Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.09.2010, 03:44
alleslüge? alleslüge? ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 8
Standard -Adeno-Cup im Brustraum-

Hallo,
mein über alles geliebter Mann hat einen Adeno-Cup im Brustraum u. Knochenmetastasen am 3.Brustwirbel. Er bekommt Chemo u. Bestrahlung(IMRT), jede Menge CT`s (160-fache Röntgenbestrahlung pro CT).Jetzt habe ich im Net gelesen, dass eine einzige Untersuchung mit PET oder FDG-PET den ursprünglichen Tumor finden kann.Mein Mann ist zu geschwächt für für meine Vorschläge. Übrigens: Markus-Krankenhaus zu Frankfurt am Main bezüglich Ernährung: er erhielt Diät-Produkte zum Frühstück(fettreduziert). Dabei ist er abgemagert. Bei seinem Tumor soll er extra Fett essen. 50% statt der üblichen 30% für den Normalbürger. Ich habe ihn natürlich mit mehr Essen versorgt (Huhn, Krabben, Nudelsalat, Fischdosen, Jogurt,Obst) Ein Assistenzart meinte, die hätten nichts anderes, etwa dass ein Krankenhaus kein Erholungsort sei. (-diese Aussage seiner Jugend geschuldet?-) Der gleiche Arzt erlärte mir ob meiner Nachfrage, warum ein MRT bei meinem Mann nicht möglich sei dass das die Krankenkasse nicht bezahle.Ich bot Zahlung von ca. 1500€ an.Habe mit der Küche gesprochen, geklagt. Nun bekam mein Mann SAHNEJOGURT. Ich selbst, eigentlich eine Kampfkatze, habe im Moment auch keine Kraft. Im Krankenhaus gibt es eine namensgleiche Professorin...Wie kann ich meinen Mann überzeugen andere Wege zu gehen bzw. in ein anderes Krankenhaus zu gehen?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.09.2010, 15:48
Reinhard Reinhard ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2009
Beiträge: 848
Standard AW: -Adeno-Cup im Brustraum-

Mir ist nicht klar, warum er andere Wege gehen oder das KH wechseln soll.

Ich weiß nicht, was anderswo besser sein soll.

LG Reinhard
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.09.2010, 23:38
alleslüge? alleslüge? ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 8
Standard AW: -Adeno-Cup im Brustraum-

Hallo Reinhard,
danke für deine Antwort.
Meines Wissens gibt es schonendere Untersuchungsmethoden zur Ermittlung von Krebs.(z.B. in Dresden) Leider gehört mein Mann zu den 25% ,wo die Ärzte nicht wissen wo der eigentliche Auslöser (Muttertumor) sitzt.Nun ist der behandelnde Arzt in Urlaub gegangen ohne meinem Mann dies zu sagen. Die Ärzte behaupten, dass mit MRT (Magnetresonanz-Tomografie) kein Urteil möglich sei.Ein junger Assistenzart meinte, MRT wäre zu teuer, die Kasse übernehme nicht (1.500€)...Ich bot Zahlung an.Da war er still. Jedenfalls bekommt mein Mann, neben Chemo, Bestrahlung, welche mit CT(Computertomagrafie, ca.160fache Röntgenstrahlung) eingerichtet werden muß. Du fragst, warum ich die Behandlung für schlecht halte: ich habe im Internet recherchiert.
MfG
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.09.2010, 07:43
Anne41 Anne41 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Saarland
Beiträge: 71
Standard AW: -Adeno-Cup im Brustraum-

Liebe neue Benutzerin,

ich verstehe nicht warum bei deinem Mann die Kosten für ein MRT nicht von der KK getragen werden sollen?Wenn der Arzt das für med.notwendig erachtet,wird das sehr wohl übernommen.Die KK meines Vaters hat bisweilen noch alle Untersuchungen bezahlt.Alle Untersuchungen die nötig waren,wurden gemacht und auch bezahlt.Ihr fühlt euch zu Recht nicht gut aufgehoben in diesem KH,nehmt eure ganze Kraft zusammen und geht in ein anderes KH,auch eine Zweitmeinung wird von der KK bezahlt.Hier geht es schließlich nicht um das KH oder die Ärzte,sondern um das Leben deines Mannes.
Ich wünsche Euch viel Kraft und Mut,auch alles erdenklich Gute
Anne
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.09.2010, 07:53
Reinhard Reinhard ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2009
Beiträge: 848
Standard AW: -Adeno-Cup im Brustraum-

Was sagt denn Dein Mann dazu?
Er ist doch der Patient, der nach Empfehlung seiner Ärzte über die Behandlung entscheidet.

Ist das MRT auf Privatabrechnung durchgeführt worden und brachte es neue Erkenntnisse?

Was sagt denn der Hausarzt dazu?

LG Reinhard
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.09.2010, 11:24
Anne41 Anne41 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Saarland
Beiträge: 71
Standard AW: -Adeno-Cup im Brustraum-

Lieber Reinhard,
sie schreibt ja,dass ihr Mann zu geschwächt sei um auf ihre Vorschläge einzugehen,wahrscheinlich auch zu geschwächt überhaupt gegen die Ärzte anzugehn.Man darf auch nicht alles hinnehmen was die so sagen.Sie schreibt auch selbst,dass sie eigentlich eine Kampfkatze ist.Nun,diese"Kampfkatze" soll wieder raus kommen und für ihren Mann kämpfen.
Ich verstehe aber trotzdem nicht,warum die KK angeblich keine MRT bezahlen soll.Eigentlich ist sie in diesem Moment gezwungen noch eine zweite Meinung dazu einzuholen.Ich würde das nicht einfach so mit lapidaren "Ausreden"auf mir sitzen laßen.Da müßte mir noch ein anderer Arzt sagen,dass mit Hilfe eines MRT`s der Primärtumor nicht gefunden werden kann.
Alles liebe
Anne
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.09.2010, 12:55
Reinhard Reinhard ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2009
Beiträge: 848
Standard AW: -Adeno-Cup im Brustraum-

Liebe Anne,

ich kenne mich in medizinischen Dingen nicht aus.

Ich weiß nur, daß der Adeno bei mir nach 3 Jahren nicht gefunden wurde und die Onkologen sagen, daß es auch egal sei , wo er genau sitzt, weil das für die Therapie unerheblich sei.

Es war keine Frage der Kosten. Ich habe auch angeboten, Untersuchungen selbst zu bezahlen, falls es sinnvoll ist. Ich habe aber keinen Grund zu zweifeln, daß alle notwendigen Maßnahmen von der Kasse übernommen werden.

Zu der hohen Strahlenbelastung wurde mir von allen Ärzten versichert, daß die für mich ohne Belang sei.

Ich wüsste wirklich nicht, warum das Krankenhaus gewechselt werden sollte.

Ich würde bevor ich was unterneme meinen Hausarzt um Rat fragen.
Den habe ich sowiso immer stark eingebunden. Er bekommt alle Berichte, telefoniert mit den Fachärzten und erklärt mit verständlich, was Sache ist.

LG Reinhard
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.09.2010, 13:09
Erika E Erika E ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 870
Standard AW: -Adeno-Cup im Brustraum-



Reinhard hat völlig recht, einen Grund das KrH zu wechseln kann ich hier auch nicht erkennen .

Wenn eine Untersuchung notwendig ist wird sie auch gemacht und übernommen.
Die Strahlenbelastung ist unerheblich bei unseren Diagnosen.

Wasd die Ernährung betrifft so hilft hier ein ernstes Gespräch mit dem Stationsarzt oder danach mit dem Oberarzt. Im Normalfall kann ein Krebspatient sogar Sonderwünsche äußer, ( im Rahmen der möglichkeit )
Diätkost ist mir neu , da ja der Punkt : Gewicht halten , wichtig ist.

Alles Gute , lb Grüße Erika E
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.09.2010, 13:19
der_weg der_weg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 529
Standard AW: -Adeno-Cup im Brustraum-

Hallo,

also wenn ein MRT notwendig ist, dann wird das eigentlich auch übernommen, nur ich wüsste jetzt nicht, was ein MRT da mehr an Informationen bringen sollte. Die Orte, von denen ein Adenokarzinom her kommen könnte, sieht man im CT sogar besser.
Im MRT sieht man vor allem Knochen und Muskeln besser, nur in beidem gibt es keine Adenokarzinome, sondern nur Sarkome.
Gerade die Lunge kann man im MRT ganz schlecht sehen, da ist das CT deutlich besser.
Was ggf mehr Informationen bringen könnte ist das PET CT.... also wenn Du schon selbst investieren willst, dann eher da rein.
Wobei man damit auch nur sieht wo überall im Körper was ist... was aber nicht heisst, dass man dann auch erkennen würde, was davon der Primärtumor ist.

Viele Grüße
Sophie
__________________
Would you know my name
if I saw you in heaven?
Would it be the same
if I saw you in heaven?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.09.2010, 17:51
SaarAndy SaarAndy ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.05.2009
Ort: Rohrbach
Beiträge: 322
Standard AW: -Adeno-Cup im Brustraum-

hallo,
aus Deinem ersten Beitrag geht hervor, das Ihr in der Nähe von FFM wohnt.

Holt Euch bezüglich der Therapie Deines Mannes doch einfach mal eine Zweitmeinung ein, am besten in Heidelberg bei Prof. Krämer.

http://www.nct-heidelberg.de/de/

Grüße
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 19.09.2010, 23:18
alleslüge? alleslüge? ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 8
Standard AW: -Adeno-Cup im Brustraum-

Hallo Sophie,
mein Mann soll ein Adeno-Cup im 3.BWK u. jetzt auch noch in der Rippe haben.Es wurde kein MRT gemacht, immer nur Ct (1 CT ist die 160-fache Strahlung einer Röntgenaufnahme) Ist ein MRT nicht möglich weil er einen Port gelegt bekommen hat?
Grüsse



Zitat:
Zitat von der_weg Beitrag anzeigen
Hallo,





also wenn ein MRT notwendig ist, dann wird das eigentlich auch übernommen, nur ich wüsste jetzt nicht, was ein MRT da mehr an Informationen bringen sollte. Die Orte, von denen ein Adenokarzinom her kommen könnte, sieht man im CT sogar besser.
Im MRT sieht man vor allem Knochen und Muskeln besser, nur in beidem gibt es keine Adenokarzinome, sondern nur Sarkome.
Gerade die Lunge kann man im MRT ganz schlecht sehen, da ist das CT deutlich besser.
Was ggf mehr Informationen bringen könnte ist das PET CT.... also wenn Du schon selbst investieren willst, dann eher da rein.
Wobei man damit auch nur sieht wo überall im Körper was ist... was aber nicht heisst, dass man dann auch erkennen würde, was davon der Primärtumor ist.

Viele Grüße
Sophie
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.09.2010, 23:19
alleslüge? alleslüge? ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 8
Standard AW: -Adeno-Cup im Brustraum-

- allen, die mir geantwortet haben meinen herzlichen Dank für Eure Mühe!-
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.09.2010, 23:43
der_weg der_weg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 529
Standard AW: -Adeno-Cup im Brustraum-

Hallo,

also Knochen und Muskeln lassen sich im MRT zwar besser darstellen, aber wenn bekannt ist, dass es ein Adeno Cup ist, dann kann das kein knocheneigener Tumor sein (da gibts kein Adeno Ca), sondern muss einer Metastase eine unbekannten Primärtumors sein. Man muss also auf Tumorsuche in den anderen Organen gehen, und die lassen sich im CT idr besser darstellen.
Selbst wenn man ein MRT macht, und man da Knochen und Muskeln besser sieht, würde das keinen Erkenntnisgewinn für die Diagnose bringen.

Ja, ein CT hat mehr Strahlenbelastung, aber es ist auch viel billiger und eght viel schneller, auch ein Grund warum das MRT nur dann gemacht wird, wenn man es wirklich braucht.
Allerdings treten die Folgen einer eventuellen zu hohren Strahlendosis erst nach 10-30 Jahren auf.... von daher spielt das in der Erwachsenenmedizin keine große Rolle. Also auch da wird kein unnötiges CT gemacht, nur für die Tumorsuche braucht man es eben.

In der Kinderheilkunde versuchen die in der Tat alles mit MRT zu machen.

Na ich glaub der Port hat so ein kleines Metallteil drinnen und Metall gibt im MRT Artefakte, aber das dürfte nicht der Grund sein, da ich schon genug Patienten mit Port habe ins MRT gehen sehen.
Also daran iiegt es sicher nicht. Der Grund wird einfach sein, dass es keinen Erkenntnisgewinn bringt.

Und die anderen Untersuchungen (Magenspiegelung, Darmspieglung, etc) werden wahrscheinlich alle gemacht worden sein.

Wenn man den Primarius nicht findet, muss man auf Verdachte die naheliegstendste Chemo machen, es ist leider so.

Viele Grüße
Sophie
__________________
Would you know my name
if I saw you in heaven?
Would it be the same
if I saw you in heaven?
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 20.09.2010, 07:49
der_weg der_weg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 529
Standard AW: -Adeno-Cup im Brustraum-

PS: Pet CT würde was bringen um ggf versteckte Herde zu finden, dazu muss der Tumor aber auch diese Substanz anreichern, die beim Pet gespritzt wird, und ich glaube das machen nicht alle Tumoren.
Wenn man genau weiss was der Primarius ist, könnte man gezielter behandeln, allerdings kann man aus der Lokalisation des Metastasen auch schon Rückschlüsse ziehen, was es sein könnte. In dem Fall vielleicht Lunge oder Prostata. Ich denke mit Chemo und Bestrahlung ist schon eine Menge abgedeckt.
__________________
Would you know my name
if I saw you in heaven?
Would it be the same
if I saw you in heaven?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.09.2010, 08:30
Reinhard Reinhard ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2009
Beiträge: 848
Standard AW: -Adeno-Cup im Brustraum-

Bei mir war auch ein PET im Gespräch, um den Tumor möglicherweise lokalisieren zu können.
Ich hatte auch angeboten, dies privat zu bezahlen.
Aber es wurde als nicht sinnvoll verworfen.
Warum soll ich an der Auskunft der Ärzte zweifeln?

Und ich hielte es auch nicht für besonders hilfreich, wenn mir als Krankenhauspatient von meinen Angehörigen so was eingeredet würde.

LG Reinhard
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:55 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD