Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.12.2001, 20:40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Angst!!

Hallo,bin neu hier.Ich habe absolute Angst, daß bei mir
was nicht stimmt. Seit ca. 2 Wochen merke ich in der linken Achselhöhle eine Knoten. Seit ich den bemerkt habe
taste ich natürlich auch andauernd daran herum. Ich hoffe
immer wieder, daß ich mir das nur einbilde, aber die
Hoffnung erfüllt sich nicht. Was kommt nur auf mich zu,
wenn ich jetzt zum Frauenarzt gehe, und ihm davon erzähle? Wie verlaufen die Untersuchungen, muß der Knoten
auf jeden Fall entfernt werden, um festzustellen, ob es
was bösartiges ist? Ich hab totale Panik, jetzt vor Weih-
nachten.Wer kann mir helfen u. ein wenig Mut zusprechen?
Liebe Grüße, Flo
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.12.2001, 22:22
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Angst!!

Hallo Flo,
ich rate dir auf jeden Fall noch vor Weihnachten einen Arzt aufzusuchen, damit du auch für dich Klarheit bekommst. Nicht jeder Knoten ist Krebs!!! Also keine Panik:-))
Alles Gute - Gerda
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.12.2001, 23:29
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Angst!!

Hallo Flo,
hab wirklich keine Angst - aber Du solltest zum Arzt gehen. Aufschieben bringt nichts. Muß ja doch dann irgendwann Klarheit geschaffen werden. Wie schon gesagt, nicht jeder Knoten ist etwas Schlimmes. Das Anschwellen der Lympfknoten kann verschiedene Ursachen haben. Mach Dich blos nicht schon vorher verrückt und es gibt immer einen Ausweg und es geht immer weiter.Wie alt bist Du eigendlich? Würde gerne noch mal was von Dir hören. Ich grüße Dich ganz lieb Annette
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.12.2001, 20:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Angst!!

Liebe Gerda und Annette,
vielen Dank für die Aufmunterung. Ich hätte schon gerne
noch vor Weihnachten Gewißheit, ob ich mir zu Recht Sorgen mache. Aber so schnell geht das mit den Untersu-
chungen doch auch nicht, ich werde wahrscheinlich einige
Termine brauchen. Wenn mein Frauenarzt dann Stirnrunzelnd
meint, es könnte unter Umständen u.s.w. bin ich wahr-
scheinlich noch verunsicherter als jetzt.
Ich weiß, das sind alles Ausreden um das Problem vor mir
herzuschieben. Ich hoffe, daß ich den Mut zusammenbringe
und das alles hinter mich bringe (bin übrigens 30 Jahre
alt). Liebe Grüße, Flo
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rippenfellkrebs Rippenfellkrebs, Asbestose, Pleurales Mesotheliom 2337 05.04.2011 18:11
Habe Angst! Hodenkrebs 6 06.12.2004 16:20
Angst vor der Nachsorge Brustkrebs 4 05.12.2004 19:06
Mir ist den ganzen Tag schlecht vor Angst Lungenkrebs 1 07.11.2003 20:06
Angst Brustkrebs 16 11.12.2002 11:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:12 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD