Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Knochentumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.09.2007, 09:21
Andreas_WW Andreas_WW ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2007
Beiträge: 1
Standard Osteosarkom mit Metastasen

Hallo zusammen. Unser Sohn, 14 Jahre, hat ein Osteosarkom und bekommt zur Zeit den zweiten Chemo-Block. Nun steht demnächst die Operation des Oberschenkels an. Da er schon min. 15 Metastasen in der Lunge hat, welche die Ärzte scheinbar problemlos erreichen können, weiß ich nicht, wie wir die Lebensqualität unseres Sohnes verbessern können. Uns wurden drei Möglichkeiten vorgestellt. Ambutation, Umkehrplastik und Implantat eines künstlichen Kniegelenkes. Größere Sorge bereitet uns die große Anzahl der Metastasen. Für uns stellt sich hierin die Frage, ab wann wir die Situation als pallitativ betrachten müßten und in wie weit sich der ganze Leidensweg für unseren Sohn lohnt. Sicherlich bleiben wir zuversichtlich und geben die Hoffnung nicht auf! Denn zur Zeit läuft bisher alles bestens. Doch wollen wir die Situation realistisch betrachten und da es bei der Diagnose Krebs um sehr viel Geld geht, stellt sich für uns die Frage welche Therapie für unseren Sohn wirklich Sinn macht. Als Eltern sind wir förmlich gezwungen die schulmedizinische Behandlung als die alleinseeligmachende Therapie zu akzeptieren. Verwirrend sind auch die verschiedenen theoretischen Ansätze, was Krebs eigendlich ist. Es gab auch einen Arzt der uns geraten hat überhaupt nicht operieren zu lassen. Wir haben uns mit den Ärzten im Klinikum soweit geeinigt, das wir unseren Sohn parallel zur Chemo, Selen, Vitamin-C und Enzympräparate geben dürfen.

Vieleicht kann uns jemand hierin helfen.

Viele Grüße

Andreas
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.09.2007, 14:58
Maria56 Maria56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2006
Beiträge: 19
Standard AW: Osteosarkom mit Metastasen

Unsere Tochter hat auch Osteosarkom. Diagnose 03.2005. Solltet ihr Fragen haben, schreibt einfach.
Maria
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.09.2007, 21:18
Katinka21 Katinka21 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2007
Ort: Österreich, Graz
Beiträge: 31
Standard AW: Osteosarkom mit Metastasen

Hallo, vielleicht kann ich euch ja auch weiterhelfen, mein freund hatte ein osteosarkom im knie und jetzt einige metas!! diagnose war im nov.05!! bei fragen, fragt einfach! wir haben in richtung alternativ medizin auch einiges gemacht und er hat ein künstliches kniegelenk!!!
ich wünsch euch alles, alles Gute!!!!!!
Lg Katinka
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.09.2007, 14:36
Benutzerbild von maeve68
maeve68 maeve68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 11
Standard AW: Osteosarkom mit Metastasen

Hallo! Bei meinem Sohn (17) wurde im November 95 ein Osteorsarkom in der Schulter diagnostiziert. Nach einer tollen OP in Münster, konnte sein Arm gerettet werden.

Eine qualvolle unendlich scheinenden Chemo nach Euramos war im Herbst 2006 glücklich abgeschlossen.

Zwei Mal Reha in der Katharinenhöhe im Schwarzwald (sehr zu empfehlen).

Vor sechs Wochen der Schock: 6 Metastasen in der Lunge. Zwei OPs, jetzt neue Chemo (mit Taxol, nachdem wir auf eigene Rechnung eine Chemosensitivitätsprüfung gemacht haben). Noch geht es ihm gut, aber wir planen parallel mit unserem Hausarzt, der auch TCM betreibt eine "Wohlfühl- und Stärkungs-Therapie" zu starten. Für Erfahrungsaustausch in der Richtung bin ich sehr zu haben!!!!! Vor allem da die Situation psychisch jetzt noch mehr belastender ist als "ganz am Anfang".
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.09.2007, 00:57
Benutzerbild von Marek Jan
Marek Jan Marek Jan ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2005
Ort: Köln
Beiträge: 152
Standard AW: Osteosarkom mit Metastasen

Hallo Ihr lieben,
mein Freund hatte auch Osteosarkom mit Methastasen in der Lunge.
Operiert wurde in im Grosshansdorf bei Hamburg, die sind was Lungen OP angeht spezialiesiert. Dazu haben wir auch Misteltherapie und Ineferon begleitend gemacht. Er hat es leider nicht überlebt, aber alle diese Dinge haben ihn und sein Imunsystem für längere Zeit aufrecht erhalten und er hatte gute Lebensqualität.

Ich wünsche Euch viel Kraft und Glück für dem Kampf

Marek Jan
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.09.2007, 19:43
Benutzerbild von ele64
ele64 ele64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2007
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 32
Standard erfolg

Hallo ihr,
bin eigentlich im Darmkrebsforum, aber ich wollte euch doch mal kurz etwas erzählen: Meine damalige Freundin ist vor rund 30 Jahren, im Alter von 13 Jahren, an einem Osteosarkom erkrankt, sie bekam eine Umkehrplastik und Chemo. Zwei Jahre später wurde eine Lungenmetastase entfernt.
Sie ist zwar nicht mehr meine Freundin - aber sonst gehts ihr gut :-)).
Alles Liebe Euch
Ele
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.12.2008, 23:00
flyingfinflo flyingfinflo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 1
Standard AW: Osteosarkom mit Metastasen

Hi!

Ich bin 23 Jahre alt, studiere Medientechnik und Design in Österreich.
... habe ebenfalls Osteosarkom (seit Sommer 04) im linken Kniebereich bekommen, habe nun eine Endoprothese.
War insgesamt schon 2 Jahre lang im Krankenhaus (chemotherapie, schon 13 OPs, etc.), da ich leider auch immer wieder Metastasen in der Lunge habe.
Die kommen leider immer wieder...

Nebenbei mache ich auch die eine oder andere nicht-medizinische Behandlung.
Man probiert eben alles was geht. Hilfts nix, schadet es nix...
Nebenbei nehme ich ebenfalls Inteferon einmal die Woche, sonst nichts mehr (Chemotherapie darf ich keine mehr bekommen, hab schon so viel davon bekommen)

Kaum sieht man Metastasen (auf einer CT), werden sie mittels einer OP entfernt. Doch leider sieht man sie nur, sobald sie ca 3mm groß sind. Die kleineren sieht man erst wenn sie größer sind, dann entfernt man diese und die neuen kleinen tumorzellen erwischt man wieder nicht!
Das ist leider irgendwie ein Teufelskreis!

War übrigens auch schon auf der Katharinenhöhe (Schwarzwald) auf Reha und auch schon einmal in der Nähe Hannovers. Die erste hat mir jedoch mehr gefallen und war meines erachtens sinnvoller!


Dass die Aussichten nicht recht gut sind, weiß ich.
Doch wir sollten alle das Beste draus machen.
Kopf hoch... Wenn du dich gut fühlst und Spaß am leben hast, so wird dir das sicherlich gut tun und dir positive Energie geben.
Es ist kein leichter Kampf, jeden Tag sich von Neuem zu motivieren, immer wieder erneute Rückschläge einzustecken...

Wenn du dich hängen lässt und der Statistik in die Augen schaust, wirst du sicherlich nicht weit kommen.
Du musst an dich glauben, stark sein und dennoch das Leben genießen und Spaß dran haben.

----

Und wenn ich in einem Monat, einem Jahr oder länger sterben muss aufgrund dieser Krankheit, dann hab ichs wenigstens versucht bis zum Schluss!
Aufgeben gibts nicht!

Das Leben geht weiter...


Freunde sind das wertvollste im Leben. Freunde gibt es viele, doch wahre Freunde sind selten!

"we cannot change the cards we are dealt, just how we play the hand." (Randy Pausch)
wir können die karten nicht ändern, die wir bekommen, aber die art wie wir sie ausspielen!!


Falls jemand von euch noch fragen hat, schreibt mir einfach,...
flyingfinflo@yahoo.de

aber lasst den kopf nicht hängen.
es ist noch lange nicht vorbei,...


lg, flo


p.s.: wenn dir das leben zitrone gibt:
mach limonade drauß!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.12.2008, 13:26
Mie Mie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2007
Beiträge: 6
Daumen hoch AW: Osteosarkom mit Metastasen

Hallo!
ich habe auch ein Osteosarkom mit Lungenmetastasen (Diagnose 09/07). habe auch schon öfter hier ins forum geschrieben. ich hatte den haupttumor im rechten oberschenkel und habe jetzt eine endoprothese oberschenkel-kniegelenk bekommen und komme sehr gut damit zurecht. ich bin immer wieder fasziniert das soetwas funktioniert. ihr solltet euch auf jeden fall für ein künstliches kniegelenk entscheiden und nicht für die amputation. also ich kann nur von mir sprechen. man kann normal laufen und wenn das bein gut trainiert is kann man auch fast alles damit machen. also kaum eine einschränkung der lebensqualität.
15 metastasen die operativ entfernt werden können sind doch hervorragend. ich habe sehr viele metastasen in der gesamten lunge und die sind nicht operativ zu entfernen. bis jetzt haben sie sich nich mehr gerührt und auch diese schränken mich nich ein. wenn er metastasen hat die entfernt werden können und das bein mit nem künstlichen kniegelenk wieder ok is dann sieht es doch verdammt gut aus. ihr dürft die hoffnung niemals aufgeben denn dann wird euer sohn dies vielleicht auch tun.
ich kann euch von meinen erfahrungen her nur sagen das ihr euch bis jetzt überhaupt keine sorgen machen müsst. wenn alles operiert is und er gut auf die chemo anspricht dann wird er es auch schaffen.

wie in den antworten vor mir schon erwähnt:
wenn das leben dir zitrone gibt, mach limonade draus
(sorry fürs klauen aber der spruch is einfach nur sehr gut)
alles gute weiterhin
marie
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:01 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD