Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 30.05.2018, 17:36
klaus953 klaus953 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2017
Beiträge: 38
Standard AW: Gallengangkrebs, mal schauen wie es weitergeht

Hallo mal wieder an alle

Mir geht es eigentlich immer noch ganz gut. Seltsamerweise verabschieden sich
jetzt meine Zähne von mir aber was solls es gibt schlimmeres. Und neue gibt es ja auch.
Habe bloß zur Zeit Probleme weil ich Antibiotika nehmen muste und das haut mir
ziemlich auf den Darm, aber nur noch zwei Tage. Ich hoffe nur das es nicht wie in einem
Lied heißt das die neuen noch gerade recht kamen um ins Gras zu beißen. (Spaß)
Ansonsten allen die beste Wünsche.

Viele Grüße Klaus

War kein Lied sondern von Heinz Erhardt, sorry

Geändert von klaus953 (30.05.2018 um 18:52 Uhr) Grund: Irrtum
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.06.2018, 12:32
klaus953 klaus953 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2017
Beiträge: 38
Standard AW: Gallengangkrebs, mal schauen wie es weitergeht

Hallo Leute,

ich hoffe das es allen Betroffenen gut geht. Da es hier in dieser Runde sehr ruhig
geworden ist seit uns gute Freunde verlassen haben. Ich sage mir einfach das
es den Krebs vielleicht nicht mehr so gibt. Oder die Heilung besser möglich
ist. Ist eigentlich egal, ich lebe und das will ich noch lange. Seit immer erst mal
optimistisch sonst hat alles keinen Sinn. Jede Münze hat zwei Seiten.

Wünsche allen das Beste
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.06.2018, 13:10
Tanja_154 Tanja_154 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Hannover
Beiträge: 29
Standard AW: Gallengangkrebs, mal schauen wie es weitergeht

Hallo Klaus,
schön von Dir zu hören, dass es ganz gut geht. Ist das mit dem Antibiotika vorbei und der Darm hat sich wieder etwas erholen dürfen? Ich nehme mal an, es war nötig wegen Deiner Zähne? Ich hoffe da ist jetzt alles erst mal soweit in Ordnung bei Dir.
Ansonsten, ja, hier ist es wirklich still geworden seit die beiden Mathiasse nicht mehr hier sind. Aber in der Tat, vielleicht stimmt es und es wird vielleicht ja besser mit dem Krebs.
Egal wie, schön von Dir zu hören. Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und bin mir sicher, dass es so bleiben wird.
Liebe Grüße von Tanja
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 23.06.2018, 15:16
Kma Kma ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 6
Standard AW: Gallengangkrebs, mal schauen wie es weitergeht

Hallo Klaus! War lange nicht hier und dementsprechend schockiert. Die beiden Matthiase waren mir eine große moralische Unterstützung mit ihre positiven Art damit umzugehen.
Lass dich nicht unterkriegen. Das mit den Zähnen und dem Antibiotikum kenne ich von meiner Mum von Mai. Der Durchfall hat 2 1/2 Wochen gedauert aber dann wars weg.

Meiner Mum geht’s soweit gut. Hatte am 1.6. wieder Ct! 2 lungenherde rechts sind minimal gewachsen und einer links hat sich halbiert. Bei der Biopsie ist damals ja nichts rausgekommen. Leider haben sie zwei ca. 2 cm große Herde (vermutlich Metas) auf der Leber gefunden. Biopsiematerial von letzter Woche dürfte wahrscheinlich nicht ausreichen! Dh sie wollen ev nochmal stechen. Am Dienstag erfährt sie mehr vom Tumorboard. Ich möchte, dass sie ihr auch sämtliche Alternativen zur Biopsie sagen.
Wir hatten bereits im Februar beschlossen, dass wir, egal was das Ct sagt, für einige Tage ans Meer fahren was wir auch getan haben. Das kopfkino fährt zwar mit, steht aber wenigsten einige Zeit abgestellt in der Ecke.
Ev wäre das ja auch etwas für dich. Ein paar Tage Urlaub?
Ich melde mich wieder, wenn ich mehr weiß. Inzwischen alles Gute für dich und alle anderen hier! Liebe grüße Karin
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 29.06.2018, 11:17
klaus953 klaus953 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2017
Beiträge: 38
Standard AW: Gallengangkrebs, mal schauen wie es weitergeht

Hallo mal wieder

erst mal die besten Grüße in die Runde. Ich kann euch mitteilen das es mir immer
noch gut geht. Mit den Zähnen wird auch wieder sind zwar dann neue aber was soll es.
Das mit Antibiotika hat sich auch gelegt. Also alles bestens und dazu feierte ich
morgen meinen 65 .Ich zähle nicht neu weil ich nicht glaube das mir irgend jemand
ein neues Leben schenkt. Ich habe einfach Glück das meines weitergeht. Mag jeder
halten wie er es möchte. Übrigens nächste Woche wieder vierteljährliche Untersuchung
aber ich bin gar nicht nervös. Es mus einfach so weiter gehen. Ich wünsche allen
das beste, gebt nie zu schnell auf.

Liebe Grüße Klaus
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 30.06.2018, 06:13
Paulapaul Paulapaul ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2016
Ort: Mecklenburg
Beiträge: 30
Standard AW: Gallengangkrebs, mal schauen wie es weitergeht

Hallo Klaus. Gratuliere dir ganz herzlich zu deinem Geburtstag und wünsche dir das es dir gut geht, nur positive Ergebnisse beim CT und einfach noch sehr viele lebenswerte Tage. Behalte deinen Optimismus. Ganz lieben Gruß
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 30.06.2018, 10:10
Tanja_154 Tanja_154 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Hannover
Beiträge: 29
Standard AW: Gallengangkrebs, mal schauen wie es weitergeht

Lieber Klaus,
auch von mir die besten Wünsche zu Deinem Geburtstag. Ich hoffe Du wirst einen schönen Tag haben. Auf die nächsten vielen Jahre. Und für die nächste Woche sind auch von mir alle Daumen gedrückt. Bleib wie Du bist mit Deiner positiven Einstellung. Viele Grüße von Tanja
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 07.07.2018, 11:23
klaus953 klaus953 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2017
Beiträge: 38
Standard AW: Gallengangkrebs, mal schauen wie es weitergeht

Hallo mal wieder

Paulapaul und Tanja danke für eure guten Wünsche Geburtstag war prima
und noch besser Untersuchung alles ok . Eine kleine Zyste aber die habe ich
schon länger. Noch einmal und dann sind zwei Jahre vorbei. Mein Gott wie
die Zeit vergeht. Klingt zwar blöd aber manchmal denke ich jetzt wenn der Krebs
eher gekommen wäre hätte ich mein Leben anders gelebt. Man setzt einfach
andere Prioritäten und ich lebe sehr gut damit. Ich weis jetzt einfach das ich
noch lange so leben werde. Das andere lasse ich gar nicht mehr an mich ran.
Ich weis das man das nicht verallgemeinern kann und es sicherlich für manchen
ob selber betroffen oder Angehörige so leicht nicht machbar ist, aber mir tut es gut.

Wünsche allen das Beste und nicht vertagen

Gruß Klaus
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 07.07.2018, 17:53
Tanja_154 Tanja_154 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Hannover
Beiträge: 29
Standard AW: Gallengangkrebs, mal schauen wie es weitergeht

Hallo Klaus,
das sind tolle Nachrichten. Ich freue mich sehr für Dich. Bleib wie Du bist!!!! Liebe Grüße von Tanja
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt Gestern, 17:59
Kma Kma ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 6
Standard AW: Gallengangkrebs, mal schauen wie es weitergeht

Erstmal alles Gute nachträglich zu deinem Geburtstag Klaus! Und als Geschenk ein guter Befund ist doch toll! Ich freu mich für dich.

Die letzten Wochen waren bei uns etwas turbulent. Nach der zweiten Leberbiopsie bei meiner Mum stand fest dass der Krebs wieder da ist. 2x2cm Metas an der Leber. Nach nochmal einer Woche dann das Chirurgengespräch. Der Primar war überzeugt, dass er die Metas operieren kann, weil oberflächlich und die halbe Leber gut nachgewachsen ist. Auf meine Frage nach Bestrahlung hat er dann auch mit dem Radiologen telefoniert und den auch zur op zugezogen. Leider hat man dann letzten Mittwoch an der offenen Leber mit Ultraschall 7 statt 2 Metas gefunden und das wäre zuviel Gewebezerstörung gewesen. Die anderen sind noch so klein, dass man sie am ct und am mr nicht sehen konnte. Also haben sie gemeinsam mit dem Onkologen beschlossen wieder zuzumachen.
Als der Chirurg am Nachmittag meiner Mum die info gegeben hat, ist für sie eine Welt zusammengebrochen. Er hat nämlich im Vorgespräch erwähnt, dass seiner Meinung nach Chemo nicht hilft. Dh meine Mutter hatte das Gefühl sie kommt jetzt aus der Intensivstation nicht mehr raus. ��
Ich habe ihr dann von euch allen erzählt und ihr gesagt, dass Chemo sehr wohl hilft. Zumindest stoppen bzw. verlangsamen kann sie. Sie ist 74, sportlich und gut in Form und noch nicht bereit zu gehen.
Mittlerweile hat sie ihren Optimismus wieder. Die Onkologie hat heute Therapie ab 7.8. mit Gemcitabine und Cisplatin empfohlen. Chemoembolisation sei nicht machbar bei ihrer Situation. Zusätzlich haben wir am Freitag noch einen Termin bei einem Homöopathen, der auf Krebs spezialisiert ist für Ergänzungstherapien zur Chemo. Bin gespannt, was der so zu sagen hat.

Ich wünsch euch allen alles Gute und haltet die Ohren steif, ich melde mich, wenn ich mehr weiß.

Geändert von gitti2002 (Heute um 00:21 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:55 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD