Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.11.2007, 22:26
Michaela08 Michaela08 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2007
Ort: Nähe Stuttgart
Beiträge: 174
Standard Zwar kein Krebs aber zig Fragen...

Eigentlich bin ich aus dem Gebährmutterhalskrebsforum.

Jetzt jedoch gehts meinem Mann recht schlecht. Darmkrebs ist es wohl nicht, ich hab hier auch viel gelesen aber kein Thema passt auf unser Problem. Manche Antworten versteh ich auch nicht, da ich mit mit den Fachbegiffen zum Thema Darm nicht auskenne, musste mich damit bisher nicht beschäftigen.

Er wurde Montag auf Dienstag nacht operiert Not-op. Verdacht Darmverschluss. War dann so das aufgund Diverser Ops in der Kindheit (unter anderen Dünndarmabknickung) eine Narbe Stränge gebildet hat, sich um den Dickdarm gewickelt hat und den Darm somit ZU gemacht hat. Es wurden diese Stränge entfernt und alles sollte gut sein.

Nächter anruf gestern Morgen, er muss nochmals operiert werden, Starke Schmerzen, selbst Morfium bringt NICHTS. Er wurde dann 5 Std operiert und es ist nun so das der Dickdarm den Dünndarm eingequetscht hat, da sie genau verkehrt im Körper lagen, Dickdarm wurde aufgeschinitten und wieder richtig gelegt. Jetzt ist der Dünndarm so in mittleidenschaft gezogen das er sich vermutlich nicht mehr von allein regenerieren kann. Er selbst wurde ins Koma gelegt, wird künstlich beatmet hat hohes Fieber und lt. Arzt ist die Lage sehr ernst.

Und jetzt meine Frage:

Wie ist es mit einem künstlichen Dünndarm?
Kann man damit schmerzfrei leben?
Wie gehts mit der Ernährung dannach?
Gibt es dann auch einen künstlichen Darmausgang?
Kann dieser zurückverlegt werden?

Ich danke euch mal im voraus über Infos.
Auch wenn ich unsere Situation nicht mit der eurigen vergleichen kann, dachte ich mir ihr könnt mir was dazu sagen.
hoffe ich bin hier trotzdem wilkommen.

Danke
und viele Grüße
Michaela

Geändert von Michaela08 (03.11.2007 um 22:36 Uhr) Grund: Diverse Fragen vergessen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.11.2007, 22:37
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: Zwar kein Krebs aber zig Fragen...

Hallo Michaela!
Das tut mir leid, daß Ihr so ein Schockerlebnis habt

Vielleicht kannst Du Deine spezielle Frage auch noch im www.stoma-forum.de stellen? Ich hoffe, daß Du schnell Antworten bekommst!

Alles Gute,
hope
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.11.2007, 15:14
Michaela08 Michaela08 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2007
Ort: Nähe Stuttgart
Beiträge: 174
Standard AW: Zwar kein Krebs aber zig Fragen...

lieben dank hope!!

ich habe in diesem anderen Forum auch schon antworten bekommen, die naja nur bedingt weitergeholfen haben. Aber das liegt auch daran das ich so wenige Angaben machen kann. Und das nur sehr laienhaft.

Ich bemühe mich jetzt nochmals mit dem Chefarzt sprechen zu können (so wie am Freitag 2xmal) dann hab ich bestimmt mehr "ahnung"!

Dir wünsche ich natürlich auch alles Gute. Hoffe das auch du schnell wieder gesund wirst.

LG
Michaela
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.11.2007, 16:17
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.459
Standard AW: Zwar kein Krebs aber zig Fragen...

Hallo Michaela,

Bevor du das Gespräch führst, mache dir eine Liste mit all deinen Fragen. Und wenn du dir nicht sicher bist, frage hier bei uns trotzdem nochmals nach, irgendeiner der sich auskennt wird dir garantiert antworten.

Nur noch eines, mit einem Stoma, ob nun Dünn- (Ileostoma)oder Dickdarm (Colostoma), kann man sehr gut und auch schmerzfrei leben. Zu Beginn macht oft die Verdauung Spirenzchen, aber wenn man es beobachtet, bekommt man schnell heraus, was der Darm noch nicht so mag. Das könnte auch ohne Stoma bei deinem Mann nach der OP so sein.

Wünsche euch alles Gute.
__________________
Jutta
_________________________________________




Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.11.2007, 20:59
Michaela08 Michaela08 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2007
Ort: Nähe Stuttgart
Beiträge: 174
Standard AW: Zwar kein Krebs aber zig Fragen...

Hallo zusammen!!

Nun bin ich etwas schlauer zurück!

Op Nr.1 Darmverschluss aufgrund vernarbungen früherer op´s.

Op Nr. 2 Sie wussten überhaupt nicht was seine starken schmerzen ausgelösst hat und haben ihn aufgrund der schmerzen operiert. So konnten sie ihn nicht liegen lassen. Die op dauerte auch so lange weil lange nach dem Auslöser gesucht werden musste. Es wurde dann entdeckt, dass der Dünndarm über dem Dickdarm lag und vom Dickdarm eingedrückt wird. Der Dickdam wurde aufgeschnitten (aber es wurde vom Dickdarm NICHTS entfernt) und über den Dünndam gelegt! Es war in der TAT so das diese Därme an einer Stelle falsch lagen, anders als bei allen anderen Menschen.
Grund: der Artzt sagt vermutlich "angeboren". Und als er vor 36Jahren die ersten 2 Op´s hatte wurde dies eben nicht entdeckt!

Er hatte ja seit ich ihn kenne (10 Jahre) und davor auch sagt seine Mutter. Immer wieder über, er nannte es "seitenschmerzen" geklagt. Sobald er dann "stuhlgang" hatte waren sie Schmerzen wieder weg.
Dieses Problem ist nun ja behoben.

Stand jetzt.
Warten ob der Dünndarm arbeitet. Augrund eines einlaufes hatte er gestern morgen Stuhlgang aber sehr sehr wenig. Die nächsten 1-2 tage zeigen ob der Dünndarm will oder nicht.
Er bekamm heute einen Rückenmark kathether, worin Medizin ist, die den Darm zum Arbeiten anregen soll.
Blutwerte sind seit gestern deutlich besser.
Kein Fieber
keine Sepsis
keine Bauchfellentzündung

und auch ich als laie fand er sieht deutlich besser aus als gestern oder die Tage davor!

Lieben Dank an euch!! für die Tips.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.11.2007, 04:01
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.459
Standard AW: Zwar kein Krebs aber zig Fragen...

Hallo Michaela,

super, dass alles "auf die Reihe" kam. Deinem Mann weiterhin alles Gute und dass das im Gedärmel bald so richtig flutscht.
__________________
Jutta
_________________________________________




Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.11.2007, 16:52
Michaela08 Michaela08 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2007
Ort: Nähe Stuttgart
Beiträge: 174
Standard AW: Zwar kein Krebs aber zig Fragen...

Hallo nochmals,

Heute war ich wieder im KKH. und bin wieder erschrocken, er sah wieder viel schlechter aus, Fieber, eiskalte Hände und viel zu hoher Puls.

Ist das so, dass der Zustand sich über Nacht immer mal wieder verschlechtern kann?

Er hatte heute z.b. Stuhlgang und Darmgeräusche sind auch da. Er musste auch 5 Min auf so einen Spezial Stuhl sitzen hat ihn das vermutlich so gestresst, dass er jetzt wieder so bös da liegt?

Ach je ich weiss gar nicht wie ihr das gemeistert habt? dabei wars bei euch ja viel schlimmer! Hut ab vor euch!!!

LG
Michaela
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.12.2007, 10:36
Michaela08 Michaela08 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2007
Ort: Nähe Stuttgart
Beiträge: 174
Standard AW: Zwar kein Krebs aber zig Fragen...

Hallo!!

lieben Dank an euch für den Tip mit dem Stoma-forum!!


Ich hab da sehr gute Tips und viele Daumen bekommen! Euer Tip war GOLD wert!!


Bei Männe ist es weiter so gelaufen, das er in ein anderes KH verlegt wurde am 08.11 und dort direkt ins CT kam. Diagnosse Trombose Darm. OP folgte sofort. Teile Dick und Dünndarm waren bereits abgestorben und mussten entfernt werden. Jetzt: Ileostoma und Transversostoma (? Dickdarm). Offene Bauchdecke.

Er lag 3 Wochen auf der Intensiv, davon 2 Tage Lebensgefahr es war unklar ob er überlebt. ABER er lebt!!!

Ist seit Freitag 07.12.07 zuhause. Hat 30kg abgenommen. (1,90cm gross und wiegt jetzt noch 68kg) ist schwach, müde, genervt und sehr "grantig".

Rücklegung in ca. 12 Wochen und in ca. 8 Wochen Bauchverschliessung via Haut vom Oberschenkel.

ZUM GLÜCK *aufHolzklopf* ist nochmal alles gut ausgegangen.

LG an euch und ich wünsche eine schöne, hoffe entspannte Adventszeit!!

LG
Michaela
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:44 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD