Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 23.08.2009, 20:16
Benutzerbild von BarbaraO
BarbaraO BarbaraO ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.10.2004
Ort: Zamonien
Beiträge: 6.304
Standard AW: Zähne vor Chemo- und/oder Strahlentherapie röntgen lassen

Hallo Gledi,
wahrscheinlich wird mal eine Wurzelbehandlung auch nicht anerkannt bekommen. Das kann tatsächlich jederzeit passieren.
Uns geht es hier um die Fälle, in denen nach Chemo große Probleme auftraten.
Mehrere Wurzelentzündungen, Verlust mehrerer Wurzelbehandelter Zähne, abgebrochene Zähne usw.

Dann kommt es auch auf die KK an, ob sie das anerkennt oder nicht. Im Notfall muss man eben klagen.
Aber mit Zahnstatus, dem Nachweis regelmäßiger Kontrollen und anschließend trotzdem Zahnverlust hat man sehr gute Chancen, einen großen Teil erstattet zu bekommen.
Mehr wollen wir hier nicht und alle Ausnahmen und Eventualitäten können wir auch nicht vorhersehen.

Lieber Gruß
  #32  
Alt 25.08.2009, 11:48
Benutzerbild von KikiHamburg
KikiHamburg KikiHamburg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 217
Standard AW: Zähne vor Chemo- und/oder Strahlentherapie röntgen lassen

Hallo Leute,

also wenn ich das jetzt so richtig alles gelesen hab, ist es ratsam nochmal zum Zahnarzt zu huschen und ein Zahnstatus und evtl. notwendige Sanierungen vorzunehmen falls nötig.
Ich habe morgen einen Termin im UKE Hamburg zur Besprechung wegen der Chemo die nun doch gemacht werden soll. Letzte Woche hieß es ich käme evtl. drum rum und müsse nur Tabletten nehmen und sicherlich hält man sich an dem noch so kleinen Strohhalm und hofft es ist so. Aber wie schnell wird man wieder auf den Boden geholt und kriegt doch die Keule. Aber auch das werde ich wie hier so viele andere auch überstehn. Also gehe ich dahin und werde mir alles genau erklären lassen was auf mich zukommt und dann sehen wann es losgeht mit den 6 x Chemo. Die OP ist ja heute genau 3 Wochen her und naja es geht mir mal so mal so.

Wenn ich weiß wann es los geht schau ich das ich noch kurzfristig den Zahnarzttermin kriege, wobei der eh die letzten Jahre nix an mir verdient hat.

Werde euch auf dem laufenden halten und danke für den Tipp.

Kiki
  #33  
Alt 25.08.2009, 19:57
Rasta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zähne vor Chemo- und/oder Strahlentherapie röntgen lassen

also ne zahnreinigung wuerde ich nie waehrend einer chemo machen. gut, kommt vielleicht auch auf den schweregrad der chemo an.
waehrend meiner chemo musste ich auf alles aufpassen. infektionen, dreck, und und und
damals hat mir der arzt auch die pille verschrieben damit die periode zu gernig bleibt wie moeglich. selbst die kleinsten wunden heilten erst nach monaten.
  #34  
Alt 25.08.2009, 20:10
schnuckel66 schnuckel66 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.04.2008
Beiträge: 241
Standard AW: Zähne vor Chemo- und/oder Strahlentherapie röntgen lassen

Das ist aber nicht allgemeingültig, Rasta.

Meine Zähne wurden zwischen der 5. und 6. Chemo gezogen und es gab keine Wundheilungsstörung.

Vorsicht ist natürlich allemal angebracht!
  #35  
Alt 25.08.2009, 20:12
Benutzerbild von BarbaraO
BarbaraO BarbaraO ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.10.2004
Ort: Zamonien
Beiträge: 6.304
Standard AW: Zähne vor Chemo- und/oder Strahlentherapie röntgen lassen

Hallo Rasta, deshalb wird die Zahnreinigung auch vor der Chemo empfohlen.
Während der Chemo sollte alles vermieden werden, was bluten könnte.
Darauf kann sich der Zahnarzt aber einstellen. So schnell bildet sich der Zahnstein nur bei ganz wenigen Menschen.
Im Notfall wird eben nur so viel gelöst, dass es nicht blutet.
Mit ordentlicher Zahnpflege, Zahnseide, Zahnzwischenraumbürsten und einem guten Mundwasser können wir schon viel selbst tun.

Wir können hier auch nicht jeden Einzelfall und alle Ausnahmen diskutieren. Es geht eben nur um den Tipp, rechtzeitig einen Status machen zu lassen.
Ausnahmefälle müssen mit dem Zahnarzt des Vertrauens besprochen werden.

Lieber Gruß
  #36  
Alt 25.08.2009, 21:32
Rasta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zähne vor Chemo- und/oder Strahlentherapie röntgen lassen

schnuckel:

deswegen sage ich ja, je nach "staerke" der chemo.

waehrend der chemo kam ich nicht taeglich zum zaehneputzen. meistens ging nur mundwasser. bah, was gings mir schlecht. 6 monate bett liegen und zu kuebeln, geile zeit, wirklich. dann doch lieber ein paar monate querschnitssgelaehmt.


noch was natuerliches fuer die zaehne und zahnstein: ESSIG. vorsichtig die zaehne mit essig einschmieren. einmal die woche. soll helfen
  #37  
Alt 25.08.2009, 23:04
mischmisch mischmisch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 1.144
Böse AW: Zähne vor Chemo- und/oder Strahlentherapie röntgen lassen

Also Rasta,

jetzt muss ich doch mal fragen:

Warst du schon einmal 6 Monate QUERSCHNITTGELÄHMT????

Pfui!
  #38  
Alt 25.08.2009, 23:13
schnuckel66 schnuckel66 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.04.2008
Beiträge: 241
Standard AW: Zähne vor Chemo- und/oder Strahlentherapie röntgen lassen

Bei diesen Worten hab ich auch geschluckt.

Es soll kein Fehler sein, in der Hitze des Gefechts zweimal zu überlegen was man tippt.
  #39  
Alt 25.08.2009, 23:16
Benutzerbild von BarbaraO
BarbaraO BarbaraO ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.10.2004
Ort: Zamonien
Beiträge: 6.304
Böse AW: Zähne vor Chemo- und/oder Strahlentherapie röntgen lassen

Rasta, Du bekommst hier etwas durcheinander.
Dies ist kein Thread, der seitenlang breitgequatscht werden soll sondern einer für einen einzigen Vorschlag.
Nämlich den, der ganz klar aus der Überschrift hervorgeht.
Wir wollen hier die Frauen mit Brustkrebs vor finanziellem Schaden bewahren. Nichts weiter.

Das kann dann jede halten, wie sie möchte. Entweder nimmt sie den Tipp an und geht zum Zahnarzt oder sie lässt es bleiben.
Zitat:
Zitat von Rasta
dann doch lieber ein paar monate querschnitssgelaehmt.
Es wäre auch schön, wenn Du Dir solche Bemerkungen wie die mit der Querschnittslähmung künftig verkneifen könntest.
Das ist unter unserer Würde, solche geschmack- und respektlosen Sätze loszulassen.

G.

Geändert von BarbaraO (25.08.2009 um 23:24 Uhr)
  #40  
Alt 25.08.2009, 23:41
Benutzerbild von luna67
luna67 luna67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: Kiel
Beiträge: 90
Standard AW: Zähne vor Chemo- und/oder Strahlentherapie röntgen lassen

Hallo,

morgen bekomme ich meinen Port und nächste Woche geht meine Chemo wohl los. Ich hatte hier schon gelesen und habe meinen Onkologen auf das Thema Zahnarzt angesprochen. Nein, Sie müssen vorher nicht zum Zahnarzt, wenn Sie keine Entzündungen haben.
Jetzt habe ich aber doch Angst. Ich habe sowieso wahnsinnige Angst vor dem ZA. Meine Zähne sind nicht gerade die Besten. Dafür habe ich aber eine teure Zahn-Zusatzversicherung vor meiner Krebs-Erkrankung abgeschlossen.
Ich möchte diese aber lieber nicht nutzen.
Mit welchen Lösungen usw kann ich meine Zähne pflegen?
Muss ich meinen ZA nach einem Zahnstatus fragen?

Liebe Grüsse
Sylvia
__________________
Liebe Grüße
  #41  
Alt 26.08.2009, 00:13
Benutzerbild von BarbaraO
BarbaraO BarbaraO ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.10.2004
Ort: Zamonien
Beiträge: 6.304
Standard AW: Zähne vor Chemo- und/oder Strahlentherapie röntgen lassen

Zitat:
Zitat von luna67 Beitrag anzeigen
Nein, Sie müssen vorher nicht zum Zahnarzt, wenn Sie keine Entzündungen haben.
Liebe Sylvia,
es mag sein, dass manche Ärzte den Zusammenhang nicht sehen (wollen).
Das spielt auch eigentlich keine Rolle, denn Dein Onkologe hat damit ja auch nichts zu tun.
DU musst Dich beim Zahnarzt anmelden und ihn um den Status bitten.
Zitat:
Mit welchen Lösungen usw kann ich meine Zähne pflegen?
Da frag bitte Deinen Zahnarzt. Wir dürfen hier keine Werbung machen.
Aber sicher ist jede Zahnspülung gut. Sie ist immer antiseptisch.
Über Zahnseide und Zahnzwischenraumbürsten hatten wir hier schon berichtet. aber auch da lass Dich bitte bei der professionellen Zahnreinigung beraten.

Warum Du eine Zusatzversicherung nicht nutzen möchtest, verstehe ich nicht. Wofür hast Du sie denn abgeschlossen, wenn Du sie nicht in Anspruch nehmen möchtest?

Naja, die Angst vorm Zahnarzt kann ich Dir nicht nehmen.
Früher hatte ich das auch.
Aber in der heutigen Zeit ist das doch überhaupt nicht mehr nötig. Die Behandlungen sind üblicherweise schmerzlos und wenn doch, dann gibt es immer nióch die Möglichkeit einer Betäubung.
Gerade wenn die Zähne nicht so toll sind, ist ein häufiger Gang zum Zahnarzt wichtig. Vielleicht wirsr Du dadurch auch Deine Angst los.

Ich sitze Donnerstag vormittag wieder auf dem Stuhl. Denk an mich
Angst habe ich keine.

Lieber Gruß
  #42  
Alt 26.08.2009, 12:49
Benutzerbild von gitti2002
gitti2002 gitti2002 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.03.2004
Beiträge: 2.125
Standard AW: Zähne vor Chemo- und/oder Strahlentherapie röntgen lassen

Zahnschäden als Folge einer Chemotherapie

Es kommt immer wieder vor, dass nach einer Chemotherapie eines Tumors größere Zahnbehandlungen nötig werden, weil die Chemotherapie zu einer Parodontose geführt hat. Die Kostenübernahme bei derartigen Behandlungen ist lange Zeit von den Krankenversicherungen verweigert worden mit der Begründung, es bestehe keine gesetzliche Grundlage hierfür. In einem klärenden Urteil hast das EVG nun aber festgehalten, dass in Art. 17 Buchst. b Ziff. 3 sehr wohl eine Grundlage besteht, werden doch in dieser Bestimmung "Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontopathien)" als Folge "irreversibler Nebenwirkungen von Medikamenten" alls kassenpflichtig bezeichnet. (Urteil vom 29.9.2001; 127 V 339).

Trotz diesen klärenden Urteils kommt es im Zusammenhang mit der genannten Bestimmung immer wieder zu Auseinandersetzungen, weil im Einzelfall sehr oft strittig ist, ob die Parodontose wirklich Folge der Chemotherapie ist. Es empfhiehlt sich deshalb unbedingt, vor Beginn sowie nach Abschluß der Chemotherapie beim Zahnarzt einen Zahn - und Paradontalstatus vornehmen zu lassen, damit die Kausalität einwandfrei nachgewiesen werden kann.

Seite 4 von 9
http://docs.google.com/viewer?pid=bl...number=1&w=753

Kann auf der Orginalseite "Behinderung und Recht" auch als PDF Datei herunter geladen werden.

Geändert von gitti2002 (14.07.2011 um 03:30 Uhr) Grund: Link erneuert
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:32 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD