Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.12.2006, 13:31
richyluigi richyluigi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2006
Beiträge: 3
Standard suche aufklaerung

mein name ist richy und ich bin 36jahre alt!ich bin seit mai an krebs (lymphdruesen)erkrankt!ich habe chemo und das neue medikament Mabthera(300mg) hinter mir!ich hatte acht sitzungen alle drei wochen !!da ich nicht in deutschland lebe habe ich keine versicherung hier in marokko,so musst ich selber fuer alles auf kommen!!gott sei dank ich bin wieder gesund so sagt mein arzt hier.dennoch meint er ich soll weiter das medikament Mabthera alle paar wochen nehmen!er meinte der krebs koennte wieder kommen und so verunsichert er mich total!!zumal noch die kosten dazu kommen die ich mir jetzt nicht mehr leisten kann!!!!!!ich suche aufklaerung !!!bitte melden
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.12.2006, 16:46
Benutzerbild von Barbara_vP
Barbara_vP Barbara_vP ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2003
Ort: Alfter
Beiträge: 1.174
Standard AW: suche aufklaerung

Hallo#
schön, dass es dir zur Zeit gut geht und dass du eine Remission hast. Bei vielen Patienten wird Rituximab als Erhaltungstherapie gemacht. Die Dauer der Erhgaltungstherapie ist unterschiedlich. Man hofft mit der Erhaltungstherapie den Ktrebs länger in Schach zu halten, allerdings liegen noch nicht Langzeitergebnisse vor, da das Medikament noch nicht so lange zugelassen ist. Viele Patienten bekommen es leider immer noch nicht. Aber das ist auch eine Versicherungstechnische frage, weil die eine oder Krankheit noch nicht als Anwendung auf dem Beipackzettel steht.
Also denke positiv; es geht auch ohne Rituximab, aber ich kann dich verstehen, dass du große Sorge hast. Rituximab kann auch ein Wiederkommen leider nicht verhindern, man hofft, dass das Widerkommern des Krebes später kommt.
Und bei so vielen unterschiedlichen Krebsarten gibt es unterschiedliche Prognosen. Welches NHL hast?
Dir alles Gute
Barbara
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.12.2006, 17:09
richyluigi richyluigi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2006
Beiträge: 3
Standard AW: suche aufklaerung

sorry ich verstehe die ganzen abkuerzungen nicht wie gesagt ich bin nicht in deutschland!!!was ist Rituximab ?und nhl.danke
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.12.2006, 18:06
rockshaver31 rockshaver31 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.06.2006
Ort: krefeld
Beiträge: 238
Standard AW: suche aufklaerung

salam richi

la bas was barbara meinte ist welche art du hast von lymphdrüsenkrebs du hast. eine frage wo wohnst du in marokko und auch wiso.
ich kenne dieses medikament nicht.
meld dich das wir dir helfen können
bislemma

rockie
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.12.2006, 18:27
richyluigi richyluigi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2006
Beiträge: 3
Standard AW: suche aufklaerung

rockshaver31 hier in marokko leuft alles auf franzoesisch und mein franzoesisch ist nicht das beste !in den anfangswochen war ich so am boden zerstoert das mich nur interrsierte das es mir besser ging!und hier in marokko ist aufklaerung so eine sache und zu meiner schande ich weiss nicht welche art von lymphdruesenkrebs ich hatte oder habe? das medikament soll seit einem jahr auf dem markt sein ich nehme es seit anfang juni 2006.ich lebe seit 2jahren in tanger. bey
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.12.2006, 19:12
Benutzerbild von dlb
dlb dlb ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2006
Ort: Sachsen
Beiträge: 56
Standard AW: suche aufklaerung

Rituximab = MabThera®
__________________
Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht sollte man den Kopf nicht hängen lassen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.12.2006, 16:49
Benutzerbild von RALLIE09
RALLIE09 RALLIE09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2006
Ort: Herford
Beiträge: 195
Standard AW: suche aufklaerung

Hallo,
dieses sogennante rituximab ist wenn ich es mal versuchen darf dir zu erklären ein Antikörper.Antkörper im dem Sinn das dieses zeug auf die Krebszellenoberfläche reagiert.In einer Weise das dein Körper erkennt"Halt" Moment in mir ist was da nicht hingehört!
Es wird wohl aus Mäusen gewonnen.Ist aber auch im Internet zu erfragen.Im grossen und ganzen werden da Menschlichezellen Mäusen eingespritzt.Diese mäuse reagieren in Ihrem Blut darauf und bilden wiederum Stoffe die gewonnen werden... Dem fertigen Medikament werden wiederum Stoffe zugesetzt das der Mensch die mäusezellen nicht zu schnell abbaut.

Das sollte dich aber nicht stören denn als es dieses Medikament noch nicht gab,verlief der Hodgkins-krebs(Ich hoffe du hast den????)
schlimmer.

Wenn ich jetzt etwas nicht richtig wiedergebe bitte ich um Korrektur von anderen(danke).
Rallie
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.12.2006, 17:07
Benutzerbild von Noddie
Noddie Noddie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2006
Ort: Viersen
Beiträge: 1.253
Standard AW: suche aufklaerung

Muß Sir mal verbessern Ralf,
Rituximab wird und wirkt nur bei Non-Hodgkin Lymphome.
Beim Hodgkin selbst laufen die ersten Antikörper Studien , bei mehrfach Rezidiven.

Alles liebe
Ulli
__________________
auf das unser Krustentier für immer verschwindet !!!!
Bitte Besucht meine Hompage und verewigt Euch im Gästebuch.
http://www.beepworld.de/members25/nodrugs/

Morbus Hodgin 2 a ,August 06
seid 19.3.07 Remission
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:18 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD