Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.02.2013, 17:22
Taglilie Taglilie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Ort: Bayern
Beiträge: 403
Standard After-Chemo-Thread

Während der letzten Monate habe ich täglich im Chemotagebuch gelesen und selber auch einiges geschrieben. Der Austausch mit den ganzen tollen Chemo-Ladies, die tollen Tipps und die aufmunternden und lieben Worte haben mir in dieser nicht ganz leichten Zeit der Chemo sehr geholfen. Jetzt ist die chemo seit 4 Wochen vorbei und es kommen neue Themen auf, wie Bestrahlung, AHB und Nachsorge. Einige der Mädels im Chemotagebuch hatten die Idee, einen solchen After-Chemo-Thread aufzumachen und das tue ich hiermit und ich würde mich freuen, all die liebgewordenen Mitstreiterinnen auch hier weiter zu treffen.

Geändert von gitti2002 (16.02.2013 um 23:34 Uhr) Grund: PN
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.02.2013, 18:48
sommerbiene sommerbiene ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2012
Ort: österreich
Beiträge: 386
Standard AW: After-Chemo-Thread

hey, Taglilie !

suuuuuper idee ! hätte frau schon früher einfallen können *ggg*
wünsch dir alles gute uhnd wir lesen uns sicher noch des öftere

@all: hoffe es geht euch allen besser als mir......da hat die grippekeule mit 39° fieber und allen anderen schönen sachen,so richtig zugeschlagen

aber das geht auch vorbei....

schönes wochenende......lg..isa
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.02.2013, 20:52
Taglilie Taglilie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Ort: Bayern
Beiträge: 403
Standard AW: After-Chemo-Thread

Liebe Anne,

Du "darfst" selbstverständlich hier schreiben, auch bevor Du durch die Chemo durch bist. Ich dachte mir einfach, dass wir hier halt nicht mehr über das tägliche Chemobefinden schreiben (das ist ja im Chemotagebuch), sondern über das, was sonst noch demnächst ansteht, vielleicht auch über die Chemo-Nachwehen oder wie es uns sonst noch geht.

Liebe Sommerbiene, Du Arme,

Mensch, Pass bloß auf, so hohes Fieber in unserem Alter
Aber im Ernst, schone Dich und lass Dich pflegen, damit Du ganz schnell wieder gesund wirst und uns gute Tipps geben kannst
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.02.2013, 21:31
Benutzerbild von Don Quichote
Don Quichote Don Quichote ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 191
Standard AW: After-Chemo-Thread

Na, hier bin ich ja genau richtig, Tag 12 nach der letzten Chemo
__________________
Liebe Grüße von Don(na) Q.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.02.2013, 22:01
sonnenliesel sonnenliesel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2012
Beiträge: 157
Standard AW: After-Chemo-Thread

Super Idee,dieser Thread!
Ich freue mich,das ich Euch Mädels von damals hier wieder treffen kann.
Es war wirklich keine leichte Zeit,aber wir haben uns gegenseitig gezogen,gehalten u.aufgefangen.
Meine Chemo ist seit fast 11 Wochen Geschichte,ich quäle mich mittlerweile durch die Bestrahlung(Nr.11 v.38).
Ich freue mich schon so auf meine AHB u.hoffe hinterher bin ich wieder ganz neu.
Auch mit der AHT habe ich schon begonnen-keine NW,kennt das jemand von Euch?
Ach ja,heute habe ich das erste mal festgestellt,das meine Gesichtsbehaarung wieder kommt-Wimpern,Brauen u.leider auch mein Oberlippenbärtchen.
Das erste mal Zupfen steht bald an.
Mein Haupthaar ist auch schon ca.2cm nachgewachsen-leichter Flaum,aber immerhin.
Es geht wieder aufwärts!
sonnenliesel

Geändert von sonnenliesel (16.02.2013 um 22:03 Uhr) Grund: Schreibfehler
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.02.2013, 22:25
Taglilie Taglilie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Ort: Bayern
Beiträge: 403
Standard AW: After-Chemo-Thread

Hey Donna und Sonnenliesel,

Wie geht's Euch denn? Wäre schön, weiterhin von Euch zu höhren.

Ich Kämpfe nach wie vor gegen das Wasser.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.02.2013, 22:32
Zombie Zombie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2012
Beiträge: 153
Standard AW: After-Chemo-Thread

Hey,

Da bin auch ich wieder!!!!

7 Wochen nach der letzten Tac Chemo und ich warte sehnsuechtig auf meine ersten Stoppeln.....wann kamen eure Haare zurueck???

Schoenen Abend und gute Nacht

Geändert von gitti2002 (16.02.2013 um 23:34 Uhr) Grund: PN
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.02.2013, 22:40
Benutzerbild von Don Quichote
Don Quichote Don Quichote ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 191
Standard AW: After-Chemo-Thread

Von den Chemo-Nachwirkungen geht es mir eigentlich gut. Im Mund ist noch "blödes Gefühl" aber nicht schlimm. Das Konditionstief ist auch überwunden, ich komm schon wieder die kellertreppe hoch ohne dass ich ein Sauerstoffzelt brauche

Mit Wasser hab ich nur das Problem, dass es mir immer wieder aus den Augen quillt, je mehr sich mein Chemo-Hirn langsam regeneriert - aber zum rumheulen hab ich einen anderen Thread

Nächste Woche hab ich einen Termin in der Strahlenklinik, da werden dann die Termine für die nächsten 6 Wochen festgelegt. Anscheinend bestrahlen die von morgens um sechs bis abends 22 Uhr

edit: seit 3 Tagen wachsen meine Haare wieder - hab schon eine 0,5mm lange Löwenmähne
__________________
Liebe Grüße von Don(na) Q.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.02.2013, 23:05
Brigitte 1955 Brigitte 1955 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2010
Ort: OWL
Beiträge: 373
Standard AW: After-Chemo-Thread

Meine letzte Chemo war Anfang Oktober. Habt ihr für mich auch noch ein Plätzchen frei? Ich muss mich auch immer noch mit NW's herum plagen. Nächste Woche geht's auf zur Reha, AHB ist ausgefallen, weil nach der letzten Chemo 6 Wochen später erst ein CT gemacht werden musste um zu sehen wie erfolgreich die Quälerei war und sie war bislang erfolgreich. Ich hoffe, dass man meinen Knochen- und Muskelschmerzen und den Missempfindungen in den Füssen helfen kann.
@zombie, TAC hatte ich 2008, meine Haare haben sich da erst nach etwa 12 Wochen gezeigt. 2012 bekam ich Eribulin. War wohl nicht so aggressiv , da war der erste Flaum um schon vor dem 12 Cocktail zu sehen. Von. Löwenmähne kann ich aber immer noch nicht sprechen
Liebe Grüsse
Brigitte

Geändert von Brigitte 1955 (17.02.2013 um 09:56 Uhr) Grund: Vertippt
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.02.2013, 08:03
AnLiBo AnLiBo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2012
Ort: Duisburg
Beiträge: 156
Standard AW: After-Chemo-Thread

Hui, schön, dass die Idee des "After Chemo-Threads" schon umgesetzt wurde .
Da bin ich wieder - glaub ich...
Die Chemo hat mich echt umgehauen, nur ganz anders als gedacht. Nur schlafen und schwitzen und frieren, mental fertig und körperlich total schwach.

Ich hoffe mal, dass das nun langsam überstanden ist und es aufwärts geht.

Am 27ten habe ich Termin beim Onkologen, dann erfahre ich, wie es weiter geht. Er wollte auch mit dem Radiologen sprechen, wann und wie die Bestrahlung dann los geht. Finde ich auf der einen Seite gut, auf der anderen etwas irritierend, denn ich hätte schon gerne selbst meine Termine gemacht.

Auf jeden Fall komme ich langsam in die Stimmung "Juhu Chemo ist samt den schlimmsten NW überstanden" - ein gutes Gefühl .

Schön dass sich hier dann langsam alle wieder versammeln, und wir weiter gemeinsam dem Schalentier - aber so richtig!

Einen schönen Sonntag
Anli
__________________
Ich halte nichts von Diktatur - und eher selten meinen Mund!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 17.02.2013, 10:35
sonnenliesel sonnenliesel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2012
Beiträge: 157
Standard AW: After-Chemo-Thread

@Taglilie,
gegen die Wassereinlagerungen habe ich von meiner Hausärztin ein Medikament bekommen-hat super geholfen,Wasser war kurze Zeit später weg.
Bekommst Du auch AHT?Hast Du schon was von Deiner AHB gehört?

@Zombie,
bei Tac kenne ich mich nicht aus,aber unter Doc haben sich die Haare schon vor der letzten Chemo durch die Kopfhaut gekämpft.
Nur mit der Körperbehaarung dauert es länger.

@Don Quichote,
Ja,die Bestrahlung geht den ganzen Tag über,bis spät abends.
Ich habe immer gehofft,das ich einen guten Thermin,möglichst früh beizeiten bekomme u.es hat geklappt.
Da es immer relativ schnell geht,bin ich morgens 9 Uhr schon wieder zuhause u. der Tag liegt noch vor mir.
Leider fällt die Bestrahlung sehr oft aus.Ob das gut ist???
Das blöde Gefühl im Mund wird sich sehr bald geben.

@Brigitte,
viel Erfolg bei Deiner Reha u.gute Erholung.
Die Missempfindungen halten bei vielen sehr lange an-habe ich schon oft gelesen.Darunter leide ich zur Zeit auch noch.
Dazu kommt auch diese Schwäche in den Gliedern-Polyneuropathie nennt sich das laut meiner Ärztin.

@AnLiBo,
Ich drück Dir die Daumen,das es bald aufwärts geht.
Ich bin auch seit meiner Chemo eine Frostbeule u. wie es aussieht,ist diese NW chronisch geworden.
Die Thermine selbst bestimmen ist so eine Sache.In der Strahlenklinik geht das bei uns gar nicht.Aber vielleicht hast Du auch Glück.
Du hast recht,man merkt langsam wieder,das die Lebensgeister zurück kehren.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag,auch wenn er grau ist.
sonnenliesel
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.02.2013, 10:36
sommerbiene sommerbiene ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2012
Ort: österreich
Beiträge: 386
Standard AW: After-Chemo-Thread

liebe Taglilie. ..

..danke für die lieben genesungswünsche....du hast recht,in unserem zarten alter dürfen wir nix riskieren

heute gehts mir schon besser, war scheinbar gestern die letzte virenattacke

im übrigen ,wen es interessiert wie der derzeitige after-chemostand bei mir ist...ich hatte das zeugs ja höchstdosiert erhalten:

*gewicht...wieder fast beim alten
*haare alle wieder da (auf die unterhalb des kinns hätte ich gern verzichtet)
*kopfhaare ca. 5 cm lang, dicht aber eher flaum als haar (weit weg von meiner ehemaligen haastärke )
*nägel an fingern und zehen wachsen eeeendlich gesund nach (helf da etwas mit haut- nagel -haar- tabletten nach )
*haut wieder top
*chemobrain (hirn) st nicht mehr so akkut

und jetzt das weniger tolle:
*knochen und gelenkschmerzen hängen noch sehr an mir
*schnell müde ,aber mit der luft gehts besser!
*die neurophatie an fingern und füßen ist mir bis dato auch treu geblieben!
*etwas wasser in der gegrillten brust,die ich schön brav mit bioil massiere

so,das war ein kleiner überblick ,wie es bei mir ,so 7 monate nach chemoende aussieht.

kommt ja immer auf die zusammensetzung und stärke der zytostatika an,wie sich die langzeitNw halten..ich hoff,das verschwindet bei so mancher von euch schneller!!!

die grillerei hab ich,denke ich zumindest,fast schadenfrei überstanden.

so dann wünsch ich euch nen schönen sonntag und wer fragen hat....immer gerne


glg.....isa

ohhh...mein smartphon braucht saft !

Geändert von sommerbiene (17.02.2013 um 11:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.02.2013, 12:32
Benutzerbild von Maditta61
Maditta61 Maditta61 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 235
Standard AW: After-Chemo-Thread

Hallo zusammen, möchte mich hier auch gerne anschließen . Ist eine tolle Idee.
Meine Chemo (Taxol/Topotecan) ist 18 Wochen her, muß nur alle vier Wochen in die Klinik und mich anzapfen lassen, daß mir Zumeta eingeflöst wird.
Es ist immer noch ein auf und ab körperlich, muß noch sehr haushalten mit meinen Kräften!

""Aber wir lassen uns nicht unterkriegen, nicht wahr !""

Wünsch euch noch einen schönen Sonntag,

Gruß Maditta💜💜💜
__________________
Glück kann man nur festhalten, indem man es weiter gibt.Werner Mitsch
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.02.2013, 13:08
AnLiBo AnLiBo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2012
Ort: Duisburg
Beiträge: 156
Standard AW: After-Chemo-Thread

Soo gerade endlich mal wieder entspannt gebadet - naja, was so entspannt heißt....

Langsam merke ich doch viele NW viel deutlicher, ich schwitze ständig patsch nass, nur um kurz danach zu frieren wie bescheuert, die Füße sind taub und kribbeln blöd rum, die Beine sind irgendwie nicht meine, so weich und unsicher, Temperaturempfinden stimmt gar nicht mehr - Wasser heiß? Nö - merk ich nichts von und und und - ich bin total fremd in meinem eigenen Körper.
Der Kopf will langsam wieder, aber der Rest? Macht mir echt Angst, was davon alles übrig bleibt!
Vom Geschmack reden wir mal gar nicht, das ist ja noch schlimmer als mit den Taxanen.....

Eigentlich hatte ich gehofft, es wird ein wenig besser durch die "schwächere" Chemo diesmal, aber das kann ich nicht gerade behaupten, es ist nur anders schlimm.
Aber bestimmt bin ich nur mal wieder zu ungeduldig - die Hoffnung stirbt ja zuletzt.
Immerhin scheint endlich mal die Sonne und der blöde Schnee ist weg - es kann Frühling werden!
__________________
Ich halte nichts von Diktatur - und eher selten meinen Mund!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.02.2013, 23:01
Taglilie Taglilie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Ort: Bayern
Beiträge: 403
Standard AW: After-Chemo-Thread

So, jetzt komm ich endlich auch mal dazu, ein bisschen was zu schreiben... Habe mich total gefreut, hier altbekannte und auch neue Weggefährtinnen zu finden. <3lich Willkommen, Maditta und Brigitte!

Liebe Anli, mir geht's ja ähnlich wie Dir, die Chemo ist eigentlich vorbei, aber zum dicken Ende kommen die NW Hämmer. Gut, bei mir ist es ja hauptsächlich "nur" das Wasser und die Fingernägel. Aber irgendwann muss es ja vorbeigehen.
@Sommerbiene, da weiß ich nicht ob ich lachen (nach 7 Monaten wieder fast Normalzustand) oder weinen (was, so lange dauert das?) soll .
@Donna, na wenigstens geht es bei Dir aufwärts, freue mich so für Dich.
@Sonnenliesel, was für ein Medikament hastbDu denn gegen das Wasser bekommen? Habe auch Medis, aber die wirken nicht wirklich. Ich Kriege übrigens keine AHT und die AHB plane ich, sobald ich weiß, dass die Bestrahlung starten kann.
@Zombie, bin auch schon ganz gespannt, wann sich Haaremäßig was tut. Ist aber schwierig zu beurteilen, weil mir ja einige Stoppeln erhalten geblieben sind.

Wir waren heute Abend im Kabaret bei Django Asül, sehr lustig. Weiß aber nicht, ob man den außerhalb von Bayern kennt. Hat gut getan, wieder mal wegzugehen, habe aber festgestellt, dass es erstens schwierig ist, irgendwelche Klamotten zu finden, die nicht Leggins und Sweatshirt heißen, in die ich noch reinpasse. Fast noch schwieriger ist es, Schuhe zu finden, dito. Und so bin ich in Rock, langer Bluse und - Goretexstiefeln zu Django Asül. Gut, dass noch soviel Schnee liegt, da war's nicht ganz so unpassend. Komme mir mittlerweile nur noch wie ein plumpes Monster vor

Naja, gute Nacht, und einfach positiv denken
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ahb, bestrahlung, nachsorge


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:10 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD