Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > Chemotherapie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.12.2013, 23:07
tomtom91 tomtom91 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2013
Beiträge: 2
Standard Chemo: vertragt Ifosfamid und Vincristin nicht, ersatz?

Hallo an euch alle,

ich habe eine dringende Frage: Meine Schwester hat ein alveolàres Rhabdomyosarkom und macht gerade ihre Chemo - die Chemo nach dem CEVAIE Protokoll, Block I3VA und dann CEV, in der 9ten Woche schaut man dann wies gewirkt hat und ob die Situation operabel ist. Das Problem dabei ist, dass ihre Nieren Probleme haben das Ifosfamid zu vertragen und dabei schwer beschàdigt werden kònnten. Deshalb wird das Ifosfamid ab jetzt einfach weggelassen. Das Vincristin wurde auch gestrichen, weil es den Nieren schaden kònnte. Da die beiden Stoffe ersetzt werden mùssen habe ich mich gefragt ob nicht jemand von euch vielleicht zwei gültige Ersatzmittel kennt? Welche Medikamente haben die gleiche Wirkung (wie Ifosfamid und Vincristin), reagieren aber nicht aggressiv auf die Nieren ein?

Herzlichen Dank fùr eure Hilfe,

liebe Grùsse, tom
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.12.2013, 01:40
conquerer conquerer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 335
Standard AW: Chemo: vertragt Ifosfamid und Vincristin nicht, ersatz?

Das werden die Sarkomspezialisten am besten wissen. Jeder Tumor ist anders, ich bekomme ab Montag Doxorubicin und Ifosfamid, nachdem Doxo und ein Studinmedikament nicht geholfen haben, das ist allerdings bei einem Synovialsarkom. Ich denke man muss schon Onkologe sein, um da durch zu blicken...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.12.2013, 13:02
Stuggi Stuggi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 287
Standard AW: Chemo: vertragt Ifosfamid und Vincristin nicht, ersatz?

Zitat:
Zitat von tomtom91 Beitrag anzeigen
Welche Medikamente haben die gleiche Wirkung (wie Ifosfamid und Vincristin), reagieren aber nicht aggressiv auf die Nieren ein?
Hallo Tom,

dazu kann man nur sagen "schön wär´s" ...
Wenn ich so zurückblicke: alle Medikamente, die ich 1990 bekommen habe, sind immernoch aktuell (MTX, Doxorubicin, Ifosfamid, cis-Platin).
Da gibt´s einfach nur zwei Alternativen: ja oder nein. Neu und besser ist leider fast nicht vorhanden
(in meinem Fall gab´s cis-Platin statt carbo-Platin, welches die Ohren schädigt)

Leider sind die Nebenwirkungen der Chemotherapie so schlimm, dass man sich jedes Mal neu überlegen muss, wie es weitergeht oder was man überhaupt geben kann.
Für Alternativen direkt im Chemo-Bereich sind dann aber eindeutig die Ärzte zuständig.

Ich wünsch euch viel Glück mit der weiteren Therapie!
Sebastian
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
cevaie, chemo, ersatz


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:27 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD