Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 25.06.2009, 11:52
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard AW: 3-Etagen-Plattenephitelkarzinom

Danke Euch

Tut mir sehr leid, echt bescheuert, das es nicht geht!

Ich drück Euch allen weiterhin die Daumen,
Julia
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.07.2009, 23:43
kangaroo kangaroo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2009
Beiträge: 9
Standard AW: 3-Etagen-Plattenephitelkarzinom

Hallo ihr Lieben!!

Nach langer Zeit mal wieder ein Lebenszeichen von mir!!

Mein Papa hat die Behandlung überstanden und hatte am Montag und Mittwoch seine ersten Nachuntersuchungen. Der Rachentumor sieht supergut aus, die Ärzte sind total zufrieden!! Stimmt es, dass immer ein kleiner "Resttumor" bleibt, der sich dann im besten Fall verkapselt?

Wir haben aber leider auch noch eine sehr schlechte Nachricht bekommen. Auf dem CT-Bild sind Lungenrundherde zu sehen, nun muß mein Papa operiert werden, um festzustellen, um was es sich handelt. Metastasie?? Lungenkarzinom?? Oder (eher unwahrscheinlich) doch nur eine Entzündung??
Wie kann sich sowas nur sooo verdammt schnell entwickeln, wo doch vorher an der Lunge nix fehlte??? Es ist schier zum verzweifeln... Eine kleine Pause hätte man ihm und uns schon gönnen können...

Liebe Grüße von der traurigen Barbara
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25.07.2009, 02:11
Boxerhund1 Boxerhund1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2009
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 204
Standard AW: 3-Etagen-Plattenephitelkarzinom

hallo Barbara

nein, daß IMMER ein kleiner Resttumor bleibt, stimmt natürlich nicht. Aber immerhin ist der Primärtumor wenigstens deutlich verkleinert.
Kann man den denn jetzt nicht doch noch operieren?

Das mit der Lunge hört sich nicht so toll an. Ich drück euch alle Daumen, daß man das jetzt doch auch noch in den Griff bekommt - wenigstens für einige Zeit.

Fühl dich ganz fest in den Arm genommen!
__________________
Liebe Grüße, Cori

Als Angehörige kam ich, als Hinterbliebene blieb ich.

Mama: 4.10.1924 - 29.6.2009
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 26.07.2009, 22:15
kangaroo kangaroo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2009
Beiträge: 9
Standard AW: 3-Etagen-Plattenephitelkarzinom

Danke, Cori, für deine netten Worte!! Ich hoffe auch, dass man das mit der Lunge jetzt noch in den Griff bekommt. Wenn man es rausschneiden könnte, wäre es das Beste! Ich weiß nicht, ob Papa nochmal ne Chemo mitmachen würde! Das erste Mal war schon so schlimm! Und diesen Resttumor könnte man von der Größe her sicher operieren. Aber der ist jetzt quasi erstmal die zweite Sorge... :-(
Ich halt euch auf dem Laufenden, am Donenrstag ist die OP, drückt uns die Daumen!!
Lg,
Babi
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 26.07.2009, 22:24
Boxerhund1 Boxerhund1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2009
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 204
Standard AW: 3-Etagen-Plattenephitelkarzinom

hallo Babi,

aber klar wird ganz heftig die Daumen gedrückt!

Bin der Meinung, alles was man noch wegschneiden kann, sollte man auch wegschneiden - das zumindest macht dann keinen Ärger mehr. Und dann kann man hoffen, daß nichts Neues nachkommt.
Aber ganz so einfach ist es halt häufig nicht.

Wo Leben ist, ist Hoffnung - drum... nicht den Kopf hängen lassen. Viel Glück!!!!
__________________
Liebe Grüße, Cori

Als Angehörige kam ich, als Hinterbliebene blieb ich.

Mama: 4.10.1924 - 29.6.2009
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:35 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD