Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Weichteiltumor/-sarkom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 12.10.2011, 13:42
Reh Reh ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2011
Ort: Raum Frankfurt
Beiträge: 21
Standard AW: Alveoläres Weichteilsarkom bei 3,5 Jähriger

Hallo Mädle,

Kopf hoch und weiterkämpfen ist ein guter Plan. Meine besten Wünsche habt ihr. Sei gedrückt und versuche auch für dich etwas Kraft und Unterstützung zu finden.

Liebe Grüße
Reh

Geändert von Reh (12.10.2011 um 13:43 Uhr) Grund: Tippfehler
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 18.03.2013, 09:32
mädl2010 mädl2010 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2010
Ort: Kärnten (Österreich)
Beiträge: 424
Standard AW: Alveoläres Weichteilsarkom bei 3,5 Jähriger

Ein paar Zeilen...

Bis dato waren alle Kontrollen unauffällig. Gott sei DANK!!!!!!!!!!

Kommenden Donnerstag haben wir wieder Kontrolltermin... Der Countdown läuft... noch drei Mal schlafen, dann haben wir Termin.

Ein Lymphknoten am Hals ist seit ca. zwei Wochen geschwollen. So tut er ihr überhaupt nicht weh, ausser man drückt drauf. Es macht mich sehr nervös und angespannt. Sie hat so keinen erkennbaren Infekt oder dergleichen.

Nehme an, dass wir Do. zusätzlich einen Ultraschall machen müssen und sie dann noch immer nix genaues sagen werden können... Ich rieche das schon förmlich! ! !

Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 18.03.2013, 14:28
angie fuerst angie fuerst ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2011
Beiträge: 173
Standard AW: Alveoläres Weichteilsarkom bei 3,5 Jähriger

Liebes Mädel,
wie gut kann ich deine Besorgnis verstehen und natürlich werde ich alle positiven Energien an besagtem Nachsorgetermin zu euch schicken.
Bei mir schwellen meine Lymphen auch immer wieder mal an und bisher war da nix! Das wünsche ich mir auch für deine kleine und so tapfere Tochter.
Liebe Grüße von
Angie
PS. Geschwollene Lmyphknoten am Hals können auch auf eine Erkältung hinweisen, da grassiert z. Zt. eine ganz miese Welle.

Geändert von angie fuerst (18.03.2013 um 14:31 Uhr) Grund: PS hinzugefügt und Rechtschreibteufel korrigiert
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.03.2013, 08:34
mädl2010 mädl2010 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2010
Ort: Kärnten (Österreich)
Beiträge: 424
Standard AW: Alveoläres Weichteilsarkom bei 3,5 Jähriger

Danke, ihr seids lieb!

Jetzt zwei Wochen nachdem Sie den geschwollenen LK hat, ist sie auch verkühlt. Ich hoffe bis morgen bekommen wir das halbwegs in den Griff. Denn morgen ist der grosse Tag.

Danke fürs Daumen drücken. Das können wir morgen wirklich gebrauchen. Seufz... es muss einfach alles passen.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20.03.2013, 09:32
zoemichelle zoemichelle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2013
Beiträge: 203
Standard AW: Alveoläres Weichteilsarkom bei 3,5 Jähriger

Auch ich möchte ganz doll die Daumen für euch drücken.
Ich kann deine Ängste sehr gut verstehen. Meine neunjährige Tochter ist leider auch seit einigen Wochen in dieser "Mühle" - Kontrolle alle vier Wochen und ich muss gerade erfahren wieviel Angst man vor jedem Termin hat!

Deine Kleine tapfere Maus hat für ihr ganzes Leben genug durch gemacht - es muss jetzt einfach immer alles gut sein!!!
__________________
Unser Sonnenschein, Tochter Zoe geboren 2004
Kutanes anaplastisches großzelliges T-Zell CD30 positives Non-Hodgin Lymphom ALCL
Diagnose: Februar 2013
Behandlung: Operation und "wait and see"
Januar 2014 REZIDIV :-(
Behandlung: wieder OP und "wait and see"
Juli 2016: Zweieinhalb Jahre Tumorfreiheit - wir sind sooo dankbar!!!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 20.03.2013, 12:33
mädl2010 mädl2010 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2010
Ort: Kärnten (Österreich)
Beiträge: 424
Standard AW: Alveoläres Weichteilsarkom bei 3,5 Jähriger

Danke liebe zoemichelle... Ich fühle auch immer mit Euch allen mit. Die Kontroll'mühle' - ich habe gedacht, dass man sich dran gewöhnen kann... tut man aber nicht. Überhaupt nicht.
Nach einem Kontrolltermin der ohne Befund war fällt mal der Stein von Herzen und dann kann man ein bisserl geniessen... bis dann der nächste Termin in die Nähe rückt.

Unser Intervall wurde bereits ausgeweitet auf 4 Monate. Seufz... hab schon den oberflauen Magen vor morgen, aber wenn man mal im Kontrollrad drin ist, kommt man eh nicht zuviel zum Denken!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 21.03.2013, 09:15
angie fuerst angie fuerst ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2011
Beiträge: 173
Standard AW: Alveoläres Weichteilsarkom bei 3,5 Jähriger

Liebes Mädl und liebe Nina,
ihr könnt sicher sein, dass hier im Forum heute ganz viele Menschen die Daumen gedrückt halten. Ihr beiden seid ein super tolles Team und ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass ihr hier wieder gute Nachrichten posten könnt.
Ganz liebe Grüße
Angie
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 22.03.2013, 10:05
mädl2010 mädl2010 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2010
Ort: Kärnten (Österreich)
Beiträge: 424
Standard AW: Alveoläres Weichteilsarkom bei 3,5 Jähriger

Danke, danke, danke an alle fürs Daumendrücken!!!!!!!!

Wir dürfen wirklich gute Nachrichten verkünden!!!!!

Es ist alles gut!!!!!

Es wurde ein Ultraschall von den LK gemacht. Einer ist entzündet aber sonst nichts auffälliges.
Das MRT war sauber! Gott bin ich glücklich!!!
Langsam lässt die Anspannung nach.

Wir konnten auswählen ob Kontrolle vor oder nach dem Urlaub im Sommer. Habe mich für davor entschieden, damit wir entspannt urlauben können! So hoffe ich!!!! Also am 8.8.2013 wieder. Das sind dann 4,5 Monate Abstand.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 19.04.2013, 14:14
nettie65 nettie65 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2012
Beiträge: 5
Standard AW: Alveoläres Weichteilsarkom bei 3,5 Jähriger

Hallo madl2010,

ich wollte mich für Deinen Tread hier im Forum bedanken, durch Deine Zeilen hatte ich den Mut gefunden hier zu schreiben und eben auch mit der Uniklinik in Würzburg Kontakt aufzunehmen, danke nochmal dafür.

Wie geht es Deiner Tochter heute, hoffe dass alles noch in Ordnung ist und sich kein neuer Tumor gebildet hat?

Auch ich hoffe, dass keine weitere OP auf mein Sohn zukommt und es eben nur lokal war, aber wir können ja nicht in die Zukunft schauen.

Für meinen Sohn heißt es jetzt auch, alle 3 Monate MRT, Röntgen.

Als wir letztes Jahr dieses Diagnose bekamen, wurde uns auch nahegelegt sofort mit einer Chemotherapie anzufangen, was sich letztendlich als Panik rausgestellt hatte, denn wie Du ja selber weißt bringt diese Therapieform bei dieser seltenen Krebsart garnichts, außer das der Körper unnütz geschwächt wird. Ich bin so froh darüber, dass wir auch erstmal andere Möglichkeiten in Erfahrung gebracht haben und das ich durch deinen Beitrag hier die Möglichkeit hatte meinen Sohn auch in Würzburg operieren zu lassen.

Ob dieser Krebs jemals wieder kommt, kann keiner sagen, auch die Anspannung vor jeder Untersuchung werde ich meinen Sohn nicht abnehmen können, der Prof. meinte aber, dass wenn er wieder kommt an der selben Stelle wieder kommen wird, was wir natürlich nicht hoffen.

In der Hoffnung zu lesen, dass es Deiner kleinen Tochter noch immer gut geht verbleibe ich mit

ganz lieben Grüßen
Annette

Geändert von gitti2002 (23.04.2013 um 10:03 Uhr) Grund: PN
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.04.2013, 08:50
mädl2010 mädl2010 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2010
Ort: Kärnten (Österreich)
Beiträge: 424
Standard AW: Alveoläres Weichteilsarkom bei 3,5 Jähriger

Liebe Annette.

Ich freue mich wirklich sehr über deine Zeilen und umsomehr, dass ihr wieder zu Hause seid. Ich habe schon befüchtet, dass du meine Nachricht nicht mehr gelesen hast.

Ja der Herr Prof. H. ist ein Goldstück ! ! ! Sein Team ist auch wirklich nett und bemüht!

Nina geht es gut. Sie ist nun 2,5 Jahre tumorfrei. Unsere Kontrollen weiten sich langsam aus. Nächster Termin ist Anfang August. Bis dahin das Leben geniessen, hoffen und glücklich sein! ! !

Ich wünsche Euch das aller Beste und ganz viel Kraft! Natürlich freue ich mich, wenn wir ein bisschen in Kontakt bleiben können zum Austausch und mitfeiern und mitfiebern!

Ganz liebe Grüsse!!!

Anita
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:19 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD