Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Blasenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 10.04.2009, 19:26
wini1 wini1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2008
Ort: niederbayern PLZ 84.......
Beiträge: 16
Standard AW: Wer kann mir helfen???

Hallo Langaarr,
das ist ja mal interessant! Was kostet denn so eine alternative Behandlung??
Würd' mich echt interessieren! Wäre schön, wenn du dich dazu nochmal äußern würdest!
LG Wini
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 10.04.2009, 21:11
Benutzerbild von BarbaraO
BarbaraO BarbaraO ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.10.2004
Ort: Zamonien
Beiträge: 6.332
Standard AW: Wer kann mir helfen???

Zitat:
Zitat von langaarr Beitrag anzeigen
Mein grund ist Mitgefühl .
Also ich bin nicht an Krebs erkrankt.
Hallo langaarr, davon haben wir nichts. Wir möchten weder Mitgefühl noch Mitleid sondern konkrete Hilfe.
Ein "versuch es doch mal mit ??? oder mit ???" ist bestimmt gut bei Magenverstimmungen oder Kopfschmerzen, mag auch bei Flatulenzen und Hämorrhoiden sinnvoll sein.
Hier geht es um KREBS.
Das ist eine lebensbedrohliche Krankheit, die sich nicht für düt und dat eignet. Soviel Zeit haben viele hier nicht.

Vielleicht gibt es in einem Esoterik-Forum oder in einem leicht Erkrankter eine freie Stelle für Mitgefühl? Da wärst du bestimmt besser aufgehoben als hier.
Bei aller Liebe zu alternativer Unterstützung finde ich Deine Links nicht hilfreich.

Übrigens: dies ist ein Forum für Betroffene, Angehörige und Hinterbliebene.
Wenn du nicht dazu gehörst, hast du hier nichts zu suchen.
Wir sind hier kein Zoo und mögen uns auch nicht begucken lassen so aus Interesse oder pekunitären Absichten.
Diese Art "wohlmeinende User" gibt es hier leider immer wieder. Und immer wieder fühlen sich krebskranke User hier dadurch verhöhnt.
Schau mal hier: http://www.krebs-kompass.org/forum/s...ad.php?t=34330

Gruß

Geändert von BarbaraO (10.04.2009 um 21:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 10.04.2009, 22:24
wini1 wini1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2008
Ort: niederbayern PLZ 84.......
Beiträge: 16
Standard AW: Wer kann mir helfen???

Hab' ich mir doch fast gedacht!! Scharlatan

Solche Leute brauchen wir hier wirklich nicht!!!!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 10.04.2009, 23:00
langaarr langaarr ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2008
Beiträge: 5
Standard AW: Wer kann mir helfen???

Zitat:
Zitat von wini1 Beitrag anzeigen
Hab' ich mir doch fast gedacht!! Scharlatan

Solche Leute brauchen wir hier wirklich nicht!!!!
Also erstmal ich bin kein Scharlatan,ich wollte einfach nur helfen und ich dachte das man sich in einem Krebs-Forum, auch über alternative Heilungsmethoden unterhält.

Zitat:
Zitat von BarbaraO Beitrag anzeigen
Hallo langaarr, davon haben wir nichts. Wir möchten weder Mitgefühl noch Mitleid sondern konkrete Hilfe.
Ein "versuch es doch mal mit ??? oder mit ???" ist bestimmt gut bei Magenverstimmungen oder Kopfschmerzen, mag auch bei Flatulenzen und Hämorrhoiden sinnvoll sein.
Hier geht es um KREBS.
Das ist eine lebensbedrohliche Krankheit, die sich nicht für düt und dat eignet. Soviel Zeit haben viele hier nicht.

Vielleicht gibt es in einem Esoterik-Forum oder in einem leicht Erkrankter eine freie Stelle für Mitgefühl? Da wärst du bestimmt besser aufgehoben als hier.
Bei aller Liebe zu alternativer Unterstützung finde ich Deine Links nicht hilfreich.

Übrigens: dies ist ein Forum für Betroffene, Angehörige und Hinterbliebene.
Wenn du nicht dazu gehörst, hast du hier nichts zu suchen.
Wir sind hier kein Zoo und mögen uns auch nicht begucken lassen so aus Interesse oder pekunitären Absichten.
Diese Art "wohlmeinende User" gibt es hier leider immer wieder. Und immer wieder fühlen sich krebskranke User hier dadurch verhöhnt.
Schau mal hier: http://www.krebs-kompass.org/forum/s...ad.php?t=34330

Gruß
Und natürlich werde ich,wenn ihr es nicht wollt, hier weiter was zu dem Thema oder sonst einem Thema schreiben.
Ich hab mir aber natürlich auch gedacht, dass sich jemand der an Krebs erkrankt ist, auch mit dem Thema auseinander setzt,wie du es schon gesagt hattest.Und ich will euch auch nicht begucken,wie Tiere im Zoo .Außerdem hat das,was ich hier reingestellt habe, herzlich wenig mit Esoterik zu tun,sondern mit einer 2000 Jahre langen medizinischen Erfahrung der Tibeter.:I Guck dir lieber mal das Video" ganz "an. Außerdem könnte das ja bei Krebserkrankten bei denen keine Hoffnung mehr auf Heilung besteht,eine Alternative sein.
Es tut mir leid,wenn ich euch damit irgendwie gekränkt haben sollte,das ich etwas zu Thema beitragen wollte.Das war wirklich absolut nicht meine Absicht.
Mit freundlichen Grüßen

langaarr

Geändert von langaarr (10.04.2009 um 23:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 19.04.2009, 19:17
traurige_Krähe traurige_Krähe ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2007
Beiträge: 6
Standard AW: Wer kann mir helfen???

Sandra, du hast ja lange nicht mehr geschrieben, wie geht es denn deinem Vater inzwischen?

Der Zusammenhang zwischen Blasen- und BSDKrebs würde mich auch mal interessieren. Mein Vater hatte nämlich ebenfalls Blasen- und Nierenkrebs und später dann BSDK. Ob da ein Zusammenhang besteht...?
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 23.04.2009, 12:12
Benutzerbild von catweazle1966
catweazle1966 catweazle1966 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2009
Ort: Büdesheim (Rheinland-Pfalz)
Beiträge: 1
Standard AW: Wer kann mir helfen???

Hallo star_way,

habt ihr schon mal etwas von kolostrum gehört?
es wird von vielen ärzten begleitend bei krebstherapien eingestzt,
um die nebenwirkungen, z.b. einer chemo, zu reduzieren.
weiter hilft es beim zellenaufbau und unterstützt das immunsystem, was doch arg in mitleidenschaft gezogen wird bei solchen sachen.
aber es hilft noch bei vielen anderen sachen.

im internet findest du ganz viel über kolostrum bzw. colostrum.
schau es dir an.
vielleicht kann daduch ja eine therapie gemacht werden, weil die nebenwirkungen dadurch reduziert werden.
ist nur ein tipp, der vielleicht helfen kann.

bin auch in der lage kolostrum ab werk zu bekommen, das heißt 40% günstiger. ich möchte hier kein geschäft auf kosten andere machen.
mein papa ist an krebs gestorben vor 8 jahren, da kannte ich das mittel noch nicht. ich hätte es ihm besorgt, damit er es ausprobiert. habe in der zeit mitgelitten, glaube mir.
wenn ich jemand helfen kann, mache ich das gerne.

wünsche dir bzw. euch alles gute und eine schnelle besserung.

liebe grüße
kurt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:44 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD