Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.02.2014, 22:53
karin70 karin70 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2014
Ort: Großraum München
Beiträge: 6
Standard Neu hier - viele Fragen -ein o. zweiseitige Mastektomie? Rekonstr. Silikon vs. Diep?

Hallo allerseits

ich bin ganz neu hier.

Vor 1,5 Wochen bekam ich die Diagnose Brustkrebs (Mammo und Biopsie + Kernspin). Ich bin 44.

Rechts, einmal ein CLIS, G3, B5a sowie ein mittelgradig invasiv lobuläres Mammakarzinom, Score 6 mit polymorpher CLIS Proliferation B5b mit Ki67=5%

Ich habe viele Fragen.

Was bedeutet Score6?

Sollte ich die Brustwarze stehen lassen oder alles in der Mastektomie wegschneiden lassen? Wie hoch ist das dadurch entstehende Restrisiko?

Sollte ich sicherheitshalber die linke Seite auch abnehmen lassen? Dort ist alles gesund (augenscheinlich lt. Kernspin) ich bin wahrscheinlich nicht genetisch belastet. Ja? Nur BET? oder lieber nein?

Wieviel Brustkrebsvorsorge für die gesunde Brust wäre nun wirlich notwendig? Ich kann mich nicht mit dem Gedanken anfreunden Dauerkunde bei Schall, Mammo, Kernspin zu werden (falls alles gut geht und keine Metas gefunden werden).

Welche Art der Rekonstruktion? Diep schreckt mich ab wg. der zusätzliche Wunden am Bauch sowie Bauchnabel.
Silikon schreckt mich ab da Fremdkörper.

Wie sieht so ein Silikon Busen (unter dem Muskel und OHNE jegliches Brustgewebe) denn aus im vgl. zum normalen Busen? Einer steht, der andere hängt?
Muss Silikon regelmäßig ersetzt werden? Kommen weitere Fremdkörper dazu?
Wieviele Nähte/Narben hat man bei Silikon? nur die eine Mastektomienarbe in der Mitte (falls ich die Brustwarze mit entfernen lasse)?

Hat jemand auf die Rekonsturktion der Brustwarze verzichtet? Wo finde ich Fotos wie das aussieht?

Wie ist es mit der Hautsensibilität? Ich stelle mir vor dass das bei Rekonstruktion mit Silikon besser ist, da mir kein Fleisch (inkl. meiner Schwangerschaftstreifen) eingesetzt wird. Man verwendet meine restliche noch vorhanden Brusthaut und dehnt diese, oder?

Wo finde ich Fotos von Mastektomie und Aufbau mit Silikon vs. Diep inkl. Fotos des dazughörigen Bauches?

Gibt es in München Selbsthilfegruppen? Wo? Wann? Adressen?

Danke
Karin
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.02.2014, 14:32
retala retala ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2013
Ort: BaWü
Beiträge: 69
Standard AW: Neu hier - viele Fragen -ein o. zweiseitige Mastektomie? Rekonstr. Silikon vs. Di

Liebe Karin,

lass dich erstmal drücken und ehrlich Willkommen in diesem Forum!

Ich hatte meine Ablatio Ende August 2013, nach 2x BET war das die einzige Option, da die Ränder nicht frei waren. Brustwarze ist weg und der Schnitt geht einmal quer über die Brust. Ich werde die Brustwarze auch nicht rekonstruieren lassen, anfangs dachte ich noch anders. Mir wurde ein Expander unter den Muskel gelegt, der nach und nach aufgefüllt wurde um die Haut zu dehnen. Seit Anfang Januar bin ich mit den Befüllungen durch und soll (nach Möglichkeit und solange ich es tolerieren kann) das Ganze nun gut ein Jahr ruhen lassen. Ich werde danach den Expander gegen ein Dilikonimplantat tauschen lassen, obwohl mir mein Arzt gesagt hat, dass auch der Expander verbleiben kann. Aber der Unterschied zur gesunden Seite ist extrem, wird wohl beider OP mit angeglichen. Ja, man sieht es, meine Meinung! Ich habe von Haus aus eher ein hängendes AA-Körbchen, die erkrankte Seite entspricht einem prallen B-C, was aber nach dem Ablassend er Befüllung ja wieder zurückgehen würde. Ich muss schon tricksen und die gesunde Seite "unterfüttern, ansonsten würde man es mit T-Shirt und BH deutlich sehen. Vom Gefühl her ist die erkrankte Seite immer etwas kühler als die andere, das kann sich aber auch noch geben. Für mich war es die beste Lösung, einen zusätzlichen Schnitt am Bauch wollte ich nicht. Allerdings wäre, wenn ich das Silikon nicht vertragen würde, diese Möglichkeit noch immer denkbar.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen, aber es kommen sicher noch mehr Antworten dazu Ansonsten frag gerne nach...

LG
Tanja
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.02.2014, 21:43
Butterfly76 Butterfly76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2013
Ort: Hessen
Beiträge: 93
Standard AW: Neu hier - viele Fragen -ein o. zweiseitige Mastektomie? Rekonstr. Silikon vs. Di

Hallo Karin,

Ich hatte eine einseitige skin-sparing Mastektomie im April 2013. In der gleichen OP wurde mir ein Silikonimplantat eingesetzt... Wow... Chice Brüste.
Meine Freude währte nur kurz. Nach kurzen 6 Wochen hatte ich eine Kapselfibrose. 3 Wochen nach Implantats-OP starb meine Brustwarze ab. Diese wurde in einer kleinen OP entfernt. Ich hatte dann eine stolze Wundheilungsstörung von Mai - Oktober. Man sagt mir allerdings, das ich schon sehr viel Pech hatte was das alles angeht... viele leben viele Jahre mit einem wunderschönen Silikonbusen ohne große Probleme.

Im November 2013 hatte ich daher meine Diep flap OP. Ich würds immer wieder tun. Bin sehr mit dem Ergebniss zufrieden, auch wenn hier und da noch etwas nachgebessert werden muss.

Wenn Du noch Fragen hast, meld Dich ruhig

Lg, butterfly
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.02.2014, 13:12
Benutzerbild von Tante_Hermine
Tante_Hermine Tante_Hermine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier - viele Fragen -ein o. zweiseitige Mastektomie? Rekonstr. Silikon vs. Di

Hallo Karin,

ich hatte meine Ablatio rechts vor einem Monat und komme mit der flachen Brust sehr gut zurecht. Vorher hatte ich 80B, die rechte war die größere Brust, so dass ich jetzt mit links bei einem A-Körbchen bin.
Wegen der Ausbreitung der Tumore und DCIS war kein direkter Aufbau möglich, alles musste weg.
Aber auch bevor ich das wusste, hatte ich mich gegen einen primären Aufbau entschieden, ich kann mir nicht vorstellen, mit einem Fremdkörper in der Brust zu leben - auch wenn alle meine Freundinnen meinen, ich werde meine Meinung dazu noch ändern.
Eigengewebe kommt für mich nicht in Frage, ich will nicht noch mehr OPs und Narben, zumal ich sehr schlank bin und da kein Fett zu holen wäre.
Aber das sind alles sehr persönliche Entscheidungen und Gefühle, jede muss das für sich selbst entscheiden.
Ich wollte Dir nur sagen, dass ich mich mit dem flachen Brustkorb rechts sehr wohl fühle, zum Arbeiten und offiziellen Treffen ziehe ich einen BH mit Prothese an (entspricht dann einem kleinen A-Körbchen, genau wie links), man sieht wirklich nichts, auch nicht unter sehr engen Blusen und T-Shirts, meine Freundin meinte, so schön hätten meine Brüste noch nie ausgesehen

Wenn ich zuhause bin und Freunde besuche, laufe ich ganz ohne BH und Prothese rum, das ist sehr angenehm!

Es gibt also auch die Möglichkeit, nichts aufbauen zu lassen und sich damit wohl zu fühlen.
Derzeit schaue ich mich nach schicken Bikinis um, in die man rechts die Prothese reinmachen kann, notfalls werde ich da selber kreativ (die Modelle aus dem Sanitätshaus sind nicht so mein Ding, zu brav....).

Am besten sprichst Du auch ganz offen mit dem operierenden Arzt, v.a. wegen der Brustwarze, was da so möglich ist in Deinem Fall, und welche Rekonstruktion bei Dir in Frage käme.

Meinen Bekannten (Freund wäre zu viel gesagt) stört meine Narbe und der flache Brustkorb auch nicht, und ich habe auch Gefühl in der Haut und der Narbe, wenn ich dort gestreichelt werde, ist das superschön....
Also denk auch dran, dass Amazone-sein auch eine Möglichkeit ist, und vielleicht nicht die schlechteste, da es Dir einige OPs und eventuelle Komplikationen erspart.

Aber wie gesagt, das muss und sollte jede für sich selbst entscheiden.

Alles Liebe!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.02.2014, 14:39
Goldfasan Goldfasan ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2013
Ort: Wuppertal
Beiträge: 66
Standard AW: Neu hier - viele Fragen -ein o. zweiseitige Mastektomie? Rekonstr. Silikon vs. Di

Hallo Karin,

kurz nach meiner Diagnose hatte ich auch ganz viele Fragen. Den Fragenkatalog, den du da erarbeitest hat, nimmst du am besten mit zum Arzt deines Vertrauens. Er sollte sich die Zeit nehmen, dir ausführlich auf alles zu antworten. Und man darf sich ruhig trauen, ALLES zu fragen. Vielleicht gibt es dort auch Fotos, die du dir anschauen kannst.
Ich habe mit meinem Fragenkatalog auch noch eine Zweitmeinung eingeholt!

Letztlich ist es eine subkutane Mastektomie mit Erhaltung der Brustwarze geworden. Da ich die Bestrahlung noch vor mir habe, trage ich zur Zeit einen gefüllten Expander und noch kein Silikonimplantat. Und ja, der Designmops sitzt schön stramm an seinem Platz, während der andere Naturmops eben hängt. Zugegeben, ich werde noch eine ganze Weile brauchen, um mich an diese Trageeigenschaften zu gewöhnen, aber von dem optischen Ergebnis an sich bin ich erfreut. Und wenn ich einen BH anhabe, dann hat der Naturmops auch einen Stütze und es fällt gar nicht auf. Mein Freund hat auch keine Berührungsängste und jede meiner Entscheidungen mit getragen - somit ist nackig sein "unter uns" auch kein Problem für mich.
Gefühlstechnisch ist bei der Brust nun allerdings tote Hose. Dadurch, dass ja der Drüsenkörper von der Haut abgeschabt wird, werden die Nerven zerstört. Aber auch daran werde ich mich mit der Zeit gewöhnen. Wie hatte jemand hier im Forum mal geschrieben "ich habe noch soviel mehr Haut, die gestreichelt werden kann".

Deinen persönlichen Weg wirst du zusammen mit deinen Ärzten erarbeiten. Deshalb suche dir einen Arzt, bei dem du dich gut aufgehoben fühlst. Mir haben hier meine Gyn-Ärztin und letztlich mein Bauchgefühl geholfen.


Ich wünsche dir alles Gute, viel Kraft, Mut und Unterstützung!!!!
Katrin
__________________
Tod allen Krebszellen!



Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.02.2014, 20:11
Benutzerbild von Sophia65
Sophia65 Sophia65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 127
Standard AW: Neu hier - viele Fragen -ein o. zweiseitige Mastektomie? Rekonstr. Silikon vs. Di

Hallo Karin,
ich hatte 2007 Ablatio rechts (alles weg) und 11/2009 dann einen Aufbau mit Diep Flap und Angleichung der anderen Seite 5/2010. Bei meiner Erkrankung 2007 war ich 42 Jahre alt. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, obwohl die Brustwarze (immer noch) fehlt - konnte mich noch nicht dazu durchringen, sie fehlt mir bisher aber auch nicht besonders.
Ich habe damals auch abgewogen, ob ich Silikonaufbau mache oder Eigengewebe per Diep, habe mich dann aber für letzteres entschieden, mit der Vorstellung eines Fremdkörpers in meiner Brust konnte ich mich nicht anfreunden und habe eher die große Op und weitere Narben (Bauch)in Kauf genommen. Die Bauchbrust verhält sich eigentlich wie die gesunde Brust, was bei Silikon auf einer Seite sicher anders sein kann. Wenn du auf beiden Seiten Mastektomie hast und dann mit Silikon aufbauen lässt, ist die Symmetrie sicher dann auch gegeben.
Wenn du Infos willst zum Diep Flap kannst du mich gerne fragen.
ich schicke dir eine PN.
Alles Gute für dich
Sophia
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.02.2014, 20:44
karin70 karin70 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2014
Ort: Großraum München
Beiträge: 6
Standard Vielen Dank für die bisherigen Antworten

Mit meiner Fragenliste klappt das bei den Ärzten ganz gut. Und ich frage wirklich ALLES was mir in den Sinn kommt. Schließlich soll ich etwas entscheiden von dem ich keine (oder wenig) Ahnung habe.Ich möche mich bei allen bedanken, die bislang geantwortet haben.

Ich werde nach der OP und wenn etwas Ruhe eingekehrt ist einen längeren Bericht abgegeben - vielleicht hat irgendwer irgendwann dieselben Fragen und ihr hilft es dann.

Liebe Grüße
Karin
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.02.2014, 13:57
Goldfasan Goldfasan ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2013
Ort: Wuppertal
Beiträge: 66
Standard AW: Neu hier - viele Fragen -ein o. zweiseitige Mastektomie? Rekonstr. Silikon vs. Di

Hallo Karin,
wann hast du deine OP und für was hast du dich entschieden?

Es tut immer ganz gut, das "Ende" zu erfahren und nicht einen so abgerissenen Thread zu haben. Also zumindest geht es mir so!
__________________
Tod allen Krebszellen!



Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.02.2014, 01:01
karin70 karin70 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2014
Ort: Großraum München
Beiträge: 6
Standard AW: Neu hier - viele Fragen -ein o. zweiseitige Mastektomie? Rekonstr. Silikon vs. Di

Aktueller Stand.

Mammo: 12/2013
Biopsie: 3.2.
Biopsie-Ergebnis: 6.2. - seit dem weiß ich dass ich BK habe
Kernspin: 10.2. und erneutes eindringliches Gespräch mit dem Mammo-Arzt
Gespräch mit meinem Frauenarzt: 11.2.
Gespräch mit Arzt Klinik 1: 13.2.
Gespräch mit Arzt Klinik 2: 18.2.
Entscheidung für Klinik 2 am 19.2. gefällt
Termin OP: 26.2.
Termin Feintuning OP: noch unbekannt aber wenige Tage nach der ersten.

Ist schon irgendwie krass was innerhalb 20 Tagen so alles passiert. Vorher war ich noch (gefühlt) gesund und jetzt bin ein Krebspatient!


Ich habe mich für einen Diep Flap Aufbau entschieden. Dieser wird sofort im Rahmen der Mastektomie erfolgen. Das scheint keine Nachteile zu haben (der Arzt war sehr überzeugend) und hat für mich den Vorteil, dass ich alles in einer OP "erledigt" habe. Feintuning der Brust und Angleichung der zweiten Brust erfolgt ein paar Tage nach der ersten großen OP. Silikon ist für mich keine Option sagt der Arzt. Sähe nicht gut aus, Angleichung an meine natürliche Brust schwer möglich. Der Arzt konnte mir auch die Sorgen bzgl. der Bauchnarben nehmen.

Wie es meinem Krebs im Detail geht (Größe, evtl. weitere Knoten, Histologie) weiß ich noch nicht. Das werde ich im Krankenhaus erfahren. Aber aktuell beschäftigt mich das Thema Bestrahlung und Chemo noch nicht. Ich hoffe schlicht, dass es nicht nötig sein wird.

Servus
Karin
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.03.2014, 14:29
karin70 karin70 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2014
Ort: Großraum München
Beiträge: 6
Standard weitere Rückmeldung zu meiner Entscheidung

Hallo

OP habe ich gut überstanden. Das schrecklichste waren die vielen Stunden im Aufwachraum (rund 15 Stunden), die ich hellwach verbrachte. Leider hatte ich mir keinen MP3 Player mit Hörbüchern vorbereitet.

der Tag danach war auch noch schlecht, da ich beim Aufstehen zu zögerlich war. Die Drainagen haben sehr geziept und ich dachte das sei die Bauchnaht, die mir zuruft "ich reiße gleich". War es aber nicht.

Ab dem 2. Tag nach OP war es ganz erträglich. Jetzt eine Woche spöter bin ich schon wieder zu Hause, kann Spaziergänge von 3-4 km absolvieren (ging sicher mehr wenn es Sitzgelegenheiten und so gibt). Und bin im Haushalt mobil. Ich darf nur nichts Schweres heben.

Ich hadere noch etwas mit meiner Entscheidung nur die eine Seite abnehmen zu lassen und dass ich nicht die Lösung "Beide Brüste ab und Rekonstruktion mit Silikon" nicht diskutiert habe. Die Ärzte boten mir das nicht an. Nur eine Seite + Silikon war nicht praktikabel da zu große Hängebrust (Makromastie + Ptosis). Das Hadern hält sich in Grenzen, da es hier nur um Schönheit geht und nicht um Gesundheit. Die Themen mit dem Onkologen kommen noch.

Anschluss Reha mache ich nicht, da nicht sinnvoll. Die Narben müssen erst verheilen. Chemo bekomme ich wahrscheinlich keine. Eine Reha zum späteren Zeitpunkt wird nicht gezahlt da ich schon immer selbständig bin und noch nie in die BFA eingezahlt habe. OK. Dafür habe aber viel gespart an BFA Gebühren (Rente). Passt also.

Vielen Dank für die Hilfestellung
Servus
Karin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
beidseitig, diep, mastektomie, selbsthilfegruppen, silikon


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:47 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD