Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.11.2006, 20:56
Benutzerbild von Herbst
Herbst Herbst ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2006
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 55
Standard Wie sind die Prognosen?

Hallo,

ich bin 25 und habe heute die furchtbare Diagnose "Hochmalignes Non-Hodgkin-Lymphom der B-Zellreihe, speziell hochmalignes medistinales B-Zellymphom mit Sklerose" Ich weiß jetzt leider nicht viel damit anzufangen, nur dass es wohl sehr bösartig ist und dass ich sobald wie möglich eine Chemotherapie beginnen muss. Der Tumor ist ca 10 cm groß und liegt unter dem Brustbein. Ich bin sehr kurzatmig, außerdem müde, schlapp, leide unter Depressionen, Sehstörungen und Rückenschmerzen. Habe so große Angst, dass sich der Tumor schon im ganzen Körper verteilt hat und dass ich nicht mehr geheilt werden kann. Ist jemand von euch in einer ähnlichen Situation und kann mir etwas Mut machen? Ich habe so Angst dass ich nie wieder gesund werde und daran sterben werde. Wer kennt die Prognosen in so einem Fall?

Liebe Grüße,

Steffi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.11.2006, 21:47
Benutzerbild von Martin59
Martin59 Martin59 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2004
Beiträge: 520
Standard AW: Wie sind die Prognosen?

Hallo Steffi,

ich kann mir gut vorstellen das bei Dir jetzt alles durcheinander läuft und
Du völlig durcheinander bist.
Also will ich mal versuchen Dich ein bischen zu beruhigen und Dir die Angst vor dem was jetzt kommt zu nehmen.
Ich habe auch ein hochmalignes follikuläres NHL und die Therapie mittlerweile hinter mir.Und mir geht es gut und ich habe eher noch mehr Lebensfreude als vorher.Was sicherlich daran liegt das man vieles bewußter wahrnimmt.
Das hochmaligne follikuläre NHL hat sehr gute Heilungschancen die nach meinen Erkenntnissen bei der Ersttherapie bei etwa 92 % liegen.Was jetzt ganz wichtig ist ist das Du Dich der Situation stellst und an Dich selber glaubst. Glaube mir, es lohnt sich ganz bestimmt.
Wann immer Du Fragen hast, stelle sie hier einfach und ich bin mir sicher das Du immer eine für Dich wichtige Antwort bekommst.

Gezielte Infos möchte ich Dir aber im Moment noch nicht geben da das sonst zuviel wird.

Ganz liebe Grüße und halte bitte den Kopf hoch

martin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.11.2006, 22:17
Benutzerbild von Manolito
Manolito Manolito ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 462
Idee AW: Wie sind die Prognosen?

hi steffi,

erstmal auch dir ein herzliches willkommen obwohl das nun wirklich ein scheiss-anlass ist.

zwar habe ich nicht dieselbe art der krankheit wie du,kann aber sehr gut nachvollziehen wie du dich grad fühlst.
am wichtigsten ist,das du dich selbst nicht aufgibst.schnapp dir jemanden der dir nahe steht,lass dich drücken...heule...rede... und ...dann, ja dann musst du da jetzt durch!

auch du wirst es packen

hier schonmal ein paar schutzengel für dich


liebe grüße

manolito
__________________
Morbus Hodgkin Stadium 4 A+RF
seit Juli 2007 in Remission
Rezidiv November 2008
09.1.09 - 1.DHAP
22.1.09 - Stammzell-Apharese
30.1.09 - 2.DHAP
18.3.09 - Stammzelltransplantation (Reset)
16.6.14 - Rezidiv in der linken Brust
Ich freue mich,wenn Du meine Website oder meinen Blog besuchst.
www.manuelonline.de

www.manuelonlineblog.wordpress.com

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.11.2006, 00:26
Benutzerbild von struwwelpeter
struwwelpeter struwwelpeter ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 3.457
Lächeln AW: Wie sind die Prognosen?

Liebe Steffi,


auch ich möchte Dich erst einmal ganz lich grüßen!
Mit Deinen Sorgen und Nöten bist Du hier im Forum sehr gut aufgehoben. Sehr viele sind hier, die Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen, hier kannst Du so viele Fragen und Antworten bekommen, wie sie Dir sonst wohl in dieser kompletten Form nicht zukommen würden.

Die Diagnose NHL - Krebs hat für Dich von einer auf die andere Minute Dein Leben und damit Deine Pläne umgeworfen.
Aber, die Heilungschancen sind da, kämpfe und dann wirst Du garantiert gewinnen. Auch wenn es ein mühsamer und langer Weg ist, verliere nie den Mut! Und wenn Du Momente hast, wo Du am liebsten Schreien oder Weinen möchtest, dann tue es, es hilft - friß es nicht in Dir hinein.
Gerne hört sich jeder von uns auch Deine seelischen Sorgen und Nöte an, schreibe sie nieder und es macht Dich ein klein wenig "freier"! Du wirst leider lernen müssen, Dich mit Deiner Erkrankung auseinanderzusetzten, aber gerade so wirst Du das Ziel Heilung dann niemals aus den Augen verlieren!
Hier in diesem Kreis sind so viele Ansprechpartner, die Dir ansonsten nicht zur Verfügung stehen würden. Also, gerne nehmen wir Dich in unserer Runde auf und versuchen Dich so gut es geht zu bestärken und zu unterstützen.

Ganz liche Grüße, viele Kraftpakete und unendlich viel Mut für die nächste Zeit wünsche ich Dir

et struwwelchen


Du schaffst es, vergiß nur nie, jeden Tag weiter zu kämpfen,
nur für Dich selbst!!! Auch jetzt ist das Leben noch Wunderschön!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.11.2006, 10:31
Thomas Thomas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2005
Beiträge: 338
Standard AW: Wie sind die Prognosen?

Hallo Steffi,

ich kenn das von mir, besonders am Anfang der Krankheit habe ich alle Bücher nach den Prognosen durchsucht. Mein B-NHl ist allerdings niedrig maligne, hat aber in meinem fortgeschrittenen Stadium ein Prognose von nur zwei Jahren. Alle bekannten Prognosewerte sind schlecht und ich lebe nun trotzdem schon 10 gute Jahre !

Ich wünsch Dir Kraft und Mut
Thomas
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.11.2006, 17:11
Meister Röhrich Meister Röhrich ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2006
Beiträge: 21
Standard AW: Wie sind die Prognosen?

Moin Steffi,

ganz klar, daß Du jetzt erstmal total durcheinander und extrem verunsichert bist, aber das legt sich nach einiger Zeit. Und dann mußt Du zu kämpfen anfangen, und immer dran glauben daß Du es schaffen wirst. Du wirst wieder gesund und das ist für Dich das allerwichtigste!! Auf Prognosen würde ich da erst mal nicht so viel Wert legen, siehe Thomas.

Ich hatte mal ein grosszellig-diffuses B-NHL im Mediastinum, ich weiß nicht, ob das dasselbe wie bei Dir ist. Meins war 18 x 11 x 8 cm ( Frauen sagen ja immer, daß es auf die Größe nicht ankommt ;-) und ich habs auch geschafft. Mein Motto heißt:" Verloren ist nur, wer sich selber aufgibt." ( Rudel )

Beste Grüße und viel Erfolg

M.R.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.11.2006, 18:47
Anke2 Anke2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2006
Ort: Hochtaunuskreis
Beiträge: 32
Standard AW: Wie sind die Prognosen?

Hallo Steffi,

mach dich mit den Prognosen nicht zu verrückt.
Es kommen so viele Faktoren zusammen und niemand kann sicher wissen was kommt.

Nun mußt du erst mal durch die Therapie durch und du wirst es auch schaffen.
Hier kannst du immer alle Fragen los werden und ich denke irgendjemand hat auch eine Antwort drauf, die dir weiter hilft.

Für die nächsten Tage viel Kraft und Mut,

Alles Liebe, Anke
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.12.2006, 18:23
Benutzerbild von Lucie
Lucie Lucie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Niederrhein NRW
Beiträge: 525
Standard AW: Wie sind die Prognosen?

Liebe Steffi..
auch ich heiße dich herzlich hier willkommen..
und drück dich erstmal feste.. die Diagnose haut jeden erstmal um.. man muß sich auf einmal mit Dingen auseinander setzten,die ansonsten jeden anderen trffen,nur nie einen selber...
Du wirst es schaffen,es wird eine harte Zeit,aber es ist zu schaffen wieder gesund zu werden.. vertrau dir,deinen Ärzten..und kämpf.. und hier bist du super gut aufgehoben für all deinen Fragen Sorgen Ängste usw..
es tut gut sich mit anderen auszutauschen..
Alles Liebe und viel Kraft für dich
Lucie
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.12.2006, 21:05
Benutzerbild von sonnenschein77
sonnenschein77 sonnenschein77 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 28
Standard AW: Wie sind die Prognosen?

Liebe Steffi,
nachdem Du den ersten Schock überwunden hast, kommt nun die Klärung
welche Sorte von Krebs und wie ist die Ausbreitung im Körper.
Bei mir war es so, dass ich nach genauer Aufklärung durch die Ärzte
die Behandlung (bei meinem B-zell-Lymphom waren es 6 Chemos) mit deren
Unterstützung gut geschafft habe.
Klar, es gibt bei jedem - in unterschiedlichem Ausmass - auch Nebenwirkungen, aber das Wichtigste ist jetzt, dass Du Dich bei Deinen behandelnden Ärzten gut aufgehoben fühlst und ihnen vertraust.
Ich hatte Stadium I a, d. h. nur ein Lymphknoten war befallen und es gab keine anderen Symptome wie Nachtschweiss, Juckreiz o. ä.
Mein behandelnder Arzt hat mir Mut gemacht und bis jetzt geht es mir wieder gut (letzte Chemo war Ende März 06). Bin sogar schon wieder 5 Stunden täglich arbeiten.
Also: Lass' Dich nicht unterkriegen. Warte jetzt wirklich die genaue Diagnose
ab.
Ich wünsche Dir viel Kraft und denke ganz doll an Dich.
Liebe Grüße
von
Sonnenschein 77
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:13 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD