Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leberkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.07.2008, 17:53
Dante2008 Dante2008 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2008
Beiträge: 5
Frage Laborwerte - Angst... :-(

Hallo,

ich bin ganz neu hier und bin froh,dass es diese Möglichkeit des Informationsaustausches gibt.

Ich bin etwas verunsichert und würde gerne Meinungen hören, bzw. lesen.

Die Fakten:

* 29 Jahre alt / männlich
* z.Z. wird eine Depression behandelt mit : Cymbalta + Seroquel
* übergewichtig: 1.85m <-> 120kg
* trinker keinerlei Alkohol und rauche nicht - keine Drogen (ausser den Tabletten! )

Nun kamen die Laborwerte meine Blutuntersuchung, darin sind Bilirubin ges. 2.66mg/dl; Bilirubin dir. 0.38mg/dl; GPT 118 U/L ...

Woran kann das liegen? Kann soetwas bereits in meinem Alter ein Leberkrebs sein?

Grüsse
Dante
Meine Frage:
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.07.2008, 18:15
chrisi0211 chrisi0211 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 966
Standard AW: Laborwerte - Angst... :-(

Hallo Dante!

Mach´Dich doch nicht verrückt, Deine Leberwerte sind etwas aus der Norm, aber warum denkst Du gleich an Krebs? Gibt´s dafür einen weiteren Verdacht?
(Ultraschall, CT usw.)

Es könnte sich kurz und gut auch um eine sogen. "Fettleber" handeln, es können die Leberwerte aber auch erhöht sein, weil Du Tabletten nimmst, fast alle Medis gehen an der Leber nicht ganz spurlos vorbei...

Aber wenn Du so besorgt bist, dann sprich Deinen Arzt darauf an, er wird Dir sicher die Werte erklären!

lg Chrisi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.07.2008, 18:42
Benutzerbild von Schokolinse
Schokolinse Schokolinse ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2008
Ort: N R W
Beiträge: 456
Standard AW: Laborwerte - Angst... :-(

hallo Dante,

wurde die Blutuntersuchung im Rahmen eines allgemeinen Chech ups gemacht oder bist Du aus einem bestimmten Grund zum Arzt gegangen?

Ich finde die Leberwerte jetzt auch nicht beunruhigend, aber wo Du die Werte schon hast, gehe ich davon aus dass Du schon mit dem Arzt drüber geredet hast...?

Hat er speziell diese Werte bemängelt oder warum kommst Du ausgerechnet auf diese wenigen Werte der unendlich vielen, die ein großes Blutbild enthält?

Wie gesagt, reg Dich mal erst nicht auf, aber wir werden versuchen Dir zu helfen, wenn Du ein wenig mehr Infos für uns hättest...

lg
Maya
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.07.2008, 19:05
Dante2008 Dante2008 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2008
Beiträge: 5
Standard AW: Laborwerte - Angst... :-(

Es war so, dass ich wegen meiner Depression für eine Woche in der Psychiatrie war, und dort damals vor einem Jahr auf Medis eingestellt worden bin. In dieser Woche wurden diese Werte festgestellt und diese wurden auch im Protokoll, welches ich nach dem Aufenthalt meinem Psychiater übergab festgehalten.

Nun, nach fast einem Jahr, hatte ich letzte Woche seltsame Bauchschmerzen, teilweise rechts unten im Bauch... das Gefühl, dass die Bauchdecke verhärtet ist usw. - ich hatte die Vermutung es sei der Blinddarm... war dann beim Hausarzt der es abgetastet hat... am Freitag hatte ich mit ihm telefoniert, das es nur ein wenig besser geworden ist, daraufhin habe ich gestern Blut abnehmen lassen und die Werte hatte ich heute Nachmittag am Telefon besprochen. Er meinte es sei soweit alles in Ordnung, aber die Leberwerte seien nicht okay... und war darüber verwundert. Er hat das damalige Protokoll nicht erhalten, nur mein Psychiater und das hatte ich ihm dann gesagt... das fand er merkwürdig... er denkt, es "könnte" von meinen Antidepressiva + Neuroleptika kommen, aber das sollte ich mal mit meinem Psychiater klären.

Tja, und ich habe irgendwie Angst, es könnte was Schlimmeres sein... und ich habe ähnlich schlechte Werte wie vor einem Jahr, aber die Leber wurde dahingehend niemals angeschaut. :-(

*Angsthab* :-(
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.07.2008, 09:53
Dante2008 Dante2008 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2008
Beiträge: 5
Standard AW: Laborwerte - Angst... :-(

War heute früh kurz beim Internisten, er hat nochmals Blut abgenommen, da das Blutbild, welches am Montag vom Hausarzt gemacht wurde, nicht ausreicht...

Auf dem jetzigen ist Bilirubin auf 1.68 mg/dl, Gamma-GT auf 64 U/l - GOT 69 U/l - und GPT auf 162 U/l.

Ich habe für nächsten Dienstag einen Termin, mal gucken was raus kommt.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.07.2008, 11:24
Hope68 Hope68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2008
Beiträge: 133
Standard AW: Laborwerte - Angst... :-(

Guten Morgen Dante,

Du hast Recht, Deine Leberwerte sind geringfügig erhöht. Allerdings sind diese Werte alleine nicht aussagefähig. Es gäbe da noch ein paar andere Blutwerte, die man sich ansehen müsste: GLDH und CHE z.B. um auch z.B. eine Aussage über die Funktionstüchtigkeit der Leber zu treffen.

Dann wäre auch abzuklären, wie es mit Deinem Alkohol-Konsum aussieht. Sorry, aber das wird wahrscheinlich auch eine Frage sein, die von Deinen Ärzten evtl. kommt. Ich gehe mal davon aus, dass Du aufgrund der Medikation die Du bekommst keinen Alkohol zu Dir nimmst - hoffe ich auf jeden Fall. Ansonsten könnte nämlich z.B. ein Zusammenspiel von Wirkstoffen und Alkohol zu diesen Leberwerten führen.

Wurde denn schon ein Ultraschall gemacht? Das wäre nämlich auch eine sehr schnelle - nicht invasive - Möglichkeit, um strukturelle Veränderungen an der Leber zu sehen.

Drücke Dir die Daumen. Würde mir jetzt keine großen Gedanken machen - vor allen Dingen nicht in Richtung Leberkrebs.

Sprich aber auf jeden Fall auch mit Deinem Therapeuten über diese Ängste, damit er sie in die Therapie mit einbeziehen kann, sonst machst Du Dir wirklich zu viele Gedanken.

Liebe Grüße
Birgit
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.07.2008, 12:46
Dante2008 Dante2008 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2008
Beiträge: 5
Standard AW: Laborwerte - Angst... :-(

Danke für die liebe Antwort. :-)

Also Alkohol trinke ich gar keinen und habe ich auch nie, da ich es nicht mag, in gar keiner Form.

Ich weiss auch nicht, warum ich mir da jetzt so große Sorgen mache, aber irgendwas scheint ja nicht zu stimmen. Muss ich den Dienstag eben abwarten.

Viele Grüsse & danke.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.07.2008, 19:26
Dante2008 Dante2008 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2008
Beiträge: 5
Standard AW: Laborwerte - Angst... :-(

War heute noch bei einem anderen Internisten... er hat ein Ultraschall gemacht und sagt, es ist entweder eine "Fettleber" oder Hepatitis. Dazu hat er dann noch Blut abnehmen lassen und will irgendwie wohl was bestimmen mit einem Marker, wenn ich das richtig verstanden habe. Ohje... na mal gucken.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.07.2008, 11:24
Hope68 Hope68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2008
Beiträge: 133
Standard AW: Laborwerte - Angst... :-(

Hallo Dante!

Dein Arzt wird jetzt sicherlich eine Blutbestimmung auf Antikörper und Antigene für die verschiedenen Hepatitis-Arten angeordnet haben.

Wenn die Ergebnisse vorliegen, wird er mit Dir sicherlich auch eine Therapie besprechen.

Sicherlich ist Hepatitis nicht unbedingt eine Erkrankung die man haben möchte, aber man kann sie therapieren. Und außerdem steht ja auch noch nichts fest.

Jetzt warte erst mal die Befunde ab und dann könnt Ihr weitergucken.

Viel Glück und ein wunderschönes Wochenende.
Birgit
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:32 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD