Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #106  
Alt 26.02.2015, 22:58
Benutzerbild von GD54
GD54 GD54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 220
Standard AW: Mantelzellenlymphom,heilen oder nur zurück drängen

mal wieder eine gute nachricht: zur halbjährigen kontrolle wurde bei meiner frau ein CT gemacht. der vergleich mit aufnahmen des letzten jahres brachte als ergebnis "immer noch full remission".
wir freuen uns!
Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 03.10.2015, 21:58
hope2011 hope2011 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 26
Standard AW: Mantelzellenlymphom,heilen oder nur zurück drängen

Hallo zusammen!
Jetzt ist es tatsächlich schon vier Jahre her. Vor vier Jahren bekam mein Vater die Diagnose MZL. Vier Jahre in denen er alle drei Monate zur Kontrolle musste.
Seit der Diagnose haben sich die blutwerte nicht sonderlich verändert.
Die Leukozyten liegen bei 9000 und die thrombozyten bei 112.000 bis 130.000 je nach Labor.
In der Zwischenzeit hat mein Vater eine Leistenbruch op ohne Probleme überstanden und ist zum vierten mal Opa geworden!
Nun hat uns die Krankheit nach vier Jahren nochmal eingeholt.
Bedingt durch Schmerzen beim gehen und radfahren wurde ein mrt der leistenregion gemacht. Dabei fand man einen etwas vergrößerten lymphknoten.
Ca 1,5 cm.
Nun wollen die Ärzte doch auch ein ct vom abdomen machen.
Die Milz ist seit vier Jahren vergrößert.
Allerdings ohne Wachstum in den letzten Jahren.
Ich habe nun wieder ziemlich Angst vor dem Ergebnis. Was würde es bedeuten, wenn im bauchraum vergrößerte lymphknoten sind? Was wäre die Folge?
Grüße Hope
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 16.10.2015, 20:57
hope2011 hope2011 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 26
Standard AW: Mantelzellenlymphom,heilen oder nur zurück drängen

Guten Abend!
Jetzt haben wir den Bericht vom abdomen ct.
Leider ist die veranlassende Ärztin jetzt im Urlaub.
Soweit ließt sich der Bericht ganz gut. Die vergrößerte Milz kannten wir schon.
Im abdomen befinden sich vergrößerte lymphknoten (Max 1,5 cm).
Was mir sorgen macht ist die raumforderung an der Nebenniere.
Ich habe zwar gelesen, dass dies ein häufiger zufallsbefund bei älteren Menschen ist, aber Angst macht es trotzdem.
Hat jemand schonmal einen solchen Befund im Zusammenhang mit dem MZL gehabt?
Hope
Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 16.10.2015, 21:43
Micha1950 Micha1950 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 67
Standard AW: Mantelzellenlymphom,heilen oder nur zurück drängen

Hallo Hope,
ich habe auch MZL. Seit 5 Jahren komplette Remission. 1,5 cm könnte eine kritische Größe sein. Das werden die Ärzte wohl noch genauer untersuchen; auch was die Raumforderung betrifft.
Also, erst mal abwarten.
Alles Gute
Michael
Mit Zitat antworten
  #110  
Alt 17.10.2015, 10:54
hope2011 hope2011 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 26
Standard AW: Mantelzellenlymphom,heilen oder nur zurück drängen

Danke für die Antwort.
Bin völlig am Ende.
Ich bete. Soviel Pech kann doch keiner haben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:46 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD