Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.08.2005, 23:23
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Xeloda !?

Hallo, stelle mein Thema auch mal hierein- nach Gallengangkrebs.
Bin schon seit fast einem Jahr Mitleserin bei Euch, auf Grund, dass meine Mutter im Sept. 04 die Diagnose Gallengangkrebs- Befall von Bauchsp. Drüse, Leber usw....Lebensdauer ca. 1/2. Jahr erhielt. Ich konnte mir bei Euch viele guten Tipps holen und habe auch mit vielen von Euch mitgelitten. Im Moment geht es meiner Mutter sehr gut, sie nimmt seit der Diagnose Xeloda-Tabletten. Was mir aber immer mehr auffällt, ist, dass sie während der Pause (1 Woche) zunehmend agressiv ist, unruhig und "nervig". Wer von Euch kennt so eine Situation während der Xeloda-Pause?
Ist es so, dass evt. Beruhigungsmittel in den Xeloda´s sind?????
Ich hoffe auf eine Antwort, und wünsche Euch alles liebe und gute, haltet durch und macht weiter so mit Eurem Glauben und Hoffen !!!
Wir tun das auach !
Bis bald
Grüße von dolores 2505
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.08.2005, 10:30
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Xeloda !?

Hallo dolores,
in den Xeloda-Tabletten ist kein Beruhigungsmittel enthalten.
Ich habe auch noch nie von diesen Nebenwirkungen gelesen.
Mein Erklärungsversuch:
Da Xeloda zwar allgemein gut verträglich ist, jedoch auch hier ,chemotypisch, ein gewisses Fatiguegefühl (Schlappheit, Antriebslosigkeit...) während der Behandlung eintreten kann, kommt es dir vielleicht so vor, als würden die Tabletten deine Mutter "ruhiger machen".
Was sagt denn der Arzt dazu?
Gruß,
Heiko
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.08.2005, 11:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Xeloda !?

Hallo Dolores,
an Xeloda liegts sicher nicht. Ich nehme auf anraten meiner Psychotante ein Beruhigungsmittel, Adumbran. Ist verschreibungspflichtig, aber hilft wirklich gegen innere Unruhe und Schlafstörungen. Bin dann am nächsten Tag gut erholt und nicht nervös. Nur meine Frau beschwert sich über mein tiefes Schnarchen in der Nacht.
Alles Liebe
Ekkehard
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.08.2005, 21:30
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Xeloda !?

Hallo Heiko und Ekkehard,
vielen Dank für Eure Antworten.

@Heiko: Was der Arzt sagt? Ich glaube meine Eltern sind noch nicht auf die Idee gekommen das zu fragen, und ich werde mich hüten zu meiner Mutter zu sgen, dass sie während dieser Pause agressiv ist

@Ekkehard: Nimmst Du auch Xeloda? Und ob das schnarchen vom Adumbran Kommt?
Gruß dolores2505
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:30 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD