein sehr gutes Ergebnis.
Doch trotz allem, es muss nicht unbedingt Leberkebs sein. Nicht jede Erhöhung der Werte deutet gleich auf Leberkrebns hin, aber es ist halt ein Warnzeichen. AUsschlaggebend ist der AFP-Wert (alpha-Feta-protein-Wert).- Dieser Wert ist ausschlaggebender. Auch Bilirubin Werte können ein Hinweis sein. Der GGt Wert ist ein sehr empflindlicher Wert, der schon bei kleinen Verfehlungen (z.Bsp. fettreiches Essen ) drastisch in die Höhe gehen kann.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD