Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.01.2010, 12:48
cybersib cybersib ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2010
Beiträge: 8
Standard Stuhlinkontinenz nach Enddarm-OP

Hallo,

nach einer Enddarm-Operation vor einem Jahr habe ich Probleme mit der Stuhlentlehrung (Stuhlinkontinenz).
Wer hat damit Erfahrung und kann mir nützliche Tips geben.
War schon bei meheren Ärzten und habe Boden-Becken-Übungen gemacht.
Würde mich auch gern telefonisch austauschen.
Hoffe mir kann hier jemand helfen.

G.H.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.01.2010, 18:41
cybersib cybersib ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2010
Beiträge: 8
Standard AW: Stuhlinkontinenz nach Enddarm-OP

Hallo Rafael,

danke für die schnelle Antwort.
Habe es schon mit Flohsamen versucht, kann aber weder weichen Stuhl noch festen Stuhl halten.
Hoffe das schockt Dich nicht. Kann ja sein, dass es bei Dir nach 6 Monaten wieder normal wird.

Lieben Gruß
G.H.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.01.2010, 07:25
Benutzerbild von teddy.65
teddy.65 teddy.65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2005
Ort: zwischen HH und HB
Beiträge: 794
Standard AW: Stuhlinkontinenz nach Enddarm-OP

Hallo cybersib,

aus eigener Erfahrung kann ich dir nicht berichten, da ich ein Stoma habe .

In meinen 3 Reha's in einer Klinik, welche auf Magen-Darm-Erkrankungen spezialisiert war, lernte ich Patienten kennen, welche dort die anale Irrigation erlernt haben. Das heisst das z.B. morgens der Darm gespült wird und sich dann entleert. Wenn man nicht zu dauernden Durchfällen neigt, kann das bedeuten, das man dann den Rest des Tages ausscheidungsfrei ist.

Ich mache das durch mein Stoma auch (also die Irrigation) und kann nur positives berichten.

Vielleicht eine Alternative für dich?
__________________
glg
Sabine

Rektum CA Nov. 2004, OP im Feb. 2005 mit Anlage eines endständigen Colostomas, Chemo bis Sept. 2005. Es geht mir gut
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.01.2010, 11:57
cybersib cybersib ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2010
Beiträge: 8
Standard AW: Stuhlinkontinenz nach Enddarm-OP

Hallo Teddy 65,

danke für den Tip, werde in beim nächsten Arztbesuch nochmal ansprechen.
Ich hatte schon mal in diese Richtung was erwähnt, doch der Arzt wolle darauf nicht eingehen, er will Ursachenforschung machen.
Weisst Du zufällig mit welchen Mitteln der Darm entleert wird.
Habe schon mal von Zäpfchen gehört.

Gruß G.H.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.01.2010, 12:27
Benutzerbild von teddy.65
teddy.65 teddy.65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2005
Ort: zwischen HH und HB
Beiträge: 794
Standard AW: Stuhlinkontinenz nach Enddarm-OP

Hallo cybersib,

google einfach mal unter "anale Irrigation". Dann findest du viele Hinweise.

Kurz erklärt: Man lässt ca 1 Liter körperwarmes Wasser (keine Zusätze notwendig) durch den Schließmuskel in den Darm laufen. Dann wartet man ca 2 Minuten, entfernt dann den Konus, durch welchen das Wasser einlief, und der Darm entleert sich dann innerhalb der nächsten 1/2 Stunde. So ist es jedenfalls bei mir und das Prinzip ist sehr ähnlich, ob nun durch das Stoma oder den Schließmuskel.

Ich weiß nicht mit welchem Arzt du darüber gesprochen hast, doch das Thema ist so speziell, das sich nur wenige damit auskennen. Ursachenforschung sollte aber auch gemacht werden, finde ich.

Ob die anale Irrigation für dich in Frage kommt, können dir nur Fachleute beantworten. Vielleicht findest du im Internet schon erste Hinweise für dich.
__________________
glg
Sabine

Rektum CA Nov. 2004, OP im Feb. 2005 mit Anlage eines endständigen Colostomas, Chemo bis Sept. 2005. Es geht mir gut
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.01.2010, 13:06
cybersib cybersib ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2010
Beiträge: 8
Standard AW: Stuhlinkontinenz nach Enddarm-OP

Hallo teddy65,

vielen Dank, habe mittlerweile schon gegoogelt und bin fündig geworden.
Habe wieder Hoffnung.

Gruß G.H.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:50 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD