Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Krebsforschung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.12.2003, 15:55
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Tumormarker

Kann mir jemand sagen, ob es Sinn macht, präventiv einen Tumor Marker bestimmen zu lassen, um Krebs frühzeitig erkennen zu können ? Gibt es für jede Krebsart einen eigenen Marker ( dann wird es wohl schwer sein, die alle in gewissen Zeitabständen zu bestimmen ) oder gibt es einen general-Marker, und man kann dann, wenn dieser bei einer Kontrolluntersuchung erhöht ist, weiter nach der Ursache forschen ?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.12.2003, 09:55
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Tumormarker

Veronika,

hierauf eine kurze Antwort zu geben ist nicht möglich.
Wende Dich mit Deiner Frage an den Informationsdienst des DKFZ's, siehe folg. Link.
http://www.dkfz-heidelberg.de/Patienteninfo/index.html

Jutta
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.12.2003, 02:47
Benutzerbild von Rudolf
Rudolf Rudolf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2003
Ort: fast im Taunus
Beiträge: 1.751
Standard Tumormarker

Hallo Veronika,
Tumormarker werden aus recht unterschiedlichen Gründen so bezeichnet. Und jeder Tumor hat seinen eigenen Marker, WENN er einen hat.
Ganz grob:
1. Es gibt Stoffe, die sind immer im menschlichen Körper vorhanden, aber bei Anwesenheit eines Tumors mehr. Manche dieser Stoffe können aber auch erhöht sein, ohne daß ein Tumor vorhanden ist. Man könnte sich somit auch unbegründete Angst einhandeln.
2. Andere Stoffe werden nur von Tumoren produziert, sind normalerweise nicht im Körper zu finden.
3. Für etliche Tumore sind noch keine Marker bekannt.
Mehr findest du hier:
http://www.krebsinformation.de/body_tumormarker.html
Diese Seite fand ich durch Juttas Hinweis.
Wer möchte sich schon regelmäßig auf 20, 50 oder mehr Tumormarker untersuchen lassen? Wer möchte sich ständig mit dem Thema Krebs befassen, wenn es nicht nötig ist? Von den Kosten ganz zu schweigen . . .
Sicherheit gibt es nicht! Das macht das Leben aber auch so spannend.
Wie sagt doch Erich Kästner:
Es ist doch, seien wir ehrlich,
das Leben immer lebensgefährlich.
Rudolf
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.12.2003, 23:22
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Tumormarker

Es ist doch, seien wir ehrlich,
das Leben immer lebensgefährlich.

...klingt gut !

Gruss Simone
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.02.2004, 07:39
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Tumormarker-Erklärungen

http://www.lanisa.de/onkologie/tumor...#Tumor%20M2-PK
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tumormarker/ Knochenmetastasen glenna Brustkrebs 3 24.04.2006 00:55
werte für tumormarker buffy412 Gebärmutterkrebs 4 11.04.2006 10:05
Erhöhter Tumormarker Brustkrebs 6 10.09.2003 23:15
Tumormarker Leberkrebs 3 12.11.2002 16:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:18 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD