Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Krebsforschung

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.06.2017, 14:44
Safra Safra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 545
Standard TV-Sendung über Methadon

Hallo,

hier der Link zu einer Sendung von Stern-TV vom 21.06.2017. Vielleicht kann es dem einen oder anderen Patienten im Forum helfen. Ich gehe mal davon aus, dass alles seriös ist.

http://www.stern.de/tv/stern-tv-beit...e-7505578.html

Safra


Krebstherapie: Methadon weckt falsche Hoffnungen -
Seit einer TV-Sendung glauben viele Krebspatienten, dass Methadon eine heilende Wirkung hat: http://www.nachrichten.at/nachrichte...art114,2618506

Methadon in Krebstherapie: Onkologen warnen
http://salzburg.orf.at/news/stories/2854959/

Nein zu Methadon in der Krebstherapie:
http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2849558/

Uniklinik Ulm distanziert sich von Aussage zur Krebstherapie mit Methadon: https://www.gesundheitsstadt-berlin....ethadon-11488/

Geändert von gitti2002 (17.07.2017 um 03:22 Uhr) Grund: Weitere Links nachgereicht
  #2  
Alt 26.06.2017, 20:51
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 620
Standard AW: TV-Sendung über Methadon

Hallo Safra,

danke Dir für diesen sehr interessanten Hinweis.

Den man eigentlich gar nicht oft genug verlinken kann, weil er Hoffnung in solchen Fällen gibt, die nur scheinbar "ausweglos" sind.

Das o.g. Video lief auf meinem Laptop (mit "schmalem" RAM) nur schleppend, da es von allerlei Werbung "überfrachtet" ist.
Auf you tube ist es aber auch verfügbar: läuft besser.
https://www.youtube.com/watch?v=Gc_9wdodz68


Liebe Grüße
lotol
__________________
Krieger haben Narben.

Geändert von lotol (27.06.2017 um 00:43 Uhr) Grund: Verlinkung ergänzt.
  #3  
Alt 26.06.2017, 21:39
Finke Finke ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2016
Beiträge: 114
Standard AW: TV-Sendung über Methadon

Hallo zusammen,

War auch im ersten. Anbei nochmal der link.


http://www.daserste.de/information/w...chung-100.html

Mein Vater bekommt die Schmerztherapie bereits.

Lg
  #4  
Alt 27.06.2017, 01:24
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 620
Standard AW: TV-Sendung über Methadon

Hallo Finke,

danke auch Dir für Deinen Hinweis.
Der Link läuft ebenfalls besser bei mir.

Den von you tube ergänzte ich w.o. noch.


Ganz interessant sind die etwas unterschiedlichen Infos, die jeweils vorliegen.
Insgesamt ergibt sich für mich ein Eindruck, der eindeutig ist.

V.a. auch deshalb, wenn man sich vor Augen hält, daß die 54 größten Pharmaunternehmen im Jahr 2016 insgesamt 562 Millionen Euro an Ärzte und medizinische Fachkreisangehörige in Deutschland bezahlt haben.

Das meiste Geld (356 Millionen Euro) wurde dabei als Honorar für die Durchführung von klinischen Studien und Anwendungsbeobachtungen (AWBs) "angelegt".

Ärzte bekamen als Vortragshonorar und für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen 105 Millionen Euro.

Die Industrie sponserte mit weiteren 101 Millionen Euro Veranstaltungen und Institutionen.

Das teilte der Verband forschender Arzneimittelhersteller (VfA), die Lobbyorganisation der Pharmaindustrie, kürzlich in Berlin mit.


Liebe Grüße
lotol
__________________
Krieger haben Narben.
  #5  
Alt 27.06.2017, 01:49
Malli Malli ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 4
Standard AW: TV-Sendung über Methadon

Die Sendung habe ich auch gesehen. Sehr interessant.
Mich würde interessieren, ob schon jemand den Versuch gemacht hat?
Ich sprach mehrere Ärzte darauf an.. mit fast immer derselben Aussage: es wäre nicht kalkulierbar, da flächendeckendene Studien fehlen würden.
Im besten Fall hilft es, im zweitbesten richtet es keinen weitere Schaden an. Schlecht wäre, wenn sich das D,L-Methadon mit der Chemo beißen würde, irgendein Vorgang unvorhergesehbare Auswirkungen auf irgendetwas hätte.
Ich werde auch den Chemo Arzt darauf ansprechen, hörte aber im Vorfeld kritischen Bedenken im behandelnden Hause. Mal schauen...
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
methadon, schmerzbekämpfung, therapie


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:37 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD