Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.12.2008, 16:36
girasole girasole ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 9
Standard Pap III D

irgendwie weiß ich nicht weiter:

vor 3 Monaten bekam ich die Diagnose PAP III D und HPV. Ich war nun wieder beim Arzt und und ich warte auf das Ergebnis (irgendwie auch nicht optimal, dass das immer mit der Post kommt, weil ich den Arzt eben noch bei meinen Eltern hab und 250 km entfernt studiere, aber ich bin mit Ärzten so ein bisschen eigen). eigentlich hätte heute der Befund im Briefkasten sein sollen und das war er nicht, die Post eben ...eigentlich sollte ich wegen meinen Examen lernen, aber ich kann mich eh nicht konzentrieren, also hab ich mal wieder das Internet durchforstet...
Nun es heißt ja, dass man binnen 1-2 Jahren wieder spontan "heilen" würde sagt mein FA... man könne gar nichts machen. Nun eigentlich sollte er es wissen denke ich, und er ist ein guter Arzt, keine Frage, aber ich weiß nicht, dieses warten macht mich verrückt...
Kann man denn nichts machen? Echt nur warten? Ich glaub wenn ich aktiv dagegen machen könnte würde ich mich schon besser fühlen...
Beim Stöbern im Internet hab ich immer wieder nur Angst bekommen... ich merke auch das ich vom Internet eigentlich noch ehr verunsichert werde, irgendwie bricht die Welt die ich mir in den letzten 2.5 Monaten wieder heil gebaut hab wieder zusammen, und ich verlier ganz die Hoffnung... Hab schon Angst, dass ich nie eigene Kinder haben werde...

Danke schon mal für Eure Antworten.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.12.2008, 18:55
Benutzerbild von nitsrek1204
nitsrek1204 nitsrek1204 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.043
Standard AW: Pap III D

wieso hast Du bei Deinem Arzt nicht mal angerufen? Ich ruf da immer so nach 10 Tagen an und die sagen mir das Ergebnis am Telefon, ich würd nicht auf die Post warten...
Als ich PAP 3 D hatte, hat meine Ärztin auch von allein angerufen!
Wenn ich auf Post warten müsste, würd ich verrückt werden...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.12.2008, 21:01
Benutzerbild von tiffany
tiffany tiffany ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2007
Beiträge: 2.613
Standard AW: Pap III D

@ Girasole,

mein Arzt ruft mich immer an...oder besser gesagt ich ihn.Wenn er mich mehrmal nicht erreichen sollte,dann schickt er eine E-Mail oder einen Brief.

Man kann bei Pap 3d eine lokale Behandlung mit Aldara probieren.Solltest deinen FA mal drauf ansprechen.

LG
__________________
26.8.04
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.12.2008, 10:37
girasole girasole ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 9
Standard Ergebnis ist da

Danke für Eure Antworten, ihr habt mir schon ganz schön geholfen.

Ich habe auch mittlerweile mein Ergebnis bekommen: Pap IIk, also in 6 Monaten zur Kontrolle.
Das heißt nach Aussage meines FA, dass das HPV am abheilen ist (jetzt schon???? hab so viel anderes gelesen...) . Er meinte weiterhin, dass eine Impfung mir nun nicht mehr helfen würde, da der Körper die Anti-Körper gebildet hat. Aber ich hab gelesen, dass ich mich wenn das abgeheilt ist jederzeit wieder anstecken könnte? Was ist denn nun richtig? Kennt sich denn da jemand besser aus? Ich würd ja sagen, dass eine Impfung nicht falsch sein kann???

Ich hab meinen Freund schon nach dem ersten Befund zu Kondomen verdonnert (mein FA hat's ein bisschen belächelt, aber meinte, wenn ich mich besser fühle soll ich es so machen, aber eigentlich kann ich nichts machen) ich werde ihn nun definitiv auch zum Arzt schicken (obwohl mein FA das nicht für zwindend notwendig hält), er soll sich mal cheken lassen. So lang gibts die Dinger mindestens.
Sollten wir noch etwas anderes beachten??

Das mit der Aldara-Therapie hab ich gleich meinen FA gefragt, er meinte, ich sollte bei dem Testergebnis jetzt erstmal beruhigt sein und Examen machen und in 6 Monaten wieder zur Kontrolle kommen... hmmm.... weiß nicht was ich davon halten soll.. kommt mir so vor als macht er es sich manchmal einfach, andererseits hat er einen exzellenten Ruf bei uns in der Stadt..

Ich glaub ich muss ja irgendwann nochmal einen HPV-Test machen, wenn der negativ ist, hab ich es dann überstanden? Also ich lese so viel Verschiedenes auch im Internet,da bin ich oft richtig verwirrt und weiß nicht was ich denken soll. Mein FA meint, ich gehöre nun zur Risikogruppe und muss alle 6 Monate zur Krebsvorsorge (okay, damit kann ich sogar leben, wenn der Befund bleibt wie er gerade ist) . Aber heißt das nicht auch, dass jederzeit da wieder diese dummen veränderten Zellen kommen können?

Ich hoffe, dass ich das ganze soweit es beeinflussbar ist mit meinen Alter (25) und meinem verhältnismäßig gesunden Lebensstil zum Guten wenden kann...

Ich danke Euch nochmal für Eure Antworten, irgendwie tut es gut mal nicht nur mitleidig angesehen zu werden, sondern verstanden zu werden.

Viele liebe Grüße

girasole
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.12.2008, 17:29
fixe minze fixe minze ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2008
Ort: München
Beiträge: 1
Standard AW: Pap III D

Hallo zusammen,

@girasole: bitte deinen Arzt anrufen...ganz, ganz wichtig!

ich bin noch relativ neu, im Januar diesen Jahres habe ich mich hier angemeldet ...war aber seitdem nicht mehr eingeloggt. Ich finde es super, wie ihr euch gegenseitig unterstützt...hoffe ihr könnt mir auch helfen.

Ich bin 25 Jahre alt, wohne in München und leide an einer Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs (HPV), seit 6 Monaten befindet sich die Zellveränderung konstant im Stadium 3d. Im November 2007 war ich noch 2b. Ich bin mit meinem Arzt zufrieden,wäre aber dankbar eine Zweitmeinung einzuholen. Derzeit werde ich aller drei Monate untersucht.
Mein Arzt untersucht auch neben dem PAP-Test die Brust...und er bat mich das Rauchen einzustellen, was ich auch tat. Dennoch fragt er mich, wann ich endlich Kinder bekomme und erinnert mich daran, dass ich nicht soviel Zeit habe.

Ich wollte fragen, ob mir jemand einen Spezialisten in München empfehlen kann - den man für die Zweitmeinung noch aufsuchen kann.

Neben der Konisation liest man auch immer wieder von Kältetherapien...inwieweit ist dieser Eingriff erfolgsversprechend?


Nun noch an alle Betroffenen...

https://www.tk-online.de/centaurus/g...V-Impfung.html

Hier ist alles über HPV geschrieben ( ganz aktuell und super zum Nachlesen für alle). Es wird zu einer Dysplasiesprechstunde geraten...nun ich hab da heute einen aufgeführten Doc angerufen - aber der meinte, dass Kassenpatienten dies nicht mehr dürfen...ich solle in 6 Monaten wieder anrufen.

Wünsche euch alles Gute und freue mich auf euer Feedback.
Gruß fixe minze
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.12.2008, 20:05
girasole girasole ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 9
Standard jetzt PAP II K

Hallo zusammen.

Ich brauch nochmal Eure Hilfe:
hab ja nun das PAP II K Ergebnis und dazu einige Fragen: wie muss ich das einordnen? dass das zumindest ein bisschen besser als III D ist ist mir klar. Aber PAP II wird in II, II w und II k unterteilt hab ich gelesen: "w = wiederholung; k=koilozyten! koilozyten sind Zellen die durch das HP-Virus verändert werden und ein ganz typisches aussehen haben."
Aber mir hat mein Arzt schriftlich mitgeteilt und am Telefon auch nochmal, dass diesmal KEINE veränderten (dysplastischen) Zellen mehr da seien, die auf HPV hinweisen könnten????? Das passt doch dann gar nicht? Oder sind diese PAP Werte nur Anhaltspunkte und das teilt jeder Arzt/jedes Labor anders ein?
Ist bei II K eine Kontrolle in 6 Monaten normal? Oder sollte das engmaschiger sein? Oder sind 6 Monate gerechtfertigt weil keine dysplastischen Zellen gefunden worden sind?

Am Telefon meinte mein Arzt, dass ich beruhigt sein kann, das Virus scheint abzuheilen. Das sich die Ergebnisse so gut verbessert haben sei total super, damit habe er nicht gerechnet..
Wir sollten waren bis die nächsten Ergebnisse vorliegen und dann sehen ob man meinen Freund auch testen lassen soll, oder mich erneut testen und ggf. über eine Impfung nachdenken könnten.

Ehrlich gesagt weiß ich grad nicht ob ich so beruhigt sein kann wie mein FA es meint, andererseits soll man ja auch nicht zum Pessimisten werden?

Viele liebe Grüße
Girasole
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.12.2008, 21:00
Benutzerbild von tiffany
tiffany tiffany ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2007
Beiträge: 2.613
Standard AW: Pap III D

@ Girasole,


ich kenne einen Pap 2k oder auch 2w....als Papwerte wo das K für Kontrolle und das W für wiederholen steht.Also soweit ich weiß,ist beides das gleiche.Und diese Bezeichnung der Papwerte ist keine offizielle Klassifizierung.Sowie ich gelesen habe ist in der Pap 3er Gruppe eine neue dazu gekommen.Wie man bei einem Pap 2w Kontrollen durchführt weiß ich leider nicht.Muss Donnerstag zu meinem Fa und kann mal nachfragen was er bei 2 w oder k empfiehlt.Vieleicht ließt unsere Emma das ja.Sie kann mehr dazu sagen.

LG
__________________
26.8.04
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.12.2008, 21:08
girasole girasole ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 9
Standard Danke!!!

Danke Tiffany! Würdest du mal nachfragen? Das wäre echt super lieb... Als ich meinen FA darauf ansprach meinte er, dass II K heisst, dass keine veränderten Zellen da wären.

Ich glaube wenn ich euch nicht hätte würde ich mit der Zeit verrückt werden...
Ich bin echt total froh, dass ich hier gelandet bin...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.12.2008, 21:30
Benutzerbild von tiffany
tiffany tiffany ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2007
Beiträge: 2.613
Standard AW: Pap III D

Natürlich mach ich das...ist doch klar.meld mich dann Donnerstag Abend.
__________________
26.8.04
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.12.2008, 20:35
Benutzerbild von tiffany
tiffany tiffany ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2007
Beiträge: 2.613
Standard AW: Pap III D

@ Girasole,

mein FA sagt,das bei einem 2w oder 2k alle 3 oder 6 Monate kontrolliert werden sollte.3 oder 6 Monate hängt auch davon ab wie dein Fa den Befall mit bloßem Auge oder per Kolposkop einstuft.Also alles richtig von deinem FA und jetzt einwenig den Kopf hoch


LG
__________________
26.8.04
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 11.12.2008, 22:07
girasole girasole ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 9
Standard AW: Pap III D

Danke Tiffany!
Hab schon ein bisschen befürchtet, dass mein Arzt dass zu locker sieht. Aber du hast recht, er hat ja auch den Gebärmutterhals mit dem Mikroskop angesehen und nur was ganz winziges gesehen.
Jetzt bin ich erst mal beruhigt...
Viele liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.12.2008, 22:13
Emma Knueppel Emma Knueppel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2007
Beiträge: 154
Standard AW: Pap III D

Hallo!

Tiffany hat Recht, beim Pap II steht W für Wiederholung und K für Kontrolle, obwohl das eher eine "interne Laboreinteilung" ist. Wir machen das seit ´nem knappen Jahr nicht mehr, da gibt´s Pap II oder IIID.
Die IIW/K Kontrolle empfiehlt sich in 6 Monaten (irgendwo muss ja der Unterschied zum IIID- Ktr. in 3 Mon.- sein)
Liebe Grüße Emma
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.06.2009, 17:29
girasole girasole ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 9
Standard AW: Pap III D

Hallo.. da bin ich mal wieder, hatte und habe mit der Uni sehr viel zu tun gehabt und bin deswegen etwas untergetaucht gewesen.. ich habe wieder eine Kontrolle gehabt, wieder mit dem Ergebnis II K und weiterhin HPV positiv. Daraufhin wurde der Virus nachgetestet, mit dem Ergebnis, dass ich nicht die High Risk Viren 16, 18, und 45 in mir habe. Nachdem ich aber dennoch HR positiv getestet wurde wollte ich mal fragen, ob ihr vielleicht ein paar links kennt. Was ich bisher im Internet gefunden habe betrifft die Typen 16 und 18.
Kann ich aus dem Laborbefund eigentlich selbst irgendwie rauslesen, welche Viren bei mir positiv sind?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:40 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD