Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 15.10.2009, 12:15
babs_Tirol babs_Tirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Österreich - Tirol
Beiträge: 1.860
Standard AW: .. Hautkrebs mit 22 Jahren! :undecided

Hallo Lyne,

ja ein CT kann man auch ambulant machen, ich hätte mich auch aus der Klinik entlassen lassen. Bei Frauen kommt es häufiger zur Verschattung auf den Rippen durch die weibliche Brust. Zur Sicherheit, damit wirklich alles in Ordnung ist machen die Ärzte jetzt vorsorglich ein CT.
Mit deinem kleinen MM dürfte es nicht zusammenhängen.
Da bei euch immer alles ganz genau in der Histologie steht, handelt es sich lediglich um ein MM ohne Entzündung usw.
Hoffentlich sind die anderen entfernten Muttermäler noch im grünen Bereich!

Wie soll es weiterlaufen? Danach alle 3 Monate Kontrolle in der Klinik?

LG
-babs_Tirol-
__________________
"Die Hoffnung aufgeben bedeutet, nach der Gegenwart auch die Zukunft preisgeben" Pearl S. Buck, 1892-1973, Literatur-Nobelpreisträgerin 1938
-Meine im Krebskompass verfassten Beiträge dürfen in anderen Foren, oder HP’s nicht ohne meine persönliche Zustimmung kopiert oder veröffentlicht werden-
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 15.10.2009, 16:35
Benutzerbild von Lyne
Lyne Lyne ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 7
Standard AW: .. Hautkrebs mit 22 Jahren! :undecided

Hallo Babs..

Ja also ich denke mal das wird auch nicht weiter tragisches sein.. ich hatte auch öfters schon mal jährlich ne Lungenentzündung oder ne Bronchitis.. vielleicht sind das Rückstande davon oder so..

Ja ich hoffe doch auch, dass da alles in Ordnung ist bei den anderen Leberflecken.. ^^ Na ja das erfahre ich ja in 2 Wochen.. oder nächste Woche Montag beim Fäden ziehen in der Charite.. da muss ich mich eh nochmal vorstellen..

Ja und das mit der Kontrolle weiß ich noch garnicht so genau.. man muss ja da in der Klinik alles nach fragen, von alleine erzählt ja da niemand was..
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 15.10.2009, 17:33
TinaG TinaG ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Leipziger Land
Beiträge: 120
Standard AW: .. Hautkrebs mit 22 Jahren! :undecided

Hallo Lyne,

super, daß alles so gut läuft, mach nur weiter so Ich drücke Dir dabei ganz doll die Daumen und kann Dir voll nachfühlen wie froh Du bist, wieder zu Hause zu sein
__________________
LG Tina(G)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 15.10.2009, 18:14
Sonnenblume661 Sonnenblume661 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2009
Beiträge: 19
Standard AW: .. Hautkrebs mit 22 Jahren! :undecided

Hallo Lyne,
freue mich für Dich das Du wieder zu Hause bist, ich glaube das versteht jeder.
Ich bin hier auch noch ein "Frischling". Will Dir nur sagen, auch wenn Du den Ärzten alles aus der Nase ziehen mußt, so hört es sich trotzdem an, als wär's Du in guten Händen, und sie wissen was sie tuen.
Mir wurde gesagt, nach meinem Naschnitt (der war ok) ist alles wieder gut, und ich müßte nur öfter zur Kontrolle kommen. Es wurde nicht geröngt noch nee Sono gemacht. Bin jetzt verzweifelt auf der Suche nach einem gutem Doc.
Drücke ganz doll die Daumen, das die anderen Muttermale i.O. sind.
Viele Grüße Sonnenblume661
__________________
Gestern: schon vorbei
Morgen: kommt erst noch
Heute: der einzige Tag, den Du in der Hand hast
Heute: musst Du Leben
Heute: musst Du glücklich sein
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 22.10.2009, 16:13
SimoneG82 SimoneG82 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2008
Ort: Gießen
Beiträge: 34
Standard AW: .. Hautkrebs mit 22 Jahren! :undecided

Hallo Lyne,
habe leider jetzt erst Deinen Thread hier gelesen und konnte Dir leider nicht mehr vorher die Daumen drücken. Du warst mit Deinem Melanom ja noch schneller dran als ich (mit 24) vor zweieinhalb Jahren. Aber, es scheint, als wenn bei Dir ja alles gut gegangen ist und es noch rechtzeitig erkannt wurde. Da kannst Du Deiner Familie aber wirklich dankbar sein, dass sie Dir so nen Druck gemacht haben. War Deine Mutter mit Dir auch früher schon beim Hautarzt?

Ich bin auch ein ganz blasser Hauttyp, ganz blass, rötlich-blonde Haare, im Gesicht leicht sommersprossig mit unzählbar vielen Muttermalen und Leberflecken am gesamten Körper überall. Mir hat meine Mam früher schon immer Druck gemacht und ist mir schon im Jugendalter ständig zum Hautarzt, obwohl ich die Untersuchungen da wirklich nicht mochte. Heute bin ich meiner Mutter da echt sehr dankbar, auch wenn das Melanom bei mir erst später kam und auch zufällig entdeckt wurde.

Du bist auf jeden Fall ein mahnendes Beispiel, dass mit Solarium und Bräunen vorsichtig umgegangen werden muss und man mit so vielen Leberflecken auch im Kindesalter zum Hautarzt sollte!
Ich hoffe, Du gehst jetzt auch regelmäßig in engen Abständen zur Hautuntersuchung, hast einen guten Hautarzt und hältst die Kontrolltermine in der Klinik ein?
Für Deinen CT Termin drücke ich Dir die Daumen und hoffe, dass alles o.k. ist?!
Würd mich freuen wieder von Dir zu hören!
Alles Liebe
Simone G.

P.S.:
Zu Deinem Befund aus der Klinik wollte ich noch was schreiben:

Zitat:
Am Montag war der Nachschnitt gewesen und zu gleich haben se noch 4 Leberflecke an Bauch, Rücken und Arm raus genommen die auffällig waren!
Das war bei mir da auch so. Bei mir wurden da gleich 6 Muttermale weg gemacht, das MM am re. Oberschenkel, dann noch weitere Leberflecken am Unterbauch, am Bauch re., an der Brust und am Hals. Bei den Kontrollterminen fielen dann auch immer wieder dysplastische unregelmäßige Muttermale auf, die dann weg gemacht wurden.

Zitat:
Bei der Sonografie wurde an der Leber ein kleines Heamangiom 9mm Segment 5 gefunden..,
der Arzt meinte das ist wie ein kleines Blutschwämmchen, also nicht weiter tragisch..
Ich hoffe mal, dass das soweit o.k. ist; gut ist, wenn bei dir wohl auch regelmäßig Bauchultraschall gemacht wird.

Zitat:
Und diesen Befundsbrief hab ich mir auch geben lassen..
Da steht drin unter Diagnose:
Malignes Melanom Stadium I A (pT1a N0 M0 Klassifikation 2002), Lokalisation Rücken, Tumordicke 0,25 mm, Clark Level II, ED 09/09,
Dein Befund beim Melanomist wie meiner, d.h. es war in einem frühen Stadium (I), wo es noch keine Lymphknotenmetastasen und Organmtastasen gab.

Zitat:
Atypische Naevuszellnaevi am rechten Oberarm, Rücken, Abdomen
Du scheinst wie ich auch noch weitere auffällige unregelmäßige (=dysplastische, atypische) Muttermale überall am ganzen Körper zu haben. Atypisch heißt, dass sie halt in Form, Farbe, Größe etc. unregelmäßig sind und Naevuszellnaevi sind halt Muttermale. Auf die sollte man bei Dir besonders achten! Daher solltest Du aus meiner Sicht auf jeden Fall engmaschig von Kopf bis Fuß gründlich untersucht werden! Ich habe das Dysplastische Naevus Syndrom seit der Kindheit. Ich habe am ganzen Körper überall so viele unregelmäßige Muttermale.
Wurde bei Dir eigentlich auch Bilddokumentation gemacht?

Noch mal Alles Gute! Freue mich auf Antwort von Dir!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:54 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD