Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 02.01.2012, 14:47
NikitaCaroli NikitaCaroli ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2011
Beiträge: 5
Standard AW: Brustabnahme - wer stand vor der selben Entscheidung?

Ach ja, ich möchte mich auch noch der Meinung von tesska, jule66 und suze2 anschließen: Metastasen kommen oder kommen nicht, die Brustabnahme hat darauf keinen Einfluss.

NikitaCaroli
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 02.01.2012, 16:24
NikitaCaroli NikitaCaroli ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2011
Beiträge: 5
Standard AW: Brustabnahme - wer stand vor der selben Entscheidung?

Hallo nochmal,

jetzt habe ich doch nochmal eine Frage, an alle, die eine Mastektomie und einen gleichzeitigen Wiederaufbau haben machen lassen:

Habt ihr euch damals auch über verschiedene Schnitttechniken informiert? Meine Ärzte raten am ehesten zum Schnitt quer über die Brust (in der Höhe der Brustwarze, 8-10 cm lang) und zur Entfernung und anschließenden Tätowierung der Brustwarze.

Mir wäre aber am liebsten ein Unterbrustschnitt (Umschlagfalte) und ich würde gerne die Brustwarze erhalten. Laut meinen Ärzten ist diese Variante nicht so sicher wie die erste, weil man hier nicht so gut an das Drüsengewebe im oberen Bereich der Brust kommt und weil der Erhalt der Brustwarze natürlich ein zusätzlicher Risikofaktor ist (Erhalt der Brustwarze erhöht das Rezidivrisiko um ca. 5 %).

Wie wurde das bei euch gemacht? Habt ihr euch darüber auch Gedanken gemacht?

Liebe Grüße an alle

NikitaCaroli
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 02.01.2012, 16:31
Benutzerbild von superwoman
superwoman superwoman ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2008
Ort: Ostholstein
Beiträge: 11
Standard AW: Brustabnahme - wer stand vor der selben Entscheidung?

Hallo Nikita,
ich mußte diese Entscheidung 2009 fällen und habe sie bis heute nicht bereut und das ohne Wiederaufbau !
Erste Diagnose 06/2007 Lokal-Rezidiv 05/2009 triple negative
Vielleicht hilft Dir das Buch "Amazonen - das Brustkrebsprojekt von Uta Melle"
Hätte ich bei meiner ersten Erkrankung gewußt, daß ein tripleneg. so agressiv sein kann, hätte ich evtl. schon eher über eine Entfernung nachgedacht. Die Zeit vor der Entscheidung ist absolut nicht leicht, aber ein paar Tage nacht der Ablatio war so viel Erleichterung da !
LG
superwoman
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.01.2012, 16:57
nene nene ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2011
Beiträge: 277
Standard AW: Brustabnahme - wer stand vor der selben Entscheidung?

Hallo Nikita, bei mir ( nicht erkrankt, BRCA2 positiv) wurde so geschnitten, wie deine Ärzte geraten haben, also quer drüber und BW weg. Bei mir wurde der Aufbau mit Expander gemacht. Meine BW wird wohl im Februar wieder drangebaut . Alles ganz komplikationslos gelaufen.
Die Entscheidung war schwer, aber die Erleichterung nach der OP umso größer.

LG Nene
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 02.01.2012, 17:43
joanajo joanajo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2011
Ort: NRW
Beiträge: 388
Standard AW: Brustabnahme - wer stand vor der selben Entscheidung?

Hallo Nikita
ich hatte eine bds. subkutane Mastektomie mit Erhalt der BW und Einsatz von Expandern. Anschließend wurden die Expander gegen die Silikonimplantate ausgetauscht. Vor drei Wochen habe ich noch ein Lipofilling bekommen.
Mir haben die Ärzte- diese sind übrigens ständig in Fortbildung, auf Kongressen und in engem Austausch mit den USA- zum Erhalt der Brustwarzen geraten- wenn es denn klappt. Es gibt dafür keine Garantien, da diese ja nur noch durch die dünne Haut durchblutet werden können. Es hat geklappt und ich bin froh darüber.
Sie haben gesagt, dass neueste Studien nicht dieses Rezidvirisiko von 5% ergeben haben. Der Bereich muss halt frei sein im Schnellschnitt- das wurde natürlich getestet, sonst wäre sie weg gewesen, zumindestens auf der von Krebs befallenen Seite.
Viel Glück
joanajo
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 02.01.2012, 17:50
Benutzerbild von Jule66
Jule66 Jule66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Region Hannover
Beiträge: 4.028
Standard AW: Brustabnahme - wer stand vor der selben Entscheidung?

Hallo Nikita,
komischerweise habe ich mir über die Schnittführung gar keine Gedanken gemacht...ich wollte das "Teil" einfach nur weg haben
tatsächlich wurde bei mir auch quer über die Brust geschnitten,BW entfernt.
Ich bekam einen Expander,auf welchen ich auch bestrahlt wurde.
Heute,2 Jahre später,ist alles wieder aufgebaut und zwar mit Eigengewebe (Diep Flap) und die BW wurde aus dieser Haut "gebastelt" und pigementiert.
Das Ergebnis ist toll geworden,ich bin sehr zufrieden
LG,Jule
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 05.01.2012, 13:39
Pengle Pengle ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2011
Ort: Bayern
Beiträge: 8
Standard AW: Brustabnahme - wer stand vor der selben Entscheidung?

Hi Nikita,

meine Freundin ist vor 2 Jahren im Alter von 29 an BK erkrankt. BRCA 1 und HER2 triple positiv.

Die Ärzte im Brustzentrum haben Ihr ganz klar zur beidseitigen Mastektomie geraten...Sie hat es auch machen lassen und die Brüste mit Implantaten wieder aufgebaut. Brustwarzen stehen noch aus. Sie möchte lieber tätowierte als aus Eigengewebe.

Ausschlaggebend waren erstens der Rat der Ärzte und zweitens die "Sicherheit" nicht das selbe auf der anderen Seite in kurzer Zeit wieder erleben zu müssen.

Schlußendlch ist es selbstredend eine ganz persönliche Entscheidung.

Mal ganz praktisch gedacht, ist der Aufwand für den Eingriff der gleiche.Ob jetzt eine oder beide Brüste abgenommen werden.

Meine Freundin meinte, sie fühle sich "besser", wenn die andere auch gleich mit abgenommen wird und man so das Risiko einer erneuten Erkrankung entscheidend minimieren kann.

Inzwischen ist ein wenig Zeit verstrichen, sie hat sich ganz gut damit arrangiert,lebt Ihr Leben mehr oder minder wie vorher und hat Ihren Entschluss nicht bereut.

Als nächstes steht noch die Eierstockentfernung im Raum...Übers Kinderkriegen müssen wir uns ganz bald unterhalten

Ich wünsche dir alles Gute

Liebe Grüße

Pengle
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
mastektomie, prophylaktisch


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:14 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD