Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.05.2003, 11:41
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Glioblatom 4 -

Hallo!

Ich weiß, das bei jedem Glio 4 Patienten die Symtone anders sind, aber ich wäre dankbar, wenn mir jemand berichten kann, wie der " Verfall" aussieht?
Geht es schnell? Kann man das alleine zu Hause schaffen? Benötigt man ständige ärztliche Kontrollen?
Haben die Patienten Schmerzen? Schafft man es mit Pflegestufe 3 den Patienten ohne zuzahlen pflegen zu können?
Nehmen die Patienten ihre Umgebung noch wahr? Erkennen Sie noch Personen?
Über jede Art von Antwort wäre ich dankbar.

berta
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.07.2003, 15:49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Glioblatom 4 -

Hallo Berta!
Hoffe meine Antwort kommt nicht zu spät!
Der "Verfall" wie du ihn nennst geht relativ schnell! Mein Vater ist vor einem Jahr an einem Glio 4 erkrankt! Im April lag er im Pflegeheim! Meiner Meinung nach schafft man die Pflege rein körperlich aber auch seelisch nicht allein zu Haus! Den man muss windeln, Medikamente geben, was ist wenn die Atmung aussetzt? So schnell kann man daheim gar nicht helfen, außerdem muss man auch mal abschalten! Die Kosten für das Pflegeheim wurden durch die Pflegestufe 3 (1.432 €) nicht abgedeckt! Wir mussten an die 1.000 € zu zahlen!
Mein Vater lag im letzten Monat wie in einem Wachkoma, sie bekommen nichts mehr mit, gut ganz sicher ist man sich da nie! Aber glaub mir, man ist froh wenn die Patienten es geschafft haben!
Wäre mal schön von dir zu hören!
Julia!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.07.2003, 15:56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Glioblatom 4 -

Hallo Julia,

vielen dank für deine Nachricht.Bei meinem Vater hat die halbseitenlähmung eingesetzt, damit beschäftigen wir uns aber schon jetzt ein halbes Jahr, es ist nicht schlimmer geworden.
Sprechen fast gar nicht mehr möglich, nur kurze Worte: danke, ja, nein, gut....
Momentan scheint bei uns alles ganz langsam zu gehen....
Meine Mutter hat die Pflege übernommen ( wir unterstützen sie), denn sie ist oft seelisch und körperlich überfordert, würde ihn aber zum jetztigen Zeitpunkt nicht " abgeben", dafür ist er vom Verständnis noch zu klar.
Wir haben beschlossen nicht langfristig zu planen, sondern spontan zu entscheiden, denn was wir auf jeden fall gelernt haben ist: Prognosen kann man vergessen.
Danach dürfte mein Vater gar nicht mehr leben.
Also, schaun wir mal...
Gruß
Berta
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Glioblatom Hirntumor 3 03.10.2004 07:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:13 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD