Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #211  
Alt 16.04.2007, 23:56
Benutzerbild von meliur
meliur meliur ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 895
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Ihr Lieben alle!

Nach 2 Wochen Pause melde ich mich wieder zurück und freue mich, dass Ihr alle so fleißig weitergeschrieben habt im thread. Und dass auch neue Mitschreiber dazugekommen sind!
Ich hatte in England eine ziemlich schöne, wenn auch anstrengende Woche. Es war schön, mein kleines Patenkind zu sehen und mit ihm den 2. Geburtstag zu feiern, und nach Jahren alte Freunde wieder zu treffen, London wiederzusehen, die Sprache wieder zu hören... Dann gabs nur eine kurze Zwischeneinkehr zuhause und gleich weiter zu meinen Eltern, erst gestern abend sind wir zurückgekommen... Jetzt bin ich um viele Erlebnisse und eine dicke Mandelentzündung reicher, die ich seit England mit mir rumgeschleppt und dummerweise nie auskuriert habe, inzwischen ist ein gemeiner Husten dazugekommen und ich werde auch gleich wieder ins Bett kriechen
Aber wie leid es mir tut, zu hören, dass Luna-Tina morgen schon wieder unters Messer kommt! Und ich kann Dir, liebe Tina, nur noch nachträglich alles Liebe wünschen zum Geburtstag! Aber Du sollst wissen, dass ich sehr an Dich denke morgen, bestimmt mit allen anderen hier

@Norbert
Wie schön zu hören, dass es Dir etwas besser geht, super!!

@Jelly
Es rührt mich sehr, zu lesen, wie Du Deine innere Einstellung geändert hast. Sich auf den Sommer zu freuen ist soo viel schöner und besser als sich den Sprung vom Hochhaus vorzustellen!

@Tronic-Tina
Bei Dir gehts morgen auch los mit dem bunten Chemo-Cocktail... Alles Gute dafür, und auf dass keine Nebenwirkung auch nur wagt, sich bei Dir bemerkbar zu machen!!

@Sabine
Deine philosophischen Ergüsse sind willkommen, v.a. wenn es so positive sind - und Du hast doch gesehen, dass ich auch gerne mal rumtexte über Sinn und Moral im Allgemeinen und Besonderen

@consi und skandimann
willkommen!

Es ist schön, wieder hier zu sein und zu sehen, wie es Euch allen geht. Bis bald!

Meliur
Mit Zitat antworten
  #212  
Alt 17.04.2007, 10:15
Benutzerbild von teerose10
teerose10 teerose10 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2007
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 268
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Liebe Tina

alles Gute für deine OP, werde an dich denken.

Lieben Gruss
Margret
Mit Zitat antworten
  #213  
Alt 17.04.2007, 10:16
Benutzerbild von teerose10
teerose10 teerose10 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2007
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 268
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Hallo liebe Meliur

schön, dass du wieder da bist. Hoffe du hast dich ein wenig erholt.

Ganz lieben Gruss
Margret
Mit Zitat antworten
  #214  
Alt 17.04.2007, 15:30
Benutzerbild von teddy.65
teddy.65 teddy.65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2005
Ort: zwischen HH und HB
Beiträge: 794
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Hallo meliur,

schön, dass du wieder da bist. Gute Besserung für deine Mandelentzündung!!

Luna-Tina müsste mittlerweile wieder auf ihrem Zimmer sein. Sobald sie in der Lage ist und Lust hat, wird sie sich hoffentlich telefonisch bei mir melden. Wenn sie es will, werde ich euch auf dem Laufenden halten.

Tronic-Tina ist heute auch ständig in meinen Gedanken. Hey T-Tina, ich hoffe der Cocktail wirkt was er nur wirken kann und stoppt alles was du dort nicht wachsen lassen willst!! Lass die bösen zellen schon mal wissen was auf sie zukommt und sie nun eh aufgeben können.
__________________
glg
Sabine

Rektum CA Nov. 2004, OP im Feb. 2005 mit Anlage eines endständigen Colostomas, Chemo bis Sept. 2005. Es geht mir gut
Mit Zitat antworten
  #215  
Alt 17.04.2007, 16:06
Benutzerbild von meliur
meliur meliur ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 895
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Liebe Sabine,

wenn Du Luna-Tina an der Strippe haben solltest, grüßt Du sie bitte ganz, ganz herzlich von mir? Konnte sie vorher was sagen, wie lange sie ungefähr bleiben muss? Ich drück jedenfalls die Daumen, dass es ihr gut geht, sie nicht zu schlimme Schmerzen hat, und dass alles schnell wieder heilt.
Und ganz besonders natürlich, dass man nichts Blödes gefunden hat!

Meliur
Mit Zitat antworten
  #216  
Alt 17.04.2007, 18:10
Benutzerbild von teerose10
teerose10 teerose10 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2007
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 268
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Hallo liebe Sabine

grüße Luna-Tina auch recht herzlich von mir, wenn du sie am Telefon hast, sage ihr wir haben alle an sie gedacht und alle Daumen gedrückt die wir haben. Hoffen, dass es ihr gut geht und sie nicht zu schlimme Schmerzen hat und sie bald wieder fit ist und wie Meliur schreibt, dass man nichts Blödes gefunden hat.

Wünsche dir noch einen schönen restlichen sonnigen Dienstag

Liebe Grüße
Margret
Mit Zitat antworten
  #217  
Alt 17.04.2007, 18:12
Benutzerbild von teerose10
teerose10 teerose10 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2007
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 268
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Liebe Meliur

nochmal es ist schön, dass du wieder hier bist.

Wünsche dir auch gute Besserung für deine Mandelentzündung.

Wie war es denn in England ???

Wünsche dir noch einen schönen restlichen sonnigen Dienstag

Liebe Grüße
Margret
Mit Zitat antworten
  #218  
Alt 17.04.2007, 22:10
Benutzerbild von meliur
meliur meliur ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 895
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Hallo liebe Margret,
danke für Dein Willkommen und Deine Besserungswünsche - ja, ich hoffe auch, dass das bald mal aufhört, noch immer huste und schnupfe ich mich so durch den Tag, dass es für die Bazillen die wahre Freude sein muss, aber ich schlucke brav und fleißig meine Tropfen und gurgle und überhaupt... Morgen wird das wohl noch nix mit arbeiten...

Übermorgen hab ich Becken-MRT, Leute, drückt mir die Daumen, dass die nix Neues finden! Bisher sah alles so gut aus...
Nächste Woche steht schon wieder eine Koloskopie an, boah, watt freu ich mich schon wieder aufs Abführen . Außerdem wird eine Spiegelung von Magen und Dünndarm gemacht (also müssen spätestens bis dahin meine Mandeln wieder abgeschwollen sein!!) um zu sehen, ob sich dort auch Polypen tummeln. Was dann doch ein ziemlich eindeutiger Hinweis auf FAP wäre. Ich mag nicht dran denken... Aber ich versuche es so zu halten, wie wir uns hier ja alle immer erzählen: das Beste hoffen! Zuversichtlich nach vorne gucken!

Geht Euch das auch manchmal so, dass Euch, gerade nach so einer Ferienpause und wenn Ihr eine Weile keine Beschwerden hattet, der ganze Krebs so abstrakt und unwirklich vorkommt? Ich hab in einigen Momenten den Eindruck, als hätte ich monatelang über etwas herumtheoretisiert, was mich gar nicht betrifft. Aber das sind nur Momente - dann gibts auch wieder die vielen anderen, da packts einen voll von hinten und ich habe das Gefühl, ich kann mich der Angst gar nicht entziehen, der Angst vor neuen Horrormeldungen, der Angst davor, dass mir oder den Ärzten nichts mehr einfällt, keine Strategie mehr, kein Umgang mit dem Ungewissen...
Klar, was frage ich eigentlich, natürlich kennt Ihr alle diese Wechselbäder...

Übrigens hat mich, als ich wieder heimkam, hier ein Brief vom Landratsamt empfangen mit dem Behindertenausweis: GdB 80%, vorerst auf 5 Jahre! Na, das kann ich also gleich noch mit zur Steuererklärung dazulegen. ging echt schnell, mein Antrag liegt noch keine 6 Wochen zurück, wenn ich mich recht erinnere!

Margret, bei Dir steht der Antrag ja noch aus, wenn ich das richtig mitbekommen habe. Sollte dem so sein, dann geh gleich mit allen erforderlichen Unterlagen zum Versorgungsamt, das erhöht die Chancen sehr, dass es ziemlich schnell geht. 'Ich habe alle Befunde schon kopiert, außerdem ein Passfoto dabei gehabt und das Antragsformular (kann man sich aus dem Internet holen) ausgefüllt, soweit ich konnte. Die Dame am Schalter war ganz baff, der Rest war in 2 Minuten ausgefüllt und sie war dankbar, dass ich schon alles für sie kopiert hatte. Ich war nach 5 Minuten wieder draußen und jetzt hab ich schon den Ausweis.

Ich denke sehr an die zwei Tinas, hoffentlich ist ihre Moral oben und sie sind guten Mutes, hoffentlich haben sie keine Beschwerden und sind bald wieder fit...

Euch allen einen schönen Abend!

Meliur
Mit Zitat antworten
  #219  
Alt 17.04.2007, 22:26
Benutzerbild von teerose10
teerose10 teerose10 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2007
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 268
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Hallo liebe Meliur

für die Bazillen ist es sicher die wahre Freude, aber denke mal, wenn du deine Tropfen weiter fleißig nimmst, bist du bald wieder ok und deine Mandelentzündung ist wieder weg. Arbeiten gehen würde ich morgen dann noch nicht.

Drücke dir ganz fest die Daumen, dass sie bei deinem Becken-MRT nichts finden. Musst du da vorher ein Kontrastmittel trinken ???

Drücke dir die Daumen, dass deine Mandeln abgeschwollen sind, wenn bei dir eine Spiegelung vom Magen und Dünndarm gemacht wird.

Immer positiv denken und gemeinsam sind wir stark und wir schaffen das alle gemeinsam

Mir kommt es auch unwirklich vor, da ich mich zur Zeit topfit fühle, da ich keine Beschwerden habe.

Liebe Meliur ich habe den Antrag wegen Schwerbehinderung schon hier, habe den auch soweit ausgefüllt, was ich ausfüllen konnte, werde den mogen mal hier bei uns zum Landratsamt vorbei bringen, muss nur noch schauen wegen einem Foto von mir. Wollte morgen noch zur Rentenversicherung und für meinen Sohn dort was abgeben, damit er Halbwaisenrente bekommt, zumindest solange er noch in der Lehre ist, da sein Vater/mein EX-Mann ja im Januar 2007 verstorben ist.

Ich denke auch an die zwei Tinas und hoffe auch das die Beiden guten Mutes sind und sie keine Beschwerden haben und bald wieder fit sind.

Wünsche dir und allen Anderen hier auch noch einen schönen restlichen Abend

Lieben Gruss
Margret
Mit Zitat antworten
  #220  
Alt 18.04.2007, 13:08
Benutzerbild von Jelly
Jelly Jelly ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2005
Ort: Freigericht
Beiträge: 779
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Liebe Meliur,

für das MRT wünsche ich Dir alles Gute, ich hoffe sehr, daß alles OK ist. Ich drück Dir die Daumen !!

Liebe Grüße
Jelly
__________________
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Mit Zitat antworten
  #221  
Alt 18.04.2007, 15:46
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.135
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Liebe Meliur!
Für Deine Untersuchungen drücke ich Dir ganz doll die Daumen. Ich weiß ja auch, welche Anspannung das ist vor den Untersuchungen...

Ach Meliur, wie gut weiß ich doch, wie das ist, wenn man Angst hat. Im Moment zieht sich der Mantel der Angst wieder sehr fest um mich. Ätzend! Man kann sich dem gar nicht entziehen und an solchen Tagen vermag einem nicht mal die Sonne die Seele zu wärmen...
Ich muß mich ein wenig an die Seite stellen, kann mich auch hier im Forum nicht so einbringen. Ach menno, oftmals bin ich so verzweifelt, so voller Wut und Trauer...

Dir wollte ich auf jeden Fall schreiben, daß ich an Dich denke!

Und Luna-Tina und Tina, ich denke auch an Euch! Hoffe, daß Ihr alles gut übersteht, diesen ganzen Wahnsinn

Liebe Grüße,

Leena
Mit Zitat antworten
  #222  
Alt 18.04.2007, 16:16
Benutzerbild von Birgit4
Birgit4 Birgit4 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.07.2005
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 2.077
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Liebe Meliur,
ja es ist ein Höllengang ,jede Vorsorge...ist für mich ein Schritt nach hinten.
Und wenn ich weiß alles ist Ok....kann ich wieder normal "Leben"!!!!!!
Aber der Tod war einfach schon so nah......und ich fürchte mich manchmal vor dem Tag ,wo die Ärzte nicht's mehr für mich tun können.
Wie du siehst sind unsere Gefühle hier gleich.
Es ist manchmal alles so unwirglich...wie ein Traum!

Ich möchte dir für übermorgen alles "Gute" wünschen.
Und auch für die nächste Woche.
Meine guten Gedanken und Wünsche sind ganz nah bei dir liebe Meliur.
Eine feste Umarmung und viel Kraft schicke ich dir.

Alles Liebe für "Euch alle hier "

lieben gruß
von Birgit
Mit Zitat antworten
  #223  
Alt 18.04.2007, 16:54
Benutzerbild von meliur
meliur meliur ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 895
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Liebe Jelly, Leena, Birgit, Margret und all Ihr anderen,

wie schön und herzerwärmend, wieder von Euch zu lesen, habt Dank für Eure Anteilnahme! Wird schon alles schiefgehn morgen... Ich werde Euch natürlich berichten, was herauskam.
Im Moment habe ich wieder Arzttermine am Streifen, erst MRT, dann Hausärztin, nächste Woche dann in der Schweizer Klinik, wo ich Reha hatte, dann beim Gastroenterologen...
Ich träume davon, mal einen ganzen Monat lang KEINEN EINZIGEN Arzttermin zu haben, kein Wartezimmergehocke, keine Blutabnahme, kein Bauchgeknete und Redenmüssen über Stuhlgang und Blähungen, keiner, der mir in den Hintern guckt oder sonstwo rein. Uns allen wünsch ich das!

Zum Trost haben mein Freund und ich ein bisschen Pfingsten geplant. Das macht Spaß und ist was zum echt drauf freuen. Wir wollen meine Freundin in Leipzig besuchen, und danach noch für ein paar Tage an die Ostsee. Ich war da noch nie. Hat jemand Tipps? Was ist besser, Usedom oder Rügen? Was sollte man auf keinen Fall versäumen? Was kann man getrost links liegenlassen? Kennt jemand eine nette Pension?

Meliur
Mit Zitat antworten
  #224  
Alt 18.04.2007, 17:35
Benutzerbild von Jelly
Jelly Jelly ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2005
Ort: Freigericht
Beiträge: 779
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Liebe Meliur,

ich habe einen Schwager auf Usedom (Zinnowitz), den wollen wir auch im Mai/Juni besuchen, auf Rügen war ich mal eine Woche im Mai, die Insel ist zu der Zeit noch nicht so überlaufen und total schön. Kann auf Anhieb nichts sagen, was man sich schenken könnte, aber der Leuchtturm auf Rügen ist toll, die Aussicht wahnsinn - Rügen mit der Steilküste und im Süden die Sandstrände, wunderbar. Meine Daumen für morgen sind gedrückt !

Alles Gute !
Liebe Grüße
Jelly
__________________
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Mit Zitat antworten
  #225  
Alt 18.04.2007, 18:23
Benutzerbild von teerose10
teerose10 teerose10 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2007
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 268
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Liebe Meliur

Meine Daumen für morgen sind auch ganz fest gedrückt, werde an dich denken, dich mal drücke

Ich kenne mich an der Ostsee nicht so aus. Rügen soll sehr schön sein, haben mir mal meine ältere Schwester und mein Schwager gesagt, die waren schon mal auf Rügen.

Gebe dir Recht, dass wäre wirklich mal schön einen Monat keine Arzttermine oder auch Bestrahlungen, aber das haben wir irgendwann auch hinter uns.

Wünsche dir und deinem Freund einen schönen restlichen Mittwochabend

Ganz liebe Grüße
Margret
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD