Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Beratung & Adressen > Überregionale Organisationen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.02.2008, 07:46
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.455
Standard Übersicht DKG-Ländergesellschaften

Übersicht DKG-Ländergesellschaften


Landeskrebsgesellschaften


Die Sektion A der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. umfasst die Landeskrebsgesellschaften, die in jedem Bundesland als eigenständige Vereine organisiert sind.

Die Landeskrebsgesellschaftenleisten regionale Arbeit: Sie organisieren Projekte und Veranstaltungen zum Thema Krebs. Durch Information, Psychosoziale Krebsberatung in mehr als 20 Krebsberatungsstellen
und die Förderung der Selbsthilfe unterstützen sie Betroffene und deren Angehörige. Einige Ländergesellschaften bieten auch Unterstützung durch Einzelfallhilfe an. Zu den weiteren Aufgaben der Landeskrebsgesellschaften gehören auch die Förderung von Prävention und Früherkennung sowie die Qualitätsverbesserung der onkologischen Versorgung. Dafür fördern sie regionale Forschungsprojekte, bieten Fort- und Weiterbildung an und kooperieren mit den führenden onkologischen Institutionen, z.B. den Tumorzentren.


Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. und den Landeskrebsgesellschaften.

Die Landeskrebsgesellschaften haben ihre Aufgaben in dem gemeinsamen „Positionspapier für die Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. und den Landeskrebsgesellschaften“ definiert. Dieses wurde auf der Sitzung der Sektion A anlässlich der Jahreshauptversammlung der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. in Düsseldorf im Juli 1998 einstimmig verabschiedet.

Zu den Aufgaben gehören die Interessenvertretung gegenüber kommunalen und Landeseinrichtungen, die Aufklärung der Öffentlichkeit mit regionalem Bezug, z.B. zu Krebsprävention und Gesundheitsförderung,
  • die Beratung und Betreuung krebskranker Menschen und ihrer Angehörigen,
  • die Förderung der Selbsthilfe, die Verbesserung der Qualität in der Onkologie durch Mitarbeit bei der Entwicklung und Umsetzung von Leitlinien (in Abstimmung mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren und dem ISTO der DKG und Instrumenten der Qualitätssicherung, z.B. Kooperation mit den epidemiologischen und klinischen Krebsregistern, bzw. deren Einrichtung und Weiterentwicklung),
  • die Unterstützung regionaler Forschungsprojekte,
  • Stellungnahmen zur Gesundheitspolitik und Fragen der Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge onkologischer Krankheiten mit regionalem Schwerpunkt,
  • die Durchführung eigener onkologischer Kongresse, Tagungen und Fortbildungen für im onkologischen Bereich Tätige und für die Öffentlichkeit,
  • die Führung regionaler Verzeichnisse zu wissenschaftlichen Krebsstudien in Kooperation mit einem bundesweiten Verzeichnis der DKG,
  • die Kooperation mit den Tumorzentren, Onkologischen Schwerpunkten und fachbezogenen Arbeitskreisen des Landes,
  • die Förderung eines inhaltlich und formal einheitlichen Erscheinungsbildes in der Öffentlichkeit. Die konkreten Tätigkeitsschwerpunkte sind in jedem Bundesland unterschiedlich gewichtet
Quelle: http://www.krebsgesellschaft.de/app/onkoscout/adrs/viewlist/new/99/
__________________
Jutta
_________________________________________




Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.02.2008, 07:50
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.455
Standard Übersicht DKG-Arbeitsgemeinschaften

Übersicht DKG-Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften



Die Arbeitsgemeinschaften teilen sich in zwei Gruppen:
  • Arbeitsgemeinschaft experimentelle Krebsforschung (AEK)
  • Arbeitsgemeinschaft klinische Krebsforschung (AKK)
Aktuelle Liste der AGs herunterladen (PDF)

Die Arbeitsgemeinschaften geben sich eine Geschäftsordnung, die der Genehmigung des Vorstands bedarf; sie wählen aus ihrer Mitte einen Sprecher und einen stellvertretenden Sprecher.

Mitglieder der onkologischen Fachgesellschaften und Arbeitsgemeinschaften können laut Geschäftsordnung für drei Jahre in die interdisziplinären Kommissionen der DKG berufen werden.

Die DKG repräsentiert die interdisziplinäre Kompetenz in der Onkologie. Unter ihrem Dach sind die onkologischen Spezialisten der verschiedenen Fachgesellschaften in Arbeitsgemeinschaften vertreten. Zur weiteren Stärkung des Kooperationsgedankens unterstützt die DKG die Bildung interdisziplinärer Studiengruppen. Hauptaufgabe dieser Studiengruppen ist die Initiierung und Durchführung klinischer Studien, die spezielle interdisziplinäre Kompetenz erfordern.


Quelle:
http://www.krebsgesellschaft.de/app/onkoscout/adrs/viewlist/new/5/
__________________
Jutta
_________________________________________




Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.02.2008, 07:51
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.455
Standard Übersicht DKG-Beratungsstellen

Übersicht

DKG-Beratungsstellen



Quelle:
http://www.krebsgesellschaft.de/app/onkoscout/adrs/viewlist/new/2/
__________________
Jutta
_________________________________________




Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:05 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD