Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 16.12.2008, 21:15
cisco cisco ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 8
Standard AW: Wieder ein neuer Leidensgenosse

Hallo Drowning,

danke für Deine Anteilnahme, bemerkenswert finde ich die Tatsache, dass ich hier in dieser Runde mehr Anteilnahme und Verständnis bekomme, als im privaten Umfeld. (Hab wohl die falschen Freunde) Ohne meine Freundin, die
sehr besonnen reagiert... wäre es noch schlimmer.

Aber was Du schreibst ist echt der Hammer. Ärzte !!! Hätten hier die Betroffenen den medizinischen Backround... wären das die wahren Ärzte.

Ich hatte heute noch mal ne Urologensitzung der mir in dieser ein schlechtes Gewissen machen wollte. -> Das ich nicht viel früher gekommen bin... das hätte ich merken müssen, weil mein Testosteronspiegel so niedrig sein... hätte ich andauernd schlafen müssen (meiner T-Wert 127 normal sei 400-1000)

Ich antwortete nur, dass ich teilweise in zwei Firmen bis 1:00 Uhr nachts arbeite, nebenbei ein Haus (fast) gebaut habe, manchmal nachts bis 3:00 Uhr priv. Dinge erledige... usw. was hätte ich bezüglich einer Müdigkeit merken sollen?!? Mit solch einer ärztlichen Aussage hab ich echt Angst (wenn medizinisch der T-Wert angepasst wird), dass ich zukünftig wie ein "Lemming" rund um die Uhr arbeite, evtl. wie unter "Speed" meine OP am Fr. selbst durch führe... und zukünftig auf der Autobahn joggen gehe, weil ich mit den Autos mithalten kann.

SCHMARN -> Ärzte

Naja ich lass mir kein schlechtes Gewissen machen... es ist wie se ist.

Hoffe nur, dass bei der CT nicht noch was schlimmeres rauskommt -> Lunge, Hirn usw. wäre echt schade... will doch noch erleben wie´s als Testorossi-man so ist. evtl. muss sich meine Freundin echt warm anziehen (sexuell) ;-)

Ihr sehr, dass ich mit einem gewissen Galgenhumor an die Sache ran gehe... würde sonst verrückt werden. Gibt ja keinen der mich aus dem Alptraum aufweckt :-(

Dir LG und schöne Feiertage
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 16.12.2008, 21:32
Codeman Codeman ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 79
Standard AW: Wieder ein neuer Leidensgenosse

Kopf hoch cisco,

wenn niemand in deinen Umfeld dafür Verständnis aufbringen kann,dann sind es meiner Meinung nach die falschen Freunde.Auch ich habe mich bei dieser Gelegenheit von einigen Damen getrennt.So flotte Sprüche wie:

"Da wird ja nur etwas Gewebe entnommen" fand ich nicht so prickelnd.Entsprechende Reaktion liess nicht auf sich warten.Wenn deine Freundin allerdings jetzt auch nicht zu dir steht,dann solltest du auch auf sie getrost verzichten.Dies ist jetzt ebend mal eine Down-Phase in einer Beziehung und hier sollte sich zeigen ob ihr beide wirklich zueinander steht.Grade jetzt solltest du dir eher keine Sorgen machen,ob sie bei dir bleibt oder nicht.

Ich drücke jetzt schon die Daumen für deine OP !

MfG
Steven
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 16.12.2008, 23:50
Benutzerbild von macg
macg macg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Purkersdorf
Beiträge: 261
Standard AW: Wieder ein neuer Leidensgenosse

Zitat:
Zitat von cisco Beitrag anzeigen
Hallo Drowning,

danke für Deine Anteilnahme, bemerkenswert finde ich die Tatsache, dass ich hier in dieser Runde mehr Anteilnahme und Verständnis bekomme, als im privaten Umfeld. (Hab wohl die falschen Freunde) Ohne meine Freundin, die
sehr besonnen reagiert... wäre es noch schlimmer.

Aber was Du schreibst ist echt der Hammer. Ärzte !!! Hätten hier die Betroffenen den medizinischen Backround... wären das die wahren Ärzte.

Ich hatte heute noch mal ne Urologensitzung der mir in dieser ein schlechtes Gewissen machen wollte. -> Das ich nicht viel früher gekommen bin... das hätte ich merken müssen, weil mein Testosteronspiegel so niedrig sein... hätte ich andauernd schlafen müssen (meiner T-Wert 127 normal sei 400-1000)

Ich antwortete nur, dass ich teilweise in zwei Firmen bis 1:00 Uhr nachts arbeite, nebenbei ein Haus (fast) gebaut habe, manchmal nachts bis 3:00 Uhr priv. Dinge erledige... usw. was hätte ich bezüglich einer Müdigkeit merken sollen?!? Mit solch einer ärztlichen Aussage hab ich echt Angst (wenn medizinisch der T-Wert angepasst wird), dass ich zukünftig wie ein "Lemming" rund um die Uhr arbeite, evtl. wie unter "Speed" meine OP am Fr. selbst durch führe... und zukünftig auf der Autobahn joggen gehe, weil ich mit den Autos mithalten kann.

SCHMARN -> Ärzte

Naja ich lass mir kein schlechtes Gewissen machen... es ist wie se ist.

Hoffe nur, dass bei der CT nicht noch was schlimmeres rauskommt -> Lunge, Hirn usw. wäre echt schade... will doch noch erleben wie´s als Testorossi-man so ist. evtl. muss sich meine Freundin echt warm anziehen (sexuell) ;-)

Ihr sehr, dass ich mit einem gewissen Galgenhumor an die Sache ran gehe... würde sonst verrückt werden. Gibt ja keinen der mich aus dem Alptraum aufweckt :-(

Dir LG und schöne Feiertage
das mit dem müde sein hatte ich auch. dachte auch es sei von der arbeit. naja, dem war nicht so ...
__________________
LG Peter (eineiiger Zwilling)
Humor statt Tumor

FORUM HODENKREBS Österreich (VFHÖ)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17.12.2008, 08:41
drowning drowning ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 263
Standard AW: Wieder ein neuer Leidensgenosse

Zitat:
Zitat von cisco Beitrag anzeigen

danke für Deine Anteilnahme, bemerkenswert finde ich die Tatsache, dass ich hier in dieser Runde mehr Anteilnahme und Verständnis bekomme, als im privaten Umfeld. (Hab wohl die falschen Freunde) Ohne meine Freundin, die
sehr besonnen reagiert... wäre es noch schlimmer.



Ich antwortete nur, dass ich teilweise in zwei Firmen bis 1:00 Uhr nachts arbeite, nebenbei ein Haus (fast) gebaut habe, manchmal nachts bis 3:00 Uhr priv. Dinge erledige... usw. was hätte ich bezüglich einer Müdigkeit merken sollen?!?

Hoffe nur, dass bei der CT nicht noch was schlimmeres rauskommt -> Lunge, Hirn usw. wäre echt schade... will doch noch erleben wie´s als Testorossi-man so ist. evtl. muss sich meine Freundin echt warm anziehen (sexuell) ;-)

Ihr sehr, dass ich mit einem gewissen Galgenhumor an die Sache ran gehe... würde sonst verrückt werden. Gibt ja keinen der mich aus dem Alptraum aufweckt :-(
die anteilnahme hast du von allen kollegen hier, und du wirst in ein paar wochen, die selbe anteilnahme für frischlinge haben *fg*
aber krebs ist meiner meinung nach irgendwie ein tabuthema.
ich bin damit sehr frontal auf leute zugegangen, da ich mich ja für einen hodenkrebs nicht schäme. würde mich eher bei geschlechtskrankheiten schämen, aber sicher nicht bei krebs.
und viele leute wissen auch nicht, wie sie damit umgehen sollen. meine freunde war total schockiert, und haben sich sofort abends bei diversen bierchen getroffen, und manche davon hatte eine riesenscheu mit mir daüber zu reden.als icheinmal während der chemos mit ging zu einer geburtstagsfeier von einem freund, und auch ein paar diverse weißbierchen zu mir nahm, und über normale sachen plauderte, sagte ein freund zu mir " dass er nicht gewußt hat, wie er damit umgehen soll, und damit zu mir komisch war". sei ein bischen großzügig zu den leuten, du wirst eh automatisch beinharter zu den arschlöchern,und weicher zu den richtigen freunden.


ich habe damals, als ich erkrankte auch soviel beruflich um den kopf, 2 riesenbaustellen zu überwachen, daheim ein neugeborenes baby, und ich dachte, daraus resultiert meine müdigkeit.
aber dir jetzt aus der müdigkeit einen vorwurf zu stricken, halte ich für eine wirklich sehr fiese sache !

galgenhumor ist gut. der hat mir auch geholfen. habe am tag vor meiner hodenentfernung noch mit freunden zu wetten angefangen. mein wetteinsatz war immer mein rechter hoden !
leider habe ich die wette verloren *fg*

ich wünsch dir jedenfalls, dass nirgends metatasen sind.
__________________
bunteeffekte.wordpress.com das ist mein blog, meine geschichte, mein seelenmüll
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17.12.2008, 13:43
Anke74 Anke74 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 83
Standard AW: Wieder ein neuer Leidensgenosse

Zitat:
Zitat von drowning Beitrag anzeigen
die anteilnahme hast du von allen kollegen hier, und du wirst in ein paar wochen, die selbe anteilnahme für frischlinge haben *fg*
aber krebs ist meiner meinung nach irgendwie ein tabuthema.
ich bin damit sehr frontal auf leute zugegangen, da ich mich ja für einen hodenkrebs nicht schäme. würde mich eher bei geschlechtskrankheiten schämen, aber sicher nicht bei krebs.
und viele leute wissen auch nicht, wie sie damit umgehen sollen. meine freunde war total schockiert, und haben sich sofort abends bei diversen bierchen getroffen, und manche davon hatte eine riesenscheu mit mir daüber zu reden.als icheinmal während der chemos mit ging zu einer geburtstagsfeier von einem freund, und auch ein paar diverse weißbierchen zu mir nahm, und über normale sachen plauderte, sagte ein freund zu mir " dass er nicht gewußt hat, wie er damit umgehen soll, und damit zu mir komisch war". sei ein bischen großzügig zu den leuten, du wirst eh automatisch beinharter zu den arschlöchern,und weicher zu den richtigen freunden.


ich habe damals, als ich erkrankte auch soviel beruflich um den kopf, 2 riesenbaustellen zu überwachen, daheim ein neugeborenes baby, und ich dachte, daraus resultiert meine müdigkeit.
aber dir jetzt aus der müdigkeit einen vorwurf zu stricken, halte ich für eine wirklich sehr fiese sache !

galgenhumor ist gut. der hat mir auch geholfen. habe am tag vor meiner hodenentfernung noch mit freunden zu wetten angefangen. mein wetteinsatz war immer mein rechter hoden !
leider habe ich die wette verloren *fg*

ich wünsch dir jedenfalls, dass nirgends metatasen sind.

lool, den spruch hör ich auch seit ein paar tagen von meinem mann.. bei jeder wette

wir machen da auch unsere "witze" mit. den kopf in den sand stecken ist nicht gut, so rutscht man nur immer tiefer!

wie sagte meine schwester? "hey, dann kann er ja die unterhosen jetzt ne nummer kleiner kaufen"
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 23.01.2009, 05:26
cisco cisco ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 8
Standard AW: Wieder ein neuer Leidensgenosse

Hallo Leute,

Sorry, dass ich erst jetzt schreibe... aber hatte in letzter Zeit kein Internet... weil Provider-Wechsel.

Bei meiner OP ist alles gut verlaufen. Kam ins KH 08:00
Uhr früh, 09.00 Uhr op und weg das Ding. (Linker Hoden)

Die Schmerzen hielten sich in Grenzen... nach 3 Tagen Entlassung.

Zwischenzeitlich wurde ein CT gemacht... keine Metastasen.

Nun muss ich am 24.01. ins KH zur vereinbarten Chemo -> 2 Zyklen Carboplatin-Mono 950 mg im Abstand von 4 Wochen.

Hat jemand eine gleiche oder ähnliche Therapie gemacht ?
Wie siehts mit den Nebenwirkungen aus?
Wie siehts mit Haarausfall aus?
Kann ich irgend etwas tun, dass ich das Gift schnell wieder aus meinem Körper rausbekomme ???

PS: Besonders hat mir die Geschichte von >drowning< geholfen bzw. ich hab mir sein Foto mit in Krankenhaus genommen und mir immer wieder gesagt... was >drowning< kann, kann ich auch -> hat mir seelisch/moralisch geholfen -> Danke >drowning<

Grüsse auch an Anke74
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 23.01.2009, 09:13
Anke74 Anke74 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 83
Standard AW: Wieder ein neuer Leidensgenosse

Zitat:
Zitat von cisco Beitrag anzeigen
Hallo Leute,

Sorry, dass ich erst jetzt schreibe... aber hatte in letzter Zeit kein Internet... weil Provider-Wechsel.

Bei meiner OP ist alles gut verlaufen. Kam ins KH 08:00
Uhr früh, 09.00 Uhr op und weg das Ding. (Linker Hoden)

Die Schmerzen hielten sich in Grenzen... nach 3 Tagen Entlassung.

Zwischenzeitlich wurde ein CT gemacht... keine Metastasen.

Nun muss ich am 24.01. ins KH zur vereinbarten Chemo -> 2 Zyklen Carboplatin-Mono 950 mg im Abstand von 4 Wochen.

Hat jemand eine gleiche oder ähnliche Therapie gemacht ?
Wie siehts mit den Nebenwirkungen aus?
Wie siehts mit Haarausfall aus?
Kann ich irgend etwas tun, dass ich das Gift schnell wieder aus meinem Körper rausbekomme ???

PS: Besonders hat mir die Geschichte von >drowning< geholfen bzw. ich hab mir sein Foto mit in Krankenhaus genommen und mir immer wieder gesagt... was >drowning< kann, kann ich auch -> hat mir seelisch/moralisch geholfen -> Danke >drowning<

Grüsse auch an Anke74

Guten Morgen

Fein, dass Du soweit alles gut überstanden hast.

Mein Mann bekommt nächste Woche die Carbo-Chemo, insofern kann ich noch nichts berichten.

Ihm wurde die Einnahme von Selen empfohlen. Werd ich nachher kaufen gehen.
Haarausfall soll es angeblich bei dieser Art von Chemo kaum geben, wir lassen uns überraschen.

Lass Dir auf jeden Fall was gegen Übelkeit mitgeben - den Tip hab ich auch von einem netten Herren hier aus dem Forum. Das Mittel heisst "Zofran"

Bis dann - alles Gute
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.01.2009, 11:12
Dominik Dominik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2009
Ort: Schönenberg-Kübelberg
Beiträge: 27
Standard AW: Wieder ein neuer Leidensgenosse

Hey Cisco.
Auch Glückwunsch von mir das alles super gelaufen ist
Carboplatin regt auch die Apoptose den "selbstmord" von schnellwachsenden Zellen an.
Aber es ist wie überall mit den Nebenwirkungen. Kann sein, muß nicht.
Bei mir lag letzte woche ein älterer Mann im Zimmer der im dritten Zyklus BEP ist der hat noch alle Haare und hat mir gesagt das ihm noch kein müdes Haar ausgegangen ist. Er hat auch gemeint das er normal recht dickes Haar hat. Es jetzt aber dünner wäre.
Ob es evtl damit zusammenhängt weiß ich nicht

Ich drück dir die Daumen für die Chemo das du alles gut verträgst. Und wenn nicht, wie bei mir, es gibt ganz tolle Mittelchen im Krankenhaus
__________________
Als ich 14 Jahr alt war, war mein Vater für mich so dumm, daß ich ihn kaum ertragen konnte. Aber als ich 21 wurde, war ich doch erstaunt, wie viel der alte Mann in sieben Jahren dazu gelernt hatte.

-Mark Twain-
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:27 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD