Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Hinterbliebene

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 01.02.2016, 17:01
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 138
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Meine liebe Mama,

ich hab schon so lang nicht mehr geschrieben, aber ich rede jeden Tag mit Dir. Aber deine Antworten fehlen mir wahnsinnig.

Mama, dein Enkel wird ein kleiner Bub. Ich konnte Max zu Weihnachten damit überraschen. Er ist bisher kerngesund und ich war auch schon in der Semmelweißklinik. Mittlerweile spüre ich schon seine Tritte und ich bin auch schon über der Halbzeit. Ich würde dir so gern davon erzählen.

Und letzte Woche Mama, da hat mich dein zweiter Sohn kontaktiert. Er hat mir auf Whatsapp geschrieben, der Notar hat ihm unseren Kontakt gegeben.
Wir werden ihn kennen lernen, ich weiß nur noch nicht wann. Aber er wirkt wahnsinnig wahnsinnig nett.
Schade, dass du nicht mehr da bist. Er hat noch eine zweiten Adoptivbruder und scheint eine sehr sehr schöne Kindheit gehabt zu haben, er hat auch letztes Jahr geheiratet und zwar - pass auf. An deinem Todestag.
Ingo meinte es ist, als hättest du gewartet bis wirklich alle deine Kinder unter der Haube sind.

Ich vermisse dich so sehr Mama. Ich fasse nicht wie lane du schon weg bist.
Ich hab dich unendlich lieb.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 16.02.2016, 17:49
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 138
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Liebste Mama,

heute ist es soweit, wir gehen mit Christoph, deinem Sohn essen.
Wir treffen uns um 19.30 im Cafe Latte, vermutlich ist Katrin auch dabei, auch wenn mich das weniger freut.

Aber das ist eine lange Geschichte mit viel Kummer und Ärger; ich denke auch du würdest dich kränken, wenn du mitbekommen hättest, was sie alles gesagt hat. Aber ich möchte ein wenig mehr sein wie du und die Menschen um mich rum so akzeptieren wie sie sind.
Demnach gehe ich ihnen dann einfach aus dem Weg.

Auf das Essen freue ich mich schon sehr. Gott sei Dank ist Ingo dabei, ich würde vor Nervosität sterben.
Er kommt mit seiner Ehefrau, die übrigens auch schwanger ist, also theoretisch wirst du eigentlich gleich nochmal Oma, Geburtstermin zwei Wochen nach mir.

Ach Mama, manchmal muss ich mich richtig daran erinnern, dass du weg bist, weil mein Kopf es irgendwie nicht glauben möchte.
Ich vermisse dich so und würde dir so gerne alles erzählen, was hier passiert.

Max ist mit seiner Ausbildung bei der WEGA fast fertig, Peanut tritt fleissig (morgen ist es schon die 24. SWW), wir haben schon einen Kinderwagen gekauft und werden - wie es bisher aussieht - in unserer kleinen Wohnung bleiben. Sogar eine Ladung Gewand habe ich Isi schon günstig abgekauft und vom Papa hat Peanut heute seine erste Tracht bekommen, einen Trachtenstrampler Finde es total süß wie er sich freut. Seine Statusnachricht bei Whatsapp lautet seit 50 Tagen "Bald Opa vom kleinen Peanut ". Er und Roswitha möchten unbedingt, dass wir zu ihnen ziehen, also zumindest in deren Richtung.

Mit Sonja habe ich zur Zeit wenig Kontakt, dafür mit Alois umso mehr. Wir telefonieren eigentlich mehrmals in der Woche und er passt auch immer noch regelmäßig auf Bruno auf.

Unseren ersten Sommerurlaub als Familie habe ich auch gebucht. Wir fahren Anfang September nach Umag. Hab dort ein Appartment gebucht, Tanja und Max Mama kommen mit.
Ich wünschte aber ich könnte dich mitnehmen und noch einen Urlaub mit dir verbringen.

Ich träume wahnsinnig oft von dir.
Meistens lebst du in meinem Traum wieder, das Geschehene ist alles passiert, aber im Endeffekt bist du dann doch wieder da. Aber immer noch krank. Das macht zwar alles nicht viel Sinn, aber wenn ich aufwache dann brauch ich immer ein bisschen bis ich mich erinnere, dass du einfach nicht mehr da bist.

Ich vermisse dich so wahnsinnig Mama.
Ich hab dich unendlich lieb.
Bis zum Mond und zurück.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 15.05.2016, 22:00
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 138
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Mama, ich hab so lange nicht mehr geschrieben, aber jeden Tag an dich gedacht.
Wenn es wahr ist, dann haben wir noch 4 Wochen, bis Peanut kommt.
Die Schwangerschaft war super, du wärst stolz auf mich. Keine Beschwerden. 12 kg zugenommen, mache immer noch 6 mal die Woche Sport, von hinten sieht man gar nicht, dass da ein Bauch vorne dran hängt

Ich würde das alles so gerne mit dir teilen.
Dein Enkelsohn wird übrigens Levi heißen. Ich würde ihm als zweiten Namen gern Jakob mitgeben, da du mich damals so nennen wolltest. Muss Max aber noch überreden, dass er ja sagt.

Ich vermisse dich so Mama, das kannst du dir nicht vorstellen.
Ich wünschte so sehr ich könnte daran glauben, dass es einen Himmel gibt, von dem aus du mir zusiehst.

Ich wünschte so sehr, du wärst hier bei mir.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 12.10.2016, 04:18
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 138
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Ich vermisse dich so sehr.
Dein zuckersüßer Enkel hat Schnupfen und hält mich wach.
Ich wünschte du hättest ihn nur einmal halten können.

Ich hab dich so sehr lieb.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 15.12.2016, 14:25
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 138
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Mama, manchmal wünschte ich, ich hätte mehr von deinen positiven Eigenschaften.

Ich vermisse Dich wahnsinnig.
In letzter Zeit träum ich wieder öfter von dir.

Peanut ist morgen 6 Monate alt.
Er dreht sich schon und beginnt gerade alleine zu sitzen.

Ich liebe Dich Mama.
Ich wünschte Du wärst hier bei mir.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 15.12.2016, 22:16
arty arty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Ort: Österreich
Beiträge: 13
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Hallo du!

Ich habe heute deine ganzen Beiträge gelesen.
Bitte schreibdoch wieder öfter.
Meine Mama ist vor 6 Wochen eingeschlafen.
Ich weiss nicht wie ich das alles schaffen soll.

Liebe Grüsse,
Arty
__________________
arty
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 09.10.2017, 11:49
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 138
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Ich kann gar nicht glauben, wie die Zeit vergeht.
Dass ich das letzte mal im Dezember 2016 geschrieben haben soll.

Mama ich bin eigentlich kaum am Friedhof. Ich weiß nicht, ob du darüber traurig wärst. Zu Weihnachten jedes Jahr. Und an deinem Todestag.
Heuer bin ich im Juni alleine rauf, gleich am Vormittag mit dem Kinderwagen, mit Pini und Bruno mit der Ubahn zu dir in den 16. gefahren.
Den Hund hab ich unten in den Kinderwagen hineingesetzt, Pini ist kurz vorher eingeschlafen, da hatte ich komplette Ruhe am Friedhof.
Es war ein sehr sonniger und schöner Tag, als ich den Weg zu deinem Grab entlang gefahren bin, sind mir die Tränen gekommen, genauso wie jetzt in diesem Moment, während ich diese Zeilen tippe.

Solltest du mich gesehen haben, bitte entschuldige, was ich mit deinem Grab gemacht hab. Solltest du's nicht gesehen haben, ich hab diesen hässlichen Busch, den Sonja gepflanzt hat, einfach nicht ausgehalten und dachte mir, ich entferne den und setze ein paar schöne Blümchen ein.
War mir vorher nicht klar, dass dieses scheiss Teil so tief verwurzelt ist, und auch nicht, dass ich kaum Bargeld eingesteckt hatte, um bei der Friedhofsgärtnerei ums Eck am Feiertag mal eben neue Blümchen zu kaufen. Ich glaub vier Pflänzchen sind sich ausgegangen.
Aber Mama, ich hab's mit Liebe gemacht und nur für Dich, ich hoffe das weißt du. Auch wenn das ein ziemliches Durcheinander war danach.

Ich sollte ohnehin mal wieder zu dir am Friedhof fahren.
Ich hab dir nie erzählt was Alois mir zu Weihnachten geschenkt hat, oder?

Er hat ein Porträt malen lassen, von dir und Peanut. Es ist so wunderschön, ich vergesse oft, dass du ihn ja nie in der Hand halten konntest, wenn ich es ansehe.

Die Familie zerbröckelt ein wenig. Von Alois höre ich viel, aber sehe ihn wenig, Sonja sehe ich noch weniger. Und Ingo und ich... werden immer Ingo und ich bleiben.

Dein Enkelkind räumt mir glaub ich gerade das Katzenklo aus.
Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 14.04.2018, 21:25
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 138
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Hallo Mama,

ich hab Simba heute Morgen tot am Straßenrand gefunden, nur ein paar Meter von unserem neuen Haus weg.
Er war schon tot. Max hat ihn mit einer Decke in den Garten gebracht und eine Tierärztin hat ihn mitgenommen.
Max meint er war sicher sofort tot aber ich hab Angst, dass er dort noch lange liegen musste, als es noch dunkel war und niemand war bei ihm.

Wenn du ihn triffst, sag ihm, dass es mir leid tut, dass ich nicht besser auf ihn aufgepasst habe. Und dass wir so wenig Zeit für ihn hatten und oft genervt waren. Ich würde mir wünschen, er würde noch tausende Pfoten Tapser im ganzen Haus hinterlassen.

Vielleicht ist die Stummel ja auch bei dir und du kannst auf die beiden aufpassen, bis ich auch zu euch muss.

Ich hab euch lieb.
Bis zum Mond und zurück.


Schlaf gut kleiner Bub,
morgen wärst du vier Jahre bei uns gewesen.
Es tut mir leid, dass die Zeit nur so kurz war.
Ich wünschte ich hätte besser auf dich aufgepasst.
Mach's Dir schön, wo auch immer du jetzt bist.

Ich mach's wieder gut, wenn wir uns wiedersehen!
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377

Geändert von diejüngste (16.04.2018 um 12:53 Uhr) Grund: Liebe Moderatoren, wieso wird ohne Begründung einfach ein ganzer Absatz aus meinem Text gelöscht?!?!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 25.04.2018, 00:42
BOZ BOZ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2014
Beiträge: 118
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Hallo Antonia,

Hier ist Boz.
Ich habe hier nie wieder geschrieben aber schaue immer mal wieder rein und denke an Dich.

Mein Papa ist auch schon über 2 Jahre nicht mehr bei mir. Ich hadere immer noch und er fehlt mir so sehr.
Zur Zeit ist es wieder sehr schlimm. Ich werde bald heiraten und bekomme mein 3. Kind. Und er wird nicht da sein.

Viele Grüße
Boz
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 03.06.2018, 22:22
BOZ BOZ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2014
Beiträge: 118
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Jetzt habe ich geheiratet.
Am Morgen habe ich mit meinem Papa an seinem Bild gesprochen. Da musste ich auch weinen.

Aber der Tag war schön. Und mein Papa wäre sicher stolz und froh. Bei der Trauung hat der Standesbeamte meinen Papa erwähnt. Das war mir wichtig. Und bei der Feier liefen Lieder von meinem Papa. Und die Kinder und ich tragen weiter seinen Namen. Das war ihm sehr wichtig und auch mein Wunsch. Als kleines Mädchen sagte er schon immer zu mir, Deinen Namen gibst Du aber mal nicht her.

Es ist schade dass er diesen Tag nicht mehr erleben konnte, aber in mir war er ganz nah dabei. Und vielleicht konnte er uns auch sehen. Mit meiner Tochter (4) kann ich ganz toll über ihren Opa sprechen. Sie hat da ganz tolle Gedanken und ist offener als viele Erwachsenen.

Viele Grüße an Alle
Boz
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 04.12.2018, 22:26
BOZ BOZ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2014
Beiträge: 118
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Liebe Antonia,

Ich hoffe Du schaust hier mal wieder rein.
Ist es in Ordnung wenn ich hier bei Dir schreibe?
Ich hoffe es.

Liebe Alle,

habe jetzt meine 3 Wunder hier schlafend liegen. Der Kleine ist 2 Monate alt. Mein Papa wäre so stolz. Er sagte immer, ich habe jetzt meine eigene Familie. Er meinte damit ich muss mich von meiner Kindheit und ihm lösen (im Sterben). Aber ich habe natürlich geweint und gesagt, Du bist auch meine Familie.

Der Name meines Sohnes hat die Bedeutung Gott heilt. Und irgendwie spüre ich das. Ich vermisse meinen Papa sehr und wünschte er könnte bei uns sei. Aber nun nach über 2 1/2 Jahren ist doch etwas Friede in mich gekommen.

Und ich nehme diese besondere Babyzeit auch nochmal ganz bewusst war. Immer im Hinblick, wie es beim letzten Mal war. Mein Papa ist gestorben als mein 2. Kind 5 Monate alt war, 1 1/2 Jahre nach Diagnose.

Und jetzt ist es einfach friedvoller. Meine Kinder sind mein großer Halt und haben mich geerdet und mich zu meinem tiefen Sein zurück gebracht.

Aber natürlich auch traurig, dass er die Kinder nicht erleben kann. Mit den Kindern spreche ich viel über ihn.
Auch für sie gehört er dazu. Das ist wichtig und schön.

1 Monat vor Geburt war ich noch auf einem Konzert. Da wäre Papa auch dabei gewesen.

Meine Eltern sind seit 27 Jahren getrennt. Aber mein Papa erschien meiner Mama im Traum und sagte ihr, ich bin gekommen um Dir zu sagen dass ich Dich liebe.

Ist das nicht eine schöne Botschaft über den Tod hinaus.

Ich selbst habe lange nicht von ihm geträumt. Am Anfang oft und er vermittelte mir, es ist alles O.K.

Viele Grüße an Alle.
Vielleicht schreibt mir Jemand.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 05.12.2018, 11:08
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 138
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Liebe BOZ,

ich habe gestern Abend dein Email gesehen, ich antworte dir sofort.
Ich freue mich sehr von dir zu lesen, wirklich.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:00 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD