Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leberkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.12.2009, 19:52
Benutzerbild von Limette07
Limette07 Limette07 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2009
Ort: Rhld-Pfalz
Beiträge: 53
Standard Transplantation Im Januar

Hallo Ihr Lieben,

gestern wurde mir mitgeteilt, dass meine Lebertransplantation im Januar 2010
gemacht werden soll. Es ist eine Lebendspende. Mein Lebenspartner ist der Spender.

Jetzt wollte ich mal nachfragen, auf was man in der ersten Zeit nach Tx beachten muss und soll. Ich habe weniger Angst vor der Tx. Mehr Kopfzerbrechen macht mir die Zeit danach.

Wäre schön wenn Ihr ein paar Ratschläge für mich hättet.

Liebe Grüße aus Worms am Rhein
Hannelore
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.12.2009, 21:35
Jörg von Thun Jörg von Thun ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2007
Ort: Kehdingbruch
Beiträge: 121
Standard AW: Transplantation Im Januar

Hallo
Ich bin aufgrund einer anderen Krebserkrankung vor einem Jahr Transplantiert worden. Bei mir ist alles super gelaufen und ich war schon nach 9 Tagen wieder zu Hause .
Pauschal kann man nicht sagen wie die Zeit nach der Transplantation aussehen wird . Dies ist von Fall zu Fall unterschiedlich . Ich kann nur sagen das ich mir das alles wesendlich schlimmer vorgestellt habe . Ich konnte nach 8 Wochen schon wieder zur Arbeit und führe jetzt ein völlig normales Leben .

Es gibt auch jede Menge Foren für Transplantierte. Geb mal bei google "Lebertransplantation Forum" ein da wirst du jede Menge Finden.

Ich wünsche euch das alles gut geht und du von dieser sch..... Erkrankung geheilt wirst .

Alles gute

Jörg
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.12.2009, 12:59
Bremensie Bremensie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 781
Standard AW: Transplantation Im Januar

Hallo Limette.
Ich komme zwar aus einem anderen Forum drücke dir für die Transplantation ganz fest die Daumen.


Nettigkeiten GB Pics

LG Erika
__________________
Jeder Tag ist der Anfang des Lebens.
Jedes Leben der Anfang der Ewigkeit.
(Rainer Maria Rilke)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.04.2010, 13:07
Simone Gleichert Simone Gleichert ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2007
Beiträge: 2
Standard AW: Transplantation Im Januar

Hallo Jörg,

seit langer Zeit, habe ich wiedermal einwenig im "Krebskompass" gestöbert.
2007 hattest du mir mitgeteilt, dass es eine Internetseite "www.herardsupport.org" gibt. Dort habe ich mein Sohn - 25. Jahre - eingetragen und auch schon viele Informationen von Betroffenen erhalten. Ist ja echter Wahnsinn, wie viele Leute es auf der ganzen Welt betrifft. Für mich ist dies immer tröstlich.Es hat sich sogar ein Mailfreundschaft mit einem jungen Mann aus Heidelberg entwickelt. Ja mein Sohn nimmt nun schon seit über einem Jahr "Sutent", ein neues Medikament, seit 2006 auf dem deutschen Markt. Die Lebermetastasen sind weg. Lunge ist jedoch total befallen. Ich laß nun, dass du transplantiert wurdest. Schreib doch bitte mal näheres. Warst du Tumorfrei als die Transplantation durchgeführt wurde? Was wurde tranplantiert? Ich wünsche dir alles Gute und würde mich über ein Feedback freuen.

Viele Grüße
Simone Gleichert


Zitat:
Zitat von Jörg von Thun Beitrag anzeigen
Hallo
Ich bin aufgrund einer anderen Krebserkrankung vor einem Jahr Transplantiert worden. Bei mir ist alles super gelaufen und ich war schon nach 9 Tagen wieder zu Hause .
Pauschal kann man nicht sagen wie die Zeit nach der Transplantation aussehen wird . Dies ist von Fall zu Fall unterschiedlich . Ich kann nur sagen das ich mir das alles wesendlich schlimmer vorgestellt habe . Ich konnte nach 8 Wochen schon wieder zur Arbeit und führe jetzt ein völlig normales Leben .

Es gibt auch jede Menge Foren für Transplantierte. Geb mal bei google "Lebertransplantation Forum" ein da wirst du jede Menge Finden.

Ich wünsche euch das alles gut geht und du von dieser sch..... Erkrankung geheilt wirst .

Alles gute

Jörg
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.04.2010, 20:47
Jörg von Thun Jörg von Thun ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2007
Ort: Kehdingbruch
Beiträge: 121
Standard AW: Transplantation Im Januar

Hallo

Bei mir wurde eine Lebertransplantation durchgeführt . Ich hatte und habe auch immer noch Lungenmetastasen . Diese verändern sich bei mir allerdings nicht . Das ist ja interessant das die Lebermetastasen bei deinem Sohn weg sind . Wurde dies durch das Student bewirkt ?
Wie geht es deinem Sohn denn , hat er schon probleme durch den Lungenbefall . Wachsen die Metastasen noch oder herrscht dort auch stillstand ?
Für den Fall das es ganz hart kommt währe für deinen Sohn doch auch eine Lungentransplantation in betracht zu ziehen .


Tja, die Ärzte sagen immer das EHE eine sehr seltene Erkrankung ist aber ich bin doch immer wieder erstaunt wie viele es doch wirklich gibt . In den letzten 3 Jahren hatte ich zu mindestens 10 Deutschen Kontakt die auch betroffen waren . Das Problem ist anscheinend nur das keiner die Fälle sammelt und auswertet .

Meld dich bald wieder

Gruß

Jörg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:27 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD