Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.08.2008, 19:29
Benutzerbild von tigimon
tigimon tigimon ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 96
Standard Hyperthermie - Intraperitoneale Perfusionshyperthermie

Hallo an alle!

Habe mich heute wegen meines Rezidives (Metastasen im Bauchraum) mit
Biokrebs Heidelberg in Verbindung gesetzt.
Die haben mir die Biomed Klinik in Bad Bergzabern zwecks Hyperthermie empfohlen.
Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Intraperitonealer Perfusionshyperthermie?

Wie geht das denn vor sich, d.h. wie wird die Flüssigkeit in den Bauchraum eingeleitet?

Danke für Infos!
__________________
Leben ist, was geschieht,
wenn du gerade etwas ganz anderes vorhast!
John Lennon
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.08.2008, 21:48
Benutzerbild von Christine R.
Christine R. Christine R. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 1.338
Standard AW: Hyperthermie - Intraperitoneale Perfusionshyperthermie

Schicke Dir eine PN von einer Userin hier , die in Bad Bergzabern war
und diese Behandlung hatte


Liebe Grüsse

Christine
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.08.2008, 23:36
Benutzerbild von mischi79
mischi79 mischi79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 33
Rotes Gesicht AW: Hyperthermie - Intraperitoneale Perfusionshyperthermie

hallo liebe tati,

meine mama ist in bad bergzabern. es ist sehr weiter zu empfehlen. meine mama fühlt sich gut aufghoben und bei vielen patienten hat die therapie sehr gewirkt und den krebs zum stillstand gebracht. es sind manche patienten schon durch diese therapie jahrelang ohne krebsfortschreitung in behandlung. natürlich reagiert jeder körper anders darauf, aber es ist wieder eine option. viiieel glück- alles liebe - michelle
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.08.2008, 09:59
Benutzerbild von tigimon
tigimon tigimon ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 96
Standard AW: Hyperthermie - Intraperitoneale Perfusionshyperthermie

Hallo Michelle!

Danke für Deine Antwort.

Welche Behandlung bekommt denn Deine Mama und wie sind die Nebenwirkungen?
Wie lange muss Sie denn für Chemo und Hyperthermie immer in der Klinik bleiben?

LG
__________________
Leben ist, was geschieht,
wenn du gerade etwas ganz anderes vorhast!
John Lennon
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.10.2008, 19:14
Solveig Solveig ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2005
Beiträge: 21
Standard AW: Hyperthermie - Intraperitoneale Perfusionshyperthermie

Hallo,

warst du jetzt schon in der Biomed Klinik? Wenn ja wie sind deine Erfahrungen? Wie lange musstest du für die Chemo + Hyperthermie bleiben?
Mein Freund hat dort nächste Woche auch einen Termin.

LG
Solveig
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:51 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD