Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Krebsforschung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 02.01.2010, 23:12
Birgit64 Birgit64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2004
Beiträge: 4.175
Standard AW: Ursache für Krebs ??

Zitat:
Zitat von Dirk-Gütersloh Beitrag anzeigen
also ich hatte Hodenkrebs und heiße Dirk. Nun gibt es im Hodenkrebsforum aber noch jemanden der Dirk heißt. Und es gibt sogar mehr als drei Jörgs!
Mmmmh ... kriege ich jetzt den Nobelpreis, wenn ich durch einfachen Vergleich unmittelbar erlerne, daß Hodenkrebs entsteht, wenn die Eltern einem den falschen Vornamen geben?
Oh Dirk, ich schmeiss mich weg.
Dass das so einfach ist hätte ich nicht gedacht.

Amüsierte Grüsse
__________________
Birgit64

במאי יש לך תמיד סיבה מספיק להתלונן
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 02.01.2010, 23:45
Dirk-Gütersloh Dirk-Gütersloh ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2002
Ort: Steinhagen bei Gütersloh
Beiträge: 1.225
Standard AW: Ursache für Krebs ??

Hallo Birgit,

will mich nicht mit falschen Federn schmücken Wir hatten im Hodenkrebsforum wirklich schon mal das Thema: http://www.krebs-kompass.org/forum/s...ad.php?t=35165

Wir haben auch schon mal versucht zu ergründen, ob es Präferenzen für rechts oder linksseitigen Hodenkrebs gibt und haben unsere "wissenschaftliche Untersuchungen" noch mit der Frage nach der Körperseite ergänzt, an der das Handy getragen wurde. http://www.krebs-kompass.org/forum/s...ad.php?t=35123 :-) Sehr aussagekräftig :-)

Leider kein Durchbruch erzielt.

LG Dirk
__________________
Meine im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet und veröffentlicht werden.
---------------------------------------------------
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 03.01.2010, 00:31
Dirk-Gütersloh Dirk-Gütersloh ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2002
Ort: Steinhagen bei Gütersloh
Beiträge: 1.225
Standard AW: Ursache für Krebs ??

Hallo OCC,

also ich stelle mir die Antwort auf Deine Frage so vor:

Meiermüllerschulze erfindet so eine Art "Über Nacht Therapie für Krebs", dann würde er sicher Aufsätze über seine Erfindung veröffentlichen. Und er würde versuchen eine Studie über die Wirksamkeit durchzuführen. Und schon sind wir bei der Evidenzbasierenden Medizin (EBM).

Was ist aber, wenn Meiermüllerschulze nun nur glaubt, den Durchbruch geschafft zu haben? Es aber schon viele negative Studien zu diesem Thema gibt? Oder falls er sich auf Scharlatan-Mist beruft wie den Zapper oder kolloidales Silber? Tja .. dann hat er Pech gehabt und es findet sich niemand, der seine wirren Ideen bezahlt. Weil das Geld besser für sinnvolle Studien angelegt ist. Dann wird der Meiermüllerschulze vielleicht sein eigenes "unabhängiges" Forschungsinstitut oder wie gerade aktuell in Norwegen seine eigene Uni gründen :-)

Und dann eine "private" Vermarktung in Eso-Zirkeln suchen?

LG Dirk
__________________
Meine im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet und veröffentlicht werden.
---------------------------------------------------
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 03.01.2010, 01:17
chaoskatze chaoskatze ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.11.2009
Beiträge: 202
Standard AW: Ursache für Krebs ??

OCC, hast du dich je mit Statistik beschäftigt, mit Wahrscheinlichkeitsrechnung?
Wenn wir uns hier einmischen, ist das so, als würdest du dir die Zahlen von 5 Lottogewinnen anschauen und daraus schließen, wie der nächste Lotto aussehen muss. Es ist einfach absolut unrealistisch.
Bei mir wurde zb in der Molekular eine bestimmte Wildtypgensequenz zur Forschung überprüft. Aber sowas dauert nun mal ewig und sicher ist es nie...
Außerdem läuft eine Forschung bezüglich der Besonderheiten überlebender Patienten bösartiger Tumore, dieses Jahr wurde ein Ergebnis eines Vergleichs Chemo vs. Strahlung vs. beides bei bestimmten Hirntumoren rausgegeben etc etc....
Desweiteren gilt es als erwiesen, dass die äußerlichen Faktoren wie Umwelt und Strahlen lang ncith so schlimm sind, wie angenommen wird, zumindest, wenn man nicht gerade in Tschernobyl Pizza essen geht.
Wie willst du einen psychischen Zusammenhang finden, wenn du hunderte verschiedener Versuchsbedingungen hast? Es ist absolut unmöglich, reines Raten. Damit kannst du mehr Schaden anrichten, wie man ja immer wieder leider sehen muss.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 03.01.2010, 18:53
Teodora Teodora ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2009
Beiträge: 59
Standard AW: Ursache für Krebs ??

Hallo zusammen,

muss hierzu noch eines los werden.

Wenn ich Krebs habe, was interessiert mich dann, woher er kommt???
In erster Linie will ich doch wissen, wie ich ihn bekämpfen kann!!! UND ÜBERLEBE!

Und OCC, was glaubst du eigentlich, was die ganzen Forschungsinstitute machen? Schlafen??? Was glaubst du wie aufwändig es ist neue Medikamente zu testen und festzustellen, ob's beim einen mehr und beim anderen weniger hilft. Das dauert eben seine Zeit und kostet Geld. In einem Vergleich, wie du dir das Vorstellst, lässt sich das ganze nun mal nicht lösen. Wäre ja auch zu schön, wenn's so einfach wäre...

Befass dich lieber mal ausgiebig mit dem Thema Krebs! Bücher helfen da ganz gut. Hier ein Tipp: "Die blauen Ratgeber" Heft Nr. 2 handelt von Brustkrebs. Erhälst du über die Deutsch Krebshilfe, oder in jeder Klinik. Von den blauen Ratgebern gibt es bestimmt 40 Stück - allein daran kannst du schon sehen, wie viel es über Krebs zu wissen gibt.
Und glaubst du es hilft deiner Mutter, wenn du dich damit befasst, woher der Krebs denn eigentlich kommt? Bestimmt nicht. Er ist ja bereits da und lässt sich nicht mehr weg diskutieren. Hätte, wäre, wenn wird euch nicht weiter bringen!

Schaut nach vorn und nicht zurück!!!
__________________
LG

Teodora
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 03.01.2010, 20:28
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.495
Standard AW: Ursache für Krebs ??

Hallo OCC,

wenn du richtig recherchierst, dann bekommst du unglaublich viele Antworten/Ergebnisse, ist halt ne 10-Jahresarbeit sich da mal richtig rein zu hängen... deshalb dauert eine Ausbildung/Forschung auch so lange. Denn jede Krebsart hat so ihre Eigenheiten.

Es gibt halt nicht 1 Antwort auf diese Frage.... denn das einizge was ist, dass jeder Krebs (auch wenn dieselbe Bezeichnung) in einem individuellen Körper sich individuell entwickelt, und nicht wie Müllermeierschulze's Krebs.

Meiner entstand nicht durch die Umwelt, nicht durch falsche Nahrung, nicht durch Stress, nicht durch irgendwelchen erdachten Humbug. Er ist auch nicht mit all meinen Mitbetroffenen zu vergleichen. Meiner entstand ganz schlicht und einfach dadurch, dass sich genetische Defekte eingeschlichen haben. Und genau DAS haben die Krebsforscher schon vor vielen Jahren heraus gefunden! Mit diesem Wissen und durch die intensive Forschung ist es mir vergönnt, heute diese Zeilen zu schreiben, weil ich dadurch die bestmöglichste und optimalste Behandlungen, sowie Vor- und Nachsorge erhalte.
__________________
Jutta
_________________________________________




Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 03.01.2010, 21:01
Jobeth Jobeth ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Sachsen
Beiträge: 140
Standard AW: Ursache für Krebs ??

Hallo miteinander,

Zitat:
Zitat von Teodora Beitrag anzeigen
Wenn ich Krebs habe, was interessiert mich dann, woher er kommt???
In erster Linie will ich doch wissen, wie ich ihn bekämpfen kann!!! UND ÜBERLEBE!

Schaut nach vorn und nicht zurück!!!
also wenn meine bisherige Lebensweise nicht dazu beigetragen hat, meinen Krebs zu verhindern, dann will ich schon wissen, was für eigene Faktoren dazu beigetragen haben könnten. Denn Bekämpfen und Überleben-Wollen schließt das für mich mit ein. Ich kann und will nicht nur auf das vertrauen, was mir häppchenweise vorgekaut wird. Standard reicht mir nicht, ich möchte meine eigenen Entscheidungen treffen und deswegen interessieren mich auch alle anderen Fakten und damit auch die, die für andere nicht so sehr gewinnbringend sind. Aber wie schon geschrieben, muss das zumindest hier jeder für sich selbst finden. Schade eigentlich.
__________________
Liebe Grüße
JoBeth
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 04.01.2010, 20:49
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Beiträge: 1.924
Standard AW: Ursache für Krebs ??

Ihr versteht das nicht: OCC glaubt an den Klapperstorch! Die Population an Störchen in Schleswig-Holstein nahm in den 60er Jahren prozentual parallel zur Geburtenrate ab. Das beweist, dass der Storch die Babys bringt!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 04.01.2010, 21:05
Birgit64 Birgit64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2004
Beiträge: 4.175
Standard AW: Ursache für Krebs ??

Zitat:
Zitat von gilda2007 Beitrag anzeigen
Ihr versteht das nicht: OCC glaubt an den Klapperstorch! Die Population an Störchen in Schleswig-Holstein nahm in den 60er Jahren prozentual parallel zur Geburtenrate ab. Das beweist, dass der Storch die Babys bringt!
Man lernt doch nie aus.
__________________
Birgit64

במאי יש לך תמיד סיבה מספיק להתלונן
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 04.01.2010, 21:11
mischmisch mischmisch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 1.161
Lächeln AW: Ursache für Krebs ??

Nun,
ich denke deine Klapperstörche haben OCC
nun entgültig verscheucht.
Aber, nachdem er uns ja etwas gegen die allzuschreckliche (er kennt sich da ja aus) Chemo sagen will - er kommt schon wieder
Wenn nicht - Gurkenrezepte her - oder auch Tageslosungen - aber nur Guuuute -

An den Klapperstorch denkenden Gruss
Rosita

( der Üble hat mal meine Tante in den Schenkel gebissen
als er meine Cousine brachte - mit 5 hab ich das noch geglaubt, ich war fasziniert und durfte das auch sehen -
(es war eine Impfnarbe von der Kinderlähmungsimpfung).
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 04.01.2010, 21:49
Benutzerbild von Schokolinse
Schokolinse Schokolinse ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2008
Ort: N R W
Beiträge: 456
Standard AW: Ursache für Krebs ??

Zitat:
Zitat von Teodora Beitrag anzeigen
Wenn ich Krebs habe, was interessiert mich dann, woher er kommt???
Also, Traumatisierung nach Diagnosestellung hin oder her, aber irgendwann kommt der Tag, an dem einen die Rationalität wieder hat und man beginnt drüber nachzudenken, warum es ausgerechnet einen selbst erwischt hat.

Daher finde ich so einen Satz wirklich dahingesagt, einfach als Angriff auf OCC.

Ich kann Euch hier nicht vorschreiben, wie Ihr Euch ihm/ihr gegenüber zu verhalten habt, finde es aber teilweise mehr als unhöflich was hier zum besten gegeben wird, insbesondere da er/sie selbst Angehörige ist und nur ein paar meiner Meinung nach ernst gemeinte Fragen hat.

Dass Dich Teodora nicht interessiert woher der/Dein Krebs kommt/kam mag sein, trotz allem gibt es aber Menschen die das Übel an der Wurzel packen wollen und Ursachenforschung betreiben.

Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Betroffener sich diese Gedanken NICHT macht.

Wie tausendfach hier nachgelesen werden kann, greift man als Betroffener nach jedem Strohhalm und es kann mir keiner erzählen dass er gewisse vermeintlich "unseriöse Angebote" nicht zumindest angeschaut und sich sein eigenes Bild gemacht hat.

Hab ich einen steifen Nacken, dann frage ich mich ob ich irgendwo Zug bekommen habe....grummelt mein Magen frage ich mich ob ich was falsches gegessen habe oder eine Magen- und Darmgrippe im Umlauf ist....hab ich Kopfweh könnte es wohlmöglich eine unentdeckte Allergie sein. Und den Krebs nehm ich einfach so hin??? Neee, also der Vergleich hinkt.

Aber letztlich ist es auch egal.....all diejenigen die sich nicht mehr hier im Forum melden sind selbstverständlich geheilt und lassen Ihre "Forenfamilie", die sie teilweise über Jahre begleitet hat, einfach zurück weil sie eben nicht mehr dazugehören.

Auch ne angenehme Sichtweise, die ich während der vergangenen Wochen hier bereits mehrfach lesen durfte.

Bitte versteht mich nicht falsch. Ich mache hier keinesfalls Propaganda pro oder contra Chemo/Strahlentherapie.

Das Leben meiner Mutter konnte dank der Chemotherapie gerettet werden und sie ist heute in Remission.

Ich bin auch der festen Überzeugung, dass ihr zum damaligen Zeitpunkt und in ihrem Zustand keinerlei alternative Therapie hätte helfen können, weil diese halt bekanntermaßen meist erst längerfristig helfen.

Aber grundsätzlich denke ich, dass es kein Mensch verdient hat, an Krebs zu sterben, ebensowenig wie jemand das Recht hat, andersdenkende zu verurteilen oder zu verhöhnen.

Solange OCC ernstgemeinte Fragen stellt, kann man diese -nach Möglichkeit- auch ernsthaft beantworten und sofern man zur ihren/seinen Fragen nichts produktives beizutragen hat, sollte man sich fragen ob man das Recht hat, selbige ins Lächerliche zu ziehen. Nicht jeder ist schließlich schon seit Jahren "dabei" und sollte es jemandem zuviel sein, Fragen zum tausendsten Mal zu beantworten, so dürfte doch dann ein freundliche Hinweis auf die Suchfunktion des Forums ausreichend sein.
__________________
Was keiner wagt, das sollt ihr wagen/ was keiner sagt, das sagt heraus/ was keiner denkt, das wagt zu denken/ was keiner anfängt, das führt aus.//

Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen/ wenn keiner nein sagt, sagt doch nein/ wenn alle zweifeln, wagt zu glauben/ wenn alle mittun, steht allein.//

Wo alle loben, habt Bedenken/ wo alle spotten, spottet nicht/ wo alle geizen, wagt zu schenken/ wo alles dunkel ist, macht Licht.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 04.01.2010, 22:04
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Beiträge: 1.924
Standard AW: Ursache für Krebs ??

@schokolinse
Einige kennen OCC schon vom BK-Forum, da wurde der Thread geschlossen. Bei den Halsschmerzen weiß man ggf, dass eine Tröpfcheninfektion Schuld hat. Bei der MS ist die Ursache noch unklar, da kann man fragen so viel man möchte und findet (noch) keine Antwort. Bei Lungenkrebs kann es klar sein, bei anderen Krebsarten weiß man es nicht usw. Aber wenn man OCCs Posts verfolgt, geht es ja ganz offensichtlich um die Provokation. So haben wir ja auch schon zwei Tage nichts mehr von ihm gehört.

Und ich war tatsächlich im letzten Jahr hier kaum unterwegs, weil es mir einfach zu geht *klopf auf Holz*. Bin nur gerade hier, weil ich mal nachlesen wollte, wie es "alten Bekannten" geht.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 04.01.2010, 22:06
mischmisch mischmisch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 1.161
Standard AW: Ursache für Krebs ??

Nein Schokolinse,

ich habe NIE darüber nachgedacht. Denn..
warum NICHT ich??!!
Besser die Nachbarin, Kollegin etc? Nein!

Und hätte ich - da ja ICH erkrankt war -
wie ja schon geschrieben, mein Leben nicht so leben sollen wie es MEINES war?
Im Nachhinein dieses und jenes in Frage stellen in Bezug auf meine Erkrankung??

Nein......
dafür ist mir dieses eine Leben das ich habe zu kostbar,
mein bisheriges Leben zu kostbar, zu wertvoll.

Rosita
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 04.01.2010, 22:36
Benutzerbild von Schokolinse
Schokolinse Schokolinse ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2008
Ort: N R W
Beiträge: 456
Standard AW: Ursache für Krebs ??

Die Frage "Warum ICH?" muss ja nicht zwangsläufig mit der Feststellung einhergehen, dass es besser jemand anderen erwischt hätte....
__________________
Was keiner wagt, das sollt ihr wagen/ was keiner sagt, das sagt heraus/ was keiner denkt, das wagt zu denken/ was keiner anfängt, das führt aus.//

Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen/ wenn keiner nein sagt, sagt doch nein/ wenn alle zweifeln, wagt zu glauben/ wenn alle mittun, steht allein.//

Wo alle loben, habt Bedenken/ wo alle spotten, spottet nicht/ wo alle geizen, wagt zu schenken/ wo alles dunkel ist, macht Licht.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 04.01.2010, 23:04
mischmisch mischmisch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 1.161
Standard AW: Ursache für Krebs ??

Mit was denn dann???

Was habe ich nur falsch gemacht????

Nein danke.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:25 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD