Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.05.2005, 17:20
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hirnmetastasen bei Darmkrebs??

Hallo,
ich habe hier schon einmal gepostet - mein Vater ist 2003 mit Darmkrebs diagnostiziert worden, der Tumor wurde operiert und entfernt, man stellte einige Lebermetastasen fest, die seitdem mit Chemo behandelt werden (zuerst 5FU und ein Platin, jetzt etwas Neues, von dem ich noch nicht weiss, was es ist.
Nun wird er immer unkonzentrierter und verwirrter - als meine Mutter dies dem Arzt gegenüber erwähnte, meinte dieser 'da müssen wir ein CT machen, um auszuschließen, daß es sich um Hirnmetastasen handelt'.

Meine Frage: wie häufig sind solche Metastasen bei Darmkrebs?
Und würde man nicht sofort nach der Diagnose Darmkrebs den gesamten Körper auf Metastasen checken? Bei meinem Vater wurde offensichtlich nur in der Leber gesucht (und gefunden).

Das Ergebnis der Untersuchung haben wir noch nicht.

Lieben Dank für Eure Informationen,
Stefanie
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.05.2005, 21:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hirnmetastasen bei Darmkrebs??

Hallo Stefanie, Hirnmetastasen sind sehr selten. Bei der Erstdiagnose sind fast nie Hirnmetastasen vorhanden, sondern die treten erst im weiteren Krankheitsverlauf auf. Die Anordnung eines CTs ist sicher richtig, Hirnmetastasen sind zwar unwahrscheinlich aber möglich. Meistens wird bei den ersten Untersuchungen kein Schädel-CT gemacht, ausser man würde feststellen, dass der Tumor sich schon weit ausgebreitet hat. Dass aber zu Beginn nur die Leber abgesucht wurde, glaube ich nicht, das entspricht nicht dem Standard. Auf der anderen Seite werden aber alle Untersuchungen penibel dokumentiert, man kann also anhand der Akte herausfinden, was wirklich gemacht wurde.

Alles gute für deinen Vater und auch für dich,
Christian
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.05.2005, 23:46
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hirnmetastasen bei Darmkrebs??

Hallo Stefanie, wenn er einen verwirrten Eindruck macht kann das ein Hinweis auf ein beginnendes Leberkoma sein. das tritt dann ein, wenn die Metastasen die Arbeit der Leber derart behindern, daß sie die Giftstoffe im Körper nicht mehr richtig verarbeiten kann. Durch die gestiegene Giftstoffkonzentration wird dann das Gehirn angegriffen, quasi vergiftet.
Euch alles Gute Beate
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.05.2005, 07:19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hirnmetastasen bei Darmkrebs??

Liebe Stefanie,
bei meinem Freund wurde der Darmkrebs erst festgestellt, als man ihm eine Metastase im Kopf entfernte. Der Arzt sagte mir einmal, daß der Krebs schon sehr weit fortgeschritten ist, wenn Metastasen im Kopf auftreten und viele Patienten gar nicht so lange leben, bis ein Darmkrebs in`s Hirn streut. Erst bei späteren Untersuchungen wurden auch Metastasen in Lber, Lunge und Lymphdrüsen gefunden.
Mach Dich erst einmal nicht verrückt!!!!!!!
Ich drücke Euch fest die Daumen und wünsche alles Gute
Martina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:05 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD