Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 15.01.2008, 10:46
Ela4811 Ela4811 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 2.125
Standard AW: Glioblastom mutliforme

Hallo ihr Lieben,

Ich wünsche Euch alle ganz viel Kraft! Es tut mir leid zu lesen, dass entweder Vater oder Mutter von dieser Scheiß-Krankheit betroffen sind.

Aber genießt die Zeit so gut wie es geht und seit immer da.

Meine Mam hat die Diagnose im August 2007 bekommen, danach OP, Bestrahlung und Chemo. Sie hatte noch drei Tumore, die sie nicht entfernen konnten. Diese sind nach der Behandlung kleiner geworden.
Im Dezember 2007 musste sie ins Krankenhaus. Dort gab der Onkologe ihr noch 6 Monate, der Stationsarzt sogar 6-12 Monate.
Leider hat meine Mam den Kampf am 08.01.2008 verloren.

Ich kann es immer noch nicht ganz fassen. Ich war bei ihrem letzten Atemzug dabei (der letzte Kampf ging sehr lange und wir haben sie nicht alleine gelassen).

Die Ärzte können leider da auch nicht viel helfen. Die können nur die Zeit verlängern, aber kaum einer schafft länger als 2 Jahre.
Bei uns haben die Ärzte gesagt, keine Süßigkeiten usw. Wir konnten das nicht. Mam hat alles bekommen, was sie wollte. Und das war auch richtig. Vielleicht hätte sie ohne dies 1 Monat länger gelebt. Aber richtig leben konnte man dazu nicht sagen. Sie konnte das Bett nicht verlassen und war am Schluss so schwach, dass sie noch nicht einmal mehr die Hände unter der Bettdecke raus nehmen konnte.

Ich wünsche Euch ganz viel Kraft.

Liebe Grüße
Ela

Mam
* 18.01.1949 * 08.01.2008

Wenn wir dir auch die Ruhe gönnen,
ist voller Trauer unser Herz;
Dich lieden sehen und nicht helfen können,
das war unser größter Schmerz.

Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 18.01.2008, 14:35
Plitschi Plitschi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2007
Ort: Osten
Beiträge: 9
Standard AW: Glioblastom mutliforme

An Alle,

meine Mutti ist am 14.01.08 um 18.20 Uhr von uns gegangen, ich hoffe Ihr geniesst jede Sekunde mit Euren Angehörigen die dieses Leid ertragen müssen!

Glioblastom WHO IV verläuft zu 97 Prozent tötlich.

In Liebe zu meiner Mam kann ich nur sagen, gebt jede Sekunde Liebe und Berührungen und erleichtert trotz Egoismus EUREN Angehörigen den Weg in eine Hoffentlich bessere Welt!!!

In Gedanken bin ich bei Euch, die Ihr noch alles vor Euch habt!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 18.01.2008, 17:13
ursula.seibts ursula.seibts ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 77
Standard AW: Glioblastom mutliforme

Liebe Plitschie!

Mein allerherzlichstes Beileid-alle meine Engel für dich sind bei Dir und Deiner Mama.

alles Liebe

Uschi
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.01.2008, 20:14
lamerbodo lamerbodo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: RhlPfl.
Beiträge: 137
Standard AW: Glioblastom mutliforme

Liebe Plitschi!!! Du hast mein tiefes Mitgefühl.Das es unseren Lieben jetzt besser geht das weiss ich ganz genau.Ich habe es nicht mehr vor mir sondern habe es auch hinter mir,gerade deswegen weiss ich wie Du dich nun fühlst.Mein Mann hat sieben Monate mit dem überalles gehassten Glioblastom gelebt.Es ist einfach nur brutal mit welcher Heftigkeit diese Krankheit zu schlägt und die Menschen fällt wie einen Baum.Aber ich weiss das unsere Lieben noch bei uns sind,denn die Seele eines Menschen kann auch kein Glioblastom auslöschen.In der Geistwelt spielt es keine Rolle wie und woran ein Mensch gestorben ist,das ist nur noch für uns Hinterbliebene von Beteutung.Ich wünsche dir ganz viel schöne Memories von deiner MAM. alles Liebe Barbara!!!!!!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 18.01.2008, 22:27
Nelia Nelia ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2007
Beiträge: 5
Standard AW: Glioblastom mutliforme

Lieber Plitschi
mir fehlen die Worte ....es ist schrecklich...es tut mir sehr leid, fühle dich von mir umarmt. ...du hast bestimmt viele viele schöne Erinnerungen an deine Mutti und in diesen Erinnerungen leben unsere Mütter und Väter immer weiter...
oh eh es geht alles viel zu schnell...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:53 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD